Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ausaat auf Agar

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Ausaat auf Agar Empty Ausaat auf Agar

Beitrag  karlchen am Fr 25 Feb 2011, 12:48

Hallo Leute,

hab mir mal nen Spaß erlaubt und ein paar Aussaaten auf Agar gemacht. Alle Gefäße und der Agar wurden dazu autoklaviert. Dem Agar habe ich alle Pflanzennährstoffe beigemischt und zur Sicherheit noch ein bisschen Iprodion gegen Samenbürtige Pilze. Der Agar hat einen PH-Wert von 6,4 und einen Salzgehalt von 2g/l. Die Samen habe ich mit Natriumhypochlorid Oberflächensterilisiert und dann unter einer Laminarbox ausgesäht. Habe zum Test eine Mischung Echinocereussamen benutzt und diese vorher auch noch auf Samenbürtige Keime getestet. Die getesteten Samen sehen, überraschenderweise bis jetzt noch ganz ok aus(nur ein Pilz bisher). Hier mal ein paar Fotos, gekeimt ist nach 3 Tagen noch nix:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Habe, wie auf dem anderen Bild zu sehen auch noch ein paar andere Pflanzen ausgesäht, welche die Keimfreie Aussaat sicherlich eher benötigen als Echinocereen. Ich berichte, wenn sich was sichtbares entwickelt.
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 627

Nach oben Nach unten

Ausaat auf Agar Empty Re: Ausaat auf Agar

Beitrag  Dominik am Fr 25 Feb 2011, 12:58

Hallo Karlchen,

viel Erfolg wünsche ich dir bei deinem Vorhaben.. Sag mal, ziehst du sonst Pilze ran? Irgendwie errinnert mich das an Pilzzucht..
Dominik
Dominik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461

Nach oben Nach unten

Ausaat auf Agar Empty Re: Ausaat auf Agar

Beitrag  karlchen am Fr 25 Feb 2011, 16:18

Hallo Dominik.
Ja, sonst gehts bei mir um Pilze, aber nur zu Forschungszwecken. Zuhause mach ich das natürlich nicht. Wobei man ja in vielen Bereichen das sterile Arbeiten benötigt.
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 627

Nach oben Nach unten

Ausaat auf Agar Empty Re: Ausaat auf Agar

Beitrag  Micha am Fr 25 Feb 2011, 16:46

hallo
Quelle Wikipedia:
In der Lebensmitteltechnik wird Agar (in der EU als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E 406) als Verdickungsmittel, z. B. in Suppen, für Süßwaren und Eiscreme eingesetzt . . . . usw usw.

mal blöd gefragt ist das das Zeugs? das was da in deinen Gläsern ist.
2.Frage: ist das das was ich auch kaufe und in meinen Wein tu zu Klärung oder ist das etwas anderes. Das Zeugs heißt auch Agar
Micha
Micha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 268
Lieblings-Gattungen : Hybriden, Arios, Astros, Ecc.

Nach oben Nach unten

Ausaat auf Agar Empty Re: Ausaat auf Agar

Beitrag  Liet Kynes am Fr 25 Feb 2011, 17:00

Das ist das selbe Zeug. Agar = Agar-Agar. Es begegnete mir erstmals im Zusammenhang mit Vollwertkost bzw. als Antwort auf die Frage, welche tierischen Produkte man leicht durch natürliche/pflanzliche bei der Ernährung ersetzen kann. Agar-Agar ist halt das vegane Äquivalent zur Gelatine in der Lebensmittelherstellung. Für unsere Zwecke dürfe Gelatine aber keineswegs das Äquivalent zu Agar sein, wie es aus dem Wiki-Artikel wohl hervor geht.
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Ausaat auf Agar Empty Re: Ausaat auf Agar

Beitrag  karlchen am Mo 28 Feb 2011, 17:55

Hallo,

das Agar, welches in Laboren benutzt wird ist natürlich auch viel reiner als das im Lebensmittelbereich, ansonsten ist es das gleiche. Es geht dabei eigentlich nur darum eine feste Matrix für Nährlösungen in den verschiedensten Bereichen zu haben. Agar-Nährböden werden in Laboren für Zellkulturen, In-vitro-Pflanzenanzucht,Pilz-, und Bakterienkulturen benutzt. Der Vorteil von Agar gegenüber Gelatine ist, das es nicht von Mikroorganismen zersetzt werden kann. und somit als inertes Substrat geeignet ist.
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 627

Nach oben Nach unten

Ausaat auf Agar Empty Re: Ausaat auf Agar

Beitrag  kakteen und mehr am Mo 28 Feb 2011, 21:41

Hallo,

Pilze und Kakteensamen verträgt sich das? Verstehe das Experiment nicht ganz. Sieht alles sehr flüssig aus, wann willst du die Sämlinge dann umsetzen, oder sollen die auf Hydrokultur gezogen werden. Berichte uns aber trotzdem weiter von deinem Vorhaben.
kakteen und mehr
kakteen und mehr
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 981

Nach oben Nach unten

Ausaat auf Agar Empty Re: Ausaat auf Agar

Beitrag  Gast am Mo 28 Feb 2011, 22:29

Hey Karlchen , halt uns bitte Up-to-date Teufel ... diese Idee hatte ich auch schon seit meinen Orchi´s, aber kann keine Sterilisierung hier zu Hause durchführen ... Mist ! Wink

Sieht alles sehr flüssig aus

Sieht wirklich so aus, aber ist etwa wie Gelatine oder "Wackelpudding" von der Konsistenz...
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ausaat auf Agar Empty Re: Ausaat auf Agar

Beitrag  Liet Kynes am Mo 28 Feb 2011, 23:10

Was mir dazu noch einfällt : Ich hatte mal die Gelegenheit eine Pflanze länger zu beobachten/pflegen, die ebenfalls in so einer Gel-Flüssigkeit stand. Ich gehe mal davon aus, dass es sich dabei auch um Agar gehandelt hat. Leider ist mir entfallen (lange her) um was es sich bei der Pflanze genau handelte, aber es war gewiss keine sukkulente. Allerdings wurzelte sie in einer Vase mit der Flüssigkeit und man musste nur regelmäßig Wasser nachgießen. Das Ganze war von einer Gärtnerei bereits in dem Gebinde verkauft worden. Nach einer Weile allerdings vergrünte die Flüssigkeit , was wohl auf Algenwuchs schließen ließ. Ich kann mich aber selbst bei dieser unsterilen Kultur nicht an Schimmelbefall oder sonstigen Pilzbefall erinnern, der zeitweise auftrat. Nur stellt sich die Frage, wie dicht das von dir angefertigte "Gel" ist und wie aufrecht sich Sämlinge darin werden halten können. Ansonsten denke ich es könnte eine echte Alternative werden, solange Algen fern bleiben. Die bekämen darin nämlich Licht bis zum Boden, oder irre ich da ? Aber ich denke auch, da wirst du evtl. schon prophylaktisch gearbeitet haben, mit deiner Methode.
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Ausaat auf Agar Empty Re: Ausaat auf Agar

Beitrag  karlchen am Mo 28 Feb 2011, 23:52

@kakteen und mehr: Auf die Frage"Kakteen und Pilze" möchte ich mal so antworten: Kenne deinen Feind besser als deinen Freund! Very Happy
Natürlich mach ich da keine Pilze mit rein ist doch klar. Das hat auch nix mit Hydrokultur zu tun denn die Agarmatrix beinhaltet das gesamte Wasser, es ist kaum flüssiges Wasser vorhanden. Nur etwas Kondenswasser. Trotzdem ist fast alles Pflanzenverfügbar.
Ich möchte das nur zur Anzucht bis zu einer gewissen Größe machen und die Pflanzen dann in mein normales Kakteensubstrat umsetzen. Vorher wachsen die Kakteen unter sterilen Bedingungen. Die Pflanzen können problemlos darin wurzeln und es ist keineswegs flüssig, eher so wie sehr sehr fester Wackelpudding. Wenn man schüttelt dann bewegt es sich gar nicht. Man kann die Dichte durch die Zugabe der Agarmenge steuern und ich habe einen ziemlich festen Agar gemacht(2%ig) damit die Sämlinge dort ein paar Monate drin wachsen können. Algen und auch alle anderen Mikroorganismen habe ich wie schon gesagt, vorher durch autoklavieren abgetötet. Die Deckel habe ich nur zur Aussaat unter der Laminarbox(http://www.imedo.de/medizinlexikon/laminarbox) kurz geöffnet. D.h. da dürfte weitgehend nix lebendiges mehr drin sein.Vollkommen kann man das natürlich nicht ausschliessen, deshalb habe ich die Samen auch oberflächensterilisiert und mit einem Kontaktfungizid gebeizt. Die Deckel mach ich jetzt auch nicht mehr auf, bis ich die Pflänzchen eintopfe. Das ist sozusagen Fleischermethode-Extrem Gestört
Bei Orchideen ist das ja Gang un Gäbe, jede, ja wirklich jede! Orchidee im Handel wurde auf Agar ausgesäht oder durch Zellkultur vermehrt.
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 627

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten