Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Substrat

Seite 5 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 40  Weiter

Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Leon am Do 04 März 2010, 19:25

Hallo,

danke für den Hinweis bei mir gibt es gleich 10 Händler, die das anbieten, mal schuan ob die das auch in großen Mengen abgeben.
avatar
Leon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Alex H. am Fr 05 März 2010, 09:11

Ctenoides schrieb:Wie ist die Körnung dieses Substrates?

Hallo,

ich hab' mal ein Bild gemacht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wenn man das Substrat gut durchrührt kommen auch etwas kleinere Bestandteile zum Vorschein. Sehr kleine oder gar staubfeine Bestandteile sind aber so gut wie nicht vorhanden.
Dieses Substrat verwende ich pur oder mische es mit Landerde, Sand oder mit humosen Bestandteilen, je nach Größe der Pflanze, der Wurzelbeschaffenheit oder den jeweiligen Ansprüchen.

Grüße
Alex
avatar
Alex H.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 584
Lieblings-Gattungen : caudiciforme und pachycaule Pflanzen, Knollen- und Zwiebelgewächse, sukkulente Kleinsträucher, südafrikanische Zwergsukkulenten ...

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Christa am Fr 05 März 2010, 15:46

Hallo Alex,

das Substrat sieht ja wirklich super aus. Bei uns hab ich auch so einige Schwierigkeiten an die Sachen ran zu kommen. Hier weis ich z.B. nicht, wie ich an Bims rankomme, ohne so ca. 100 km zu fahren. Auch den ganz kleine Kies bekomm ich hier sehr sehr schlecht. Und wenn, dann finde ich es sehr teuer.

LG Christa
avatar
Christa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1500

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  DieterR am Fr 05 März 2010, 16:32

Hi Christa,

wegen Bims gugg mal auf www.quick-mix.de und da unter Trockenschüttung ->
http://www.quick-mix.de/bimssteingranulate/bimssteingranulate_10.php

Der 80l-Sack hat hier in Nürnberg 22,50 Euro gekostet.

Ggfs. mal bei Quckmix nach einer Bezugsquelle in der Nähe fragen!
avatar
DieterR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2269
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia, Rebutia, Echinocereus, Mesembs

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Travelbear am Fr 05 März 2010, 19:33

Ja, das Bild von Alex zeigt eine sehr gut brauchbare Körnung für Aussaaten.

Also ich mische mir fast jedes Substrat selbst, denn mir ist die richtige pH-Einstellung wichtig. Vorallem wenn ich rein mineralisch kultiviere.
Für Kakteen die eher einen sauren Bereich vorziehen, verwende ich kalkfreie Mineralien, wie Vermiculite, Perlite, Zeolith, Quarzkies, Quarzsand. Kieselgut, Granitgrus ist ebenfalls gut, nur bekomme ich das hier nicht. Damit die Pflanzen trotzdem keinen Calciummangel bekommen, setze ich der Mischung dann noch zwei bis drei gehäufte Eßlöffel Gips zu.

Basische Substrate wie Lava, Bims, Blähschiefer, Akadama, Lehm verwende ich als Mischung für Kakteen die einen pH-oberhalb 7 bevorzugen. Meist setzte ich dann auch noch Kalkgrus und etwas Urgesteinsmehl bei. Auch hier gebe ich etwas Gips zu, aber nur einen gehäuften Eßlöffel, denn die Pflanzen kommen auch über den Kalkgrus an das Calcium heran.

Wichtig ist bei allen Mischungen, daß sie gut durchlässig sind und nicht zu Staunäße führen. Andererseits sollen sie durchaus eine gewisse Menge Feuchtigkeit aufnehmen und zurückhalten um sie dann langsam wieder abzugeben. Ein Substrat, das überhaupt kein Wasser zurückhält ist ungeeignet, denn darin vertrocknet jede Pflanze über kurz ohne lang.

Wichtig ist zu erwähnen, daß torfige und humose Anteile von Natur aus recht sauer sind und durch basische Mineralzusätze abgepuffert werden können.

Gruß Peter
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Gysmo am Fr 05 März 2010, 21:00

Tja, ich muss zugeben, dass ich eigentlich so mische, wie ich koche Embarassed

Habe ich von einem Bestandteil nicht mehr, so versuche ich das mit anderen Substrate zu kompensieren. Bis jetzt ist es gut gelaufen (und bis jetzt konnten auch alle meine Kochkünste ohne Vorbehalte verdauen.... lol! ).

Da wir noch einen natürlichen Strand in Luzern habe, nehme ich jeweils einen kleinen Eimer mit nach Hause gefüllt mit Sand, Steine, Kies und dies wird auch unter Bims, Perlite, Schiefer, Lehmgranulat, Gips, ein bisschen gesiebter Erde daruntergemischt. Bei Mesembs (Lithops und Konsorte) tue ich jeweils unten am Pot viel Steine und Sand rein, damit das Wasser wirklich nicht lange stehen bleibt, die reagieren sofort sehr heikel.
avatar
Gysmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  alex am Fr 05 März 2010, 21:03

Gysmo schrieb:
Da wir noch einen natürlichen Strand in Luzern habe, nehme ich jeweils einen kleinen Eimer mit nach Hause

Das könnte ich nicht, ich hätte dann etwas Sand aber vor allem Glasscherben, Zigarettenkippen und Hunde*** . Wink
avatar
alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 265
Lieblings-Gattungen : Ceropegia, Ceropegia und ... Ceropegia

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Gysmo am Fr 05 März 2010, 21:06

Alex,

Glasscherben habe ich bis jetzt sehr selten gesehen, Hunde*** gibt es dort nicht, ist eine Badeanstalt, also Hunde verboten, und Kippen ? Da müsste ich wirklich suchen gehen, aber bis jetzt noch keine gefunden. Dafür ganz viele Murmeln (zur Freude meiner Jungs), Geldmünzen (irgendwann habe ich dann auch mal meine erste Million zusammen, hehe), und das letzte Mal einen schönen Quarzkristall.....

Der Sand ist ganz fein, könnte fast an der spanische Riviera sein.....
avatar
Gysmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  alex am Fr 05 März 2010, 21:11

Gysmo schrieb:Alex,

Glasscherben habe ich bis jetzt sehr selten gesehen, Hunde*** gibt es dort nicht, ist eine Badeanstalt, also Hunde verboten, und Kippen ? Da müsste ich wirklich suchen gehen, aber bis jetzt noch keine gefunden. Dafür ganz viele Murmeln (zur Freude meiner Jungs), Geldmünzen (irgendwann habe ich dann auch mal meine erste Million zusammen, hehe), und das letzte Mal einen schönen Quarzkristall.....

Der Sand ist ganz fein, könnte fast an der spanische Riviera sein.....

Naja, ich wohne eben derzeit in Erfurt, da liegen diese drei Sachen einfach überall herum, leider.
avatar
alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 265
Lieblings-Gattungen : Ceropegia, Ceropegia und ... Ceropegia

Nach oben Nach unten

Re: Substrat

Beitrag  Gast am Fr 05 März 2010, 22:02

Alex H. schrieb:
Ctenoides schrieb:Wie ist die Körnung dieses Substrates?

Hallo,

ich hab' mal ein Bild gemacht:



Wenn man das Substrat gut durchrührt kommen auch etwas kleinere Bestandteile zum Vorschein. Sehr kleine oder gar staubfeine Bestandteile sind aber so gut wie nicht vorhanden.
Dieses Substrat verwende ich pur oder mische es mit Landerde, Sand oder mit humosen Bestandteilen, je nach Größe der Pflanze, der Wurzelbeschaffenheit oder den jeweiligen Ansprüchen.

Grüße
Alex
Sehr gutes Bild.

Was du geschrieben hast ist sehr gut . Alles drin ,alemal wieder hin und Drin.

Supi Zeug. Beneide Dich dafür !

Gruß Achim Einkaufen no ih not Schade
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 40  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten