Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Verluste, die sehr weh tun

+43
Kampenwand
Knufo
Dennis.R
Luca10.8
doc snyder
Esor Tresed
Tobi F
Kaktussonne32
Christine Heymann
Kaktusfreund81
Dogma
grandiflorus
thx-tom
Andreas75
Spike-Girl
Matches
Piknik
Spickerer
jupp999
CharlotteKL
Tapeloop
Henning
werepi
Cristatahunter
OPUNTIO
Brachystelma
Gymnocalycium-Fan
Papillon
Trude
benni
Orchidsorchid
shirina
komtom
Konni
Toledo
Pieks
Wüstenwolli
chico
Litho
Aldama
papamatzi
thommy
Rebutzki
47 verfasser

Seite 17 von 19 Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19  Weiter

Nach unten

Verluste, die sehr weh tun - Seite 17 Empty Re: Verluste, die sehr weh tun

Beitrag  Antonia99 So 03 März 2024, 21:24

Hm, wenn schon zwei Leute der Meinung sind, dass man noch abwarten sollte, dann stell ich ihn nochmal aufs Regal. Feuchtigkeit von oben kann eigentlich nicht sein, und weich ist da nix.
Antonia99
Antonia99
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1523

Nach oben Nach unten

Verluste, die sehr weh tun - Seite 17 Empty Re: Verluste, die sehr weh tun

Beitrag  jupp999 So 03 März 2024, 22:15

Im schlechtesten Fall kann es allerdings auch sein, dass die Infektion von unten her gekommen und erst oben "durchgebrochen" ist.
Aber abwarten und Tee trinken ... .
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4630
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Verluste, die sehr weh tun - Seite 17 Empty Re: Verluste, die sehr weh tun

Beitrag  Andreas75 Di 05 März 2024, 00:34

Ich würde nicht riskieren, dass sich noch andere Pflanzen anstecken- gerade jetzt ist die gefährlichste Zeit, die Pflanzen nach der Winterruhe am ausgelaugtesten und empfindlichsten.
Ein guter Freund hat mir erst vor wenigen Jahren die Weisheit mit auf den Weg gegeben, bezüglich Bäumen und Sträuchern, von denen wir auch besondere sammeln/ haben: Man muss sich trennen können! Habe ich damals, noch kaum vier/ fünf Jahre her, auch innerlich entrüstet von mir gewiesen, bin aber in der Zwischenzeit auch so weit gereift. Das Leben ist zu kurz, um sich an vielen Dingen festzuhalten.

Vor allem auch an kranken Pflanzen, die erfahrungsgemäß zumeist am Ende doch für die Tonne sind. Also nicht lange damit belasten, auch wenn man sie, wie ich in zwei Fällen, fast 20 Jahre hatte- auch beide selbst angezogen. Wenn man sieht, dass es nichts mehr nützt, dann kurz und schmerzlos- das Selbsttrösten mit "Hat man es wenigstens versucht" ist auf die Dauer und Anzahl zu kraft- und ressourcenraubend sowie demoralisierend. Und man wird nicht jünger.

ich drücke die Daumen, dass es nochmal wird, sehe diese Messe aber definitiv als gesungen an, die Fäule dürfte im Inneren schon die Leitbündel runter gezogen sein.
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 658
Lieblings-Gattungen : Nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Ada, Nimrod und Knufo mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Verluste, die sehr weh tun - Seite 17 Empty Re: Verluste, die sehr weh tun

Beitrag  jupp999 Fr 08 März 2024, 21:57

Hallo zusammen,

eigentlich war es "nur" eine hellbraune Stelle zwischen den Areolen meiner Cop. haseltoiana, aber als ich etwas "geporkelt" habe ...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Shocked  Shocked  Shocked
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
von unten

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das Loch ging ganz (un-)schön tief hinein ... Suspect

Die Pflanze "wohnt" jetzt 39 Jahre bei mir, mal sehen, was weiter passiert ...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4630
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Verluste, die sehr weh tun - Seite 17 Empty Re: Verluste, die sehr weh tun

Beitrag  Kaktusfreund81 Fr 08 März 2024, 22:39

jupp999 schrieb:... eigentlich war es "nur" eine hellbraune Stelle zwischen den Areolen meiner Cop. haseltoiana, aber als ich etwas "geporkelt" habe ...
Moin Manfred,
dann drücke ich mal kräftig mit die Daumen, dass der Stumpf neue Kräfte mobilisieren kann ... .

Sieht aus wie eine mechanische Verletzung am Rand des (weicheren) Scheitelgewebes, die sich was "eingefangen" hat.
Leider ist der Spaß dann wohl über die Leitbündel nach unten "gewandert". Shocked

_________________
Beste Grüße
Sami


https://www.notocactus.eu/
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2269
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Verluste, die sehr weh tun - Seite 17 Empty Re: Verluste, die sehr weh tun

Beitrag  jupp999 Fr 08 März 2024, 22:59

Hallo Sami,

danke.
Ja, ich denke mir, dass das Scheitelgewebe beim Entfernen von Blütenresten oder Früchten einen "weg" bekommen hat.
In Kombination mit Nebeln ...
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4630
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Verluste, die sehr weh tun - Seite 17 Empty Re: Verluste, die sehr weh tun

Beitrag  Esor Tresed Fr 08 März 2024, 23:24

Ich wünsche dir, dass er das packt und seitlich neu austreibt.

@ Andreas: Deshalb habe ich Quarantäne dazugeschrieben. Wenn das nicht möglich ist, würde ich es auch nicht riskieren wollen meine anderen Pflanzen anzustecken. Ich bringe kränkelnde Pflanzen immer gerne zu meinen Eltern. Die wohnen in einem ehemaligen Bauernhaus mit großem Garten, ehemaligem Stall und zwei Scheunen/Holzschuppen. Da kann ich kränkelnde Pflanzen problemlos separieren und entweder sie gehen irgendwann ein oder sie überraschen einen, was gar nicht so selten vorkommt. Very Happy
Esor Tresed
Esor Tresed
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1498
Lieblings-Gattungen : Alles, was glauk, farinös, weiß bedornt, bewollt oder beblühtet ist.

Nach oben Nach unten

Verluste, die sehr weh tun - Seite 17 Empty Re: Verluste, die sehr weh tun

Beitrag  CharlotteKL So 10 März 2024, 11:17

Och nee! Sad So eine schöne Pflanzel

Aber gut, dass unten noch so ein großes Stück heile Copiapoa übrig ist, dann wächst das ja hoffentlich neu.
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1499
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Verluste, die sehr weh tun - Seite 17 Empty Re: Verluste, die sehr weh tun

Beitrag  Perth So 10 März 2024, 13:12

Hallo Forengemeinde,

ob es ein Verlust wird kann Ich noch nicht genau beurteilen. Uncarina ist seit über 30 Jahren in meiner Sammlung und hat jedes Jahr wunderschön geblüht.
Perth schrieb:Moin 😊 einen Meter hoch ist meine Pflanze noch nicht, aber mit der Blütenanzahl kann Sie mithalten Cool[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/url


Habe die Pflanze heute aus dem Keller geholt und gleich gemerkt, dass etwas nicht stimmt.
Der Stamm bis zur Wurzelknolle, braun und weich. Habe Sie gekürzt bis wieder gesundes zu sehen ist und mit Zimt bestreut.
Mal schauen ob Sie es schafft und wieder austreibt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüße und einen schönen Sonntag.
Tino

servimg.com/u/f61/19/46/71/99/img_2914.jpg" />
Perth
Perth
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1346
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen, Mammillaria, Coryphantha, Copiapoen

CharlotteKL mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Verluste, die sehr weh tun - Seite 17 Empty Verluste, die sehr weh tun

Beitrag  Spickerer So 10 März 2024, 18:04

Hallo zusammen,
ich habe im vergangenen Jahr eine Notpfropfung von einem kleinen, scheinbar sauber gebliebenen Teil einer "mit irgend etwas" infizierten
Pflanze gemacht. Das Meiste der alten Pflanze (nicht aus meinem Bestand) war schon irgendwie orange und schrumpfte trocken zusammen.
Auch Innen sah es fast bis in den Scheitel braungefasert aus. Deshalb pfropfte ich eine Scheibe von der Seite. Zunächst wuchs diese gut an
und nachdem sie sich aufgebläht hatte, zeigten sich nach und nach an allen Areolen kleine Kindel. Zum Winter hin stellte ich zunächst das
Gießen ein. Schon nach wenigen Wochen entdeckte ich wieder die Symptome, an denen die ursprüngliche Pflanze eingegangen war. Ich
holte die Pflanze ins Haus und goss sie, wie auch alle anderen in 2023 gepfropften Exemplare ab zu etwas. Den Unterlagen schadete es
nicht und auch die anderen zwei Pfröpflinge sehen immer noch gut aus. Diese aber wurde erst orange und trocknete nach und nach weg.
Ich finde das sehr schade, da die Pflanze sehr schön gründ und gelb panaschiert war. Es wäre eine hübsche Pflanze geworden, aber nun
- ist sie Kompost.  Crying or Very sad

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Vorher: Noch im November sah sie ganz passabel aus. Bei genauem Hinsehen kann man an dem rechten gelben Kindel allerdings schon
etwas Braunes schrumpeliges an der Basis erkennen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nachher. Von Lophophora sp. variegatus ist nichts mehr vorhanden. Eingegangen möglicherweise an Trockenfäule, die in all ihren Fasern steckte.

Glücklicherweise habe ich eine zweite Lophophora sp. mit einer etwas anderen Panaschierung die noch lebt. Vielleicht hat diese Pflanze ja
mehr Glück und wird ein paar Jahre älter. Eine kleine seltsame Stelle hat sie allerdings auch, obwohl sie aus einer anderen Quelle stammt.
Es ist schon ein Kreuz mit den variegaten Formen insgesamt, nicht nur bei Lophophora.  Rolling Eyes

Gruß, Spickerer
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5915
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinospis.

Nach oben Nach unten

Seite 17 von 19 Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten