Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Austrokakteen, Kulturfragen

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Austrokakteen, Kulturfragen - Seite 5 Empty Re: Austrokakteen, Kulturfragen

Beitrag  Nopal am So 28 Dez 2014, 21:15

Der hat aber eine schöne Bedornung, und eine dunkle Blüte.
Sieht etwas anderst aus wie der von uns oben.
Aber wieso um himmelswillen muss bei einem Austrocactus Quarzsand auf das Substrat ???

Grüße Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2299
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Austrokakteen, Kulturfragen - Seite 5 Empty Re: Austrokakteen, Kulturfragen

Beitrag  zipfelkaktus am So 28 Dez 2014, 21:19

weil mir das so gefällt Wink ,
lg. Martin
zipfelkaktus
zipfelkaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3467
Lieblings-Gattungen : Arios, Astros,Turbinis, Copiapoen,Discos

Nach oben Nach unten

Austrokakteen, Kulturfragen - Seite 5 Empty Re: Austrokakteen, Kulturfragen

Beitrag  nobby am So 28 Dez 2014, 21:46

Hallo Martin,

Dein Austrocactus sieht super aus - aber es ist sicher kein A. hibernus.

Zur Pflege von A. hibernus:
Im zeitigen Frühjahr (schon ab Februar, wenn die Temperaturen tagsüber mal 10 Grad erreichen) Wasser geben und nicht mit Dünger geizen.
Aber im Sommer bei Hitze grundsätzlich nicht gießen!
Wenn die Pflanzen nicht wachsen, sind die Wurzeln nicht in Ordnung - überprüfen und neu bewurzeln.

Gruß Nobby
nobby
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 438

Nach oben Nach unten

Austrokakteen, Kulturfragen - Seite 5 Empty Re: Austrokakteen, Kulturfragen

Beitrag  Nopal am So 28 Dez 2014, 21:51

@zipfelkaktus Achsoooo Very Happy Very Happy Very Happy OK.

@ nobby, das dachte ich auch, sieht nicht wie ein hibernus aus.
Aber bei Austros ist das ja eh nicht so einfach mit der genauen art...
Und genau so ist die Pflege auch bei mir, nur eine frage noch: Kann man Austrocactus auch wen es nachts Frost gibt gießen im Februar ?


LG Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2299
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Austrokakteen, Kulturfragen - Seite 5 Empty Re: Austrokakteen, Kulturfragen

Beitrag  zipfelkaktus am So 28 Dez 2014, 21:52

Hallo Nobby,
Danke für das Lob und für die Info, ich hab sie mit dem Namen hibernus gekauft, was kann es denn dann sein,
lg. Martin
zipfelkaktus
zipfelkaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3467
Lieblings-Gattungen : Arios, Astros,Turbinis, Copiapoen,Discos

Nach oben Nach unten

Austrokakteen, Kulturfragen - Seite 5 Empty Re: Austrokakteen, Kulturfragen

Beitrag  nobby am So 28 Dez 2014, 23:56

Kann man Austrocactus auch wen es nachts Frost gibt gießen im Februar ?

Ich denke schon. In ihrer Heimat ist das üblich - und die Pflanzen überleben es problemlos - und auch die Luftfeuchtigkeit ist oft ähnlich.
Wichtig ist nur, dass kein Dauerfrost angekündigt ist. Aber da sind ja unsere Wettervorhersagen inzwischen sehr verläßlich.

Martin schrieb: was kann es denn dann sein

Ich würde auf das Schild "aff. bertinii" schreiben.

Gruß Nobby

nobby
nobby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 438

Nach oben Nach unten

Austrokakteen, Kulturfragen - Seite 5 Empty Re: Austrokakteen, Kulturfragen

Beitrag  Jiri Kolarik am Mi 31 Dez 2014, 07:02

Hallo Austrofreunde...
A.hibernus wächst u.a. (beschrieben von Ritter aus Chile) auch in Argentinien, und einer der Standorte ist direkt im Skigebiet in Las Lenas! D.h. - hier liegt 3-4 Monate 1-2m Schnee und die Pflanzen sind natürlich unter der Schneedecke! Daraus folgt, dass sie nicht so frostresistent sind (= unter Schnee friert nur mässig, sagen wir so bis -10°C), aber bei mir vertragen sie bis -15°C, mehr gibt es ganz selten (Standort Brno)...wobei seit 3 Jahren habe ich im Gewächshaus die Temperaturgrenze auf -10°C eingestellt, dann heizt die Gebläse. Im Sommer sind die Pflanzen im offen Frühbeet, von oben gedeckt. Im Frühjahr, wenn in der Natur der Schee taut, vertragen sie viel Wasse, so wachsen sie und blühen. Es ist auch egal, ob dann einige Minusgrade für ein paar Tage oder Schnee kommen.
Dieses Jahr haben wir den Standort am 30.11. besucht. Zwei Tage vorher kam vom Süden (bis nach San Juan) starke erkühlung, so dass auch in Las Lenas frierte und ein paar cm Schlee lag ab etwa 1800m... die Pflanzen hatten Knospen...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Pflanzen bilden Stolone...so wachsen sie unter den Steinen oft 1-2m weit...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jiri Kolarik
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Austrokakteen, Kulturfragen - Seite 5 Empty Re: Austrokakteen, Kulturfragen

Beitrag  Matches am Mi 31 Dez 2014, 08:20

Jiri Kolarik schrieb:Hallo Austrofreunde...
A.hibernus wächst u.a. (beschrieben von Ritter aus Chile) auch in Argentinien, und einer der Standorte ist direkt im Skigebiet in Las Lenas! D.h. - hier liegt 3-4 Monate 1-2m Schnee und die Pflanzen sind natürlich unter der Schneedecke! Daraus folgt, dass sie nicht so frostresistent sind (= unter Schnee friert nur mässig, sagen wir so bis -10°C), aber bei mir vertragen sie bis -15°C, mehr gibt es ganz selten (Standort Brno)...wobei seit 3 Jahren habe ich im Gewächshaus die Temperaturgrenze auf -10°C eingestellt, dann heizt die Gebläse. Im Sommer sind die Pflanzen im offen Frühbeet, von oben gedeckt. Im Frühjahr, wenn in der Natur der Schee taut, vertragen sie viel Wasse, so wachsen sie und blühen. Es ist auch egal, ob dann einige Minusgrade für ein paar Tage oder Schnee kommen.
Dieses Jahr haben wir den Standort am 30.11. besucht. Zwei Tage vorher kam vom Süden (bis nach San Juan) starke erkühlung, so dass auch in Las Lenas frierte und ein paar cm Schlee lag ab etwa 1800m... die Pflanzen hatten Knospen...

Hallo Jiri,
danke für Deine Bilder und für die Standortangaben.
Es ist erstaunlich wie angepasst manche Kakteen an widrige Umstände durchkommen.
Wenn das nicht so wäre, würden wir wohl kaum mit Erfolg Kakteen hier kultivieren können.
Sicher ist Standort und Topfkultur nicht zu Vergleichen, weil Topfkultur eher einer Bonsaikultur gleicht.
Beachtlich für mich ist die Wurzelbildung am Standort. Manche Extremsituation ist am Standort wahrscheinlich nur zu tolerieren, weil die Pflanzen ein anderes Wurzelsystem bilden können.
Hast Du noch ein Bild von der umliegenden Landschaft in der Du fotografiert hast. Das finde ich immer interessant die Gesamtvegetation oder -struktur zu sehen.
Wünsche einen guten Jahreswechsel
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3220
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Austrokakteen, Kulturfragen - Seite 5 Empty Re: Austrokakteen, Kulturfragen

Beitrag  RalfS am Mi 31 Dez 2014, 10:04

Ja, tolle Fotos Jiri.

Da denke ich automatisch an einen größeren, dafür aber flacheren Topf.

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2595

Nach oben Nach unten

Austrokakteen, Kulturfragen - Seite 5 Empty Re: Austrokakteen, Kulturfragen

Beitrag  zipfelkaktus am Mi 31 Dez 2014, 11:57

Danke für diese Einsicht, an so ein extremes Wurzelsystem hätte ich nicht gedacht,
tolle Standortpflanze,
lg. Martin
zipfelkaktus
zipfelkaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3467
Lieblings-Gattungen : Arios, Astros,Turbinis, Copiapoen,Discos

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten