Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Mein Felsenkaktus ist krank

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Mein Felsenkaktus ist krank

Beitrag  KakteenFreundKoeln am Sa 09 Dez 2017, 15:50

Hallo liebe Forumgemeinde.

Eigentlich wollte ich mich erst vorstellen und es langsam angehen lassen , allerdings hab ich ein anliegen was mir keine Ruhe lässt. Ich hab mir vor ca 4-5 Jahren einen Felsenkactus ( Cereus peruvianus monstrusus ) gekauft und er hat in den letzten 2 Jahren einen Wachstumssprung gemacht und ist zu einem meiner Lieblingspflanzen geworden. Leider musste jetzt feststellen das er sich an einer Stelle verfärbt hat und sich der Rand auch weiter auszubreiten scheint.Habe versucht via google und diverser Kakteenbücher selbst herauszufinden was es sein könnte , bin aber nicht weiter gekommen. Evtl kann mir jemand sagen was meine Felsenkaktus hat und ob die Pflanze noch zu retten ist.
Im Anhang befindet sich ein Bild das ich mit dem Handy gemacht habe.Sollte es nicht ausreichen oder nicht aussagekräftig sein könnte ich auch noch ein Bild mit meinem Makroobjektiv nachreichen.

Vielen dank im Voraus und ich werde mich in den kommenden Tagen auch noch ausführlicher vorstellen ;-)

mit freundlichen Grüßen
Daniel.
avatar
KakteenFreundKoeln
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mein Felsenkaktus ist krank

Beitrag  KakteenFreundKoeln am Sa 09 Dez 2017, 15:51

avatar
KakteenFreundKoeln
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mein Felsenkaktus ist krank

Beitrag  Avicularia am Sa 09 Dez 2017, 16:20

Hallo Daniel,

Herzlich Willkommen im Kakteenforum! Schade, dass dich ein weniger erfreulicher Anlass hierher führt. Aber vielleicht bekommst du das Problem mit Hilfe des Forums wieder in den Griff.

Ist denn die braune Stelle hart oder weich? In welchem Substrat sitzt die Pflanze? Und wo steht sie?

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1796
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Mein Felsenkaktus ist krank

Beitrag  OPUNTIO am Sa 09 Dez 2017, 16:43

Hallo und willkommen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Speziell die schwarze Stelle ist hier interessant.. Sie sehr nach einem Pilz aus.
Man jetzt zum Messer greifen und den oberen Teil der Pflanze abtrennen und neu bewurzeln.
Man könnte auch versuchen die befallene Stelle raus zu schneiden, was aber dort unten sehr auf Kosten der Stabilität geht.
Wie viel Gewebe betroffen ist, sieht man erst beim Schneiden.
Man könnte natürlich auch noch ein paar Tage warten und beobachten.
Ich hab schon Cereus peruvianus gesehen, auch in der nicht monströsen Form, die solche Infektionsherde ganz von selbst abgekapselt haben und munter weiter wuchsen.
Wichtig wäre jetzt zu sehen wie schnell sich die Infektion ausbreitet.
Also täglich ein Foto und vergleichen.

Gruß Stefan

avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1886
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Felsenkaktus ist krank

Beitrag  KakteenFreundKoeln am Sa 09 Dez 2017, 18:07

Danke für die schnellen Antworten ;-)

Also der Kaktus sitzt in einer Kakteen/Sand Mischung die ich als Kakteen Erde in einer Kloster Gärtnerei geholt habe. Die Stellen sind hart, die Oberste Hautschicht kann man wie Papier eindrücken , aber nicht tief.Darunter ist das Gewebe Hart.
Die Pflanze stand bis vor ein paar Wochen draußen und die letzten Wochen draußen auch vor Regen geschützt.Jetzt steht sie in meinem Wohnzimmer.Nicht direkt an einem Fenster , aber auch nicht sehr weit entfernt.Genau wie die letzten Jahre auch ,bisher gab es keine Probleme.

Die Pflanze war fast gerade eingepflanzt, hat sich dann aber relativ schräg entwickelt, wie ich finde eine tolle Form, allerdings wenn ich den Pilz jetzt rausschneide gibt es definitiv Probleme mit der Stabilität.

Ich hab es vor ca 1,5 Wochen entdeckt und seit dem hat es sich ca 0,5-1 cm in ausgeweitet.Bis auf diese Stelle sieht die Pflanze sehr gut aus.Werde Morgen wen es wieder Hell ist nochmal ein Paar Fotos von der gesamten Pflanze machen.Wäre natürlich schön wenn ich noch soviel wie möglich von der Pflanze retten könnte, daher meine Frage kann ich noch was warten und hoffen das die Pflanze es von selbst in den Griff kriegt oder lieber beschneiden ?

Ich hab mir schon gedacht das ich die Pflanze evtl unterhalb des Pilzes abschneiden kann und so den unteren Teil rette, aber das ich auch den oberen Teil abtrennen und somit retten und neu bewurzeln kann ist mir neu.Gibt es für sowas irgendwo eine Erklärung, ein Youtube Video etc, oder kann mir jemand beschreiben wie man es im Detail macht ?

Die Pflanze steht momentan nicht in unmittelbarer Nähe zu meinen restlichen Kakteen, besteht trotzdem eine Gefahr das der Pilz auf meinen restlichen Bestand überspringt ?

Gruß
Daniel

avatar
KakteenFreundKoeln
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mein Felsenkaktus ist krank

Beitrag  Shamrock am Sa 09 Dez 2017, 21:38

Hi Daniel,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Also Pilzsporen verteilen sich überall mit und in der Luft. Da sind immer welche unterwegs, wobei aber natürlich ein akuter Sporenherd in der Umgebung auch für eine entsprechende Erhöhung des Sporenanteils in der Luft sorgt. Solange deine anderen Kakteen aber gesund sind und keine offenen Wunden haben, hält sich das Risiko in Grenzen.

Für´s Bewurzeln brauchst du sicher kein Video oder eine ähnliche Anleitung. Jetzt im Winter passiert da eh nicht viel aber ansonsten einfach mit der abgetrockneten Schnittfläche ins Substrat und warten bis sich irgendwann ein Neutrieb zeigt. Zu der Thematik findest du aber hier im Forum mit der foreninternen Suchfunktion genug Infos. Sehr beliebt bei vielen ist beispielsweise die sog. "Vogelsandmethode" - einfach mal suchen gehen.

Die helle, braune Verfärbung ist übrigens völlig harmlos bzw. sogar hilfreich und nützlich für deinen Kaktus. Diese basale Verholzung sorgt nämlich u.a. für eine größere Stabilität.
Schlecht dagegen sind natürlich immer schwarze Flecken, vor allem wenn diese sich wirklich, wie von dir geschildert, aktuell ausbreiten. Bist du sicher, dass da das Gewebe noch fest und nicht matschig ist? Wahrscheinlich wären da weitere Fotos wirklich hilfreich, bevor man ein finales Urteil fällt und das Messer ansetzt.

Gutes Gelingen und bis auf Weiteres - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10182
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Mein Felsenkaktus ist krank

Beitrag  KakteenFreundKoeln am Di 12 Dez 2017, 18:59

Ich hab leider schlechte Nachrichten.Es hat sich jetzt innerhalb von wenigen tagen Rapide verschlechtert.Ich hab mal zwei neue Bilder gemacht. Im Spalt ist es wesentlich dunkler geworden und es sieht so aus als wären im Spalt irgendwelche Eier abgelegt worden und es sind auch zwei kleine silberne Tierchen in die Spalten geflohen als ich mit der Taschenlampe rein geleuchtet habe. ich hatte letztes Jahr einen Milbenbefall und hab daher noch Promanal von Neudorff , hab die Planze mal vorsorglich eingesprüht. Würde dann glaube ich morgen die Pflanze beschneiden bevor ich sie ganz verliere.
avatar
KakteenFreundKoeln
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mein Felsenkaktus ist krank

Beitrag  KakteenFreundKoeln am Di 12 Dez 2017, 19:04

avatar
KakteenFreundKoeln
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mein Felsenkaktus ist krank

Beitrag  nordlicht am Di 12 Dez 2017, 21:36

Moin Daniel,

ich bin nicht der Experte für Krankheiten und Verpilzungen, aber das Tempo, mit dem sich der Pilz (meine Vermutung) ausbreitet ist erschreckend.

Wenn Du zum Messer greifst, dann den einwandfreien Kopfteil -das Leitbündel sollte ohne Verfärbungen sein- in Vogelsand stecken, so wie Hier beschrieben.

Wünsch dir viel Erfolg bei der Rettung deines "Monstrosus" . Ich habe auch einen,....war so ziemlich mein erster Kaktus, eigentlich ist der ziemlich hart im Nehmen.

Günter

_________________
Grüße vom nordlicht (aka Günter)
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1324
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Re: Mein Felsenkaktus ist krank

Beitrag  Shamrock am Di 12 Dez 2017, 22:41

Klingt so, als ob schneller Einsatz erforderlich ist... Großzügig alles Schwarze ausschneiden und unbedingt vor jedem neuen Schnitt das Messer desinfizieren. Erst wenn du sicher bist, dass keinerlei Verfärbungen mehr in den Leitbündeln zu sehen sind, bist du auf der sicheren Seite. Die entstandenen Wunden kannst du dann mit Zimt oder Holzkohlepulver bestreuen (antiseptische Wirkung). Danach Abwarten und Hoffen bzw. neu Bewurzeln. Ich drück die Daumen!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10182
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten