Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Ringförmige Verfärbungen an Echinops

+6
Fred Zimt
OPUNTIO
Kaktusfreund81
Cristatahunter
TobyasQ
Doodelchen
10 verfasser

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops - Seite 2 Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Doodelchen Sa 17 Nov 2018, 17:26

Ich geb hier mal ein Update

Alle bis auf einen sind wieder richtig grün geworden
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der eine ist jetzt inzwischen fast zur Zitrone mutiert, sitzt aber fest im Topf und ist auch nicht matschig, auch wenns so aussieht. Aber der faßt sich genau so an wie alle anderen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Doodelchen
Doodelchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 550
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Notocactus

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops - Seite 2 Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  OPUNTIO Sa 17 Nov 2018, 18:23

Im Inneren IST er matschig.
Da bin ich mir sicher.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4054
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops - Seite 2 Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Kaktusfreund81 Sa 17 Nov 2018, 18:57

OPUNTIO schrieb:Im Inneren IST er matschig.
Hmm, und was ist mit Chlorose? Die Symtome sollten stimmen (Gelbfärbung der Epidermis).

Das Merkwürdige ist diese sichtbare Grenze zwischen grünem und gelbem Gewebe.
Bei akuter Fäulnis würde man diese Grenze nicht sehen, dann wird gleich der ganze Kaktus gelb/bräunlich.

Ich ziehe zusätzlich eine Fusarium-Infektion in Betracht. Diese Pilze dringen über die Wurzeln in die
Leitbündel ein und bewirken eine Schwarzfärbung des Marksgewebes, das vom Leitbündelring umschlossen
wird. Äußerlich ist die Anwesenheit von Fusarium innerhalb der Pflanze nicht sofort sichtbar. Deshalb merkt
man's oft erst, wenn es zu spät ist. Eine Folgeerkrankung ist bei Fusarium die Chlorose, weil die Wurzeln
durch die Pilzinfektion zerfasern und funktionsunfähig werden, die Wasser- und Nährstoffaufnahme somit
nicht mehr in erforderlichem Maße vorliegt.

Nachzulesen ist das hier:

https://www.uhlig-kakteen.info/seite/160359/fusarium.html
und
https://www.uhlig-kakteen.info/seite/161025/n%C3%A4hrstoffmangel.html

Schneiden ist jetzt natürlich nicht mehr sinnvoll. Die Gelbfärbung zeigt die weite Fortgeschrittenheit des Fusariums an.
Der Pilz ist fast bis zum Scheitel über das Marksgewebe vorgedrungen und "erwürgt" die Pflanze von der Basis aus,
sodass Nährstoffaufnahme nicht mehr möglich ist. Das ist ein Fall für die Tonne, so leid es mir tut, Angela! Sad

_________________
Beste Grüße
Sami


https://www.notocactus.eu/
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2177
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops - Seite 2 Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Fred Zimt Sa 17 Nov 2018, 19:28

Würde unhöflich wirken, auf der Börse in fremden Töpfen zu wühlen
Bestimmt ist das organische Material günstiger in der Produktion als die teuren Zuschlagstoffe, die begehrte Bodenschätze sind.
Idee!: Man könnte statt zu wühlen auch mal fragen.
Nicht höflicher wirkts, wenn man aus der Enfernung steile Vermutungen raushaut.  Suspect
Uhlig selbst nutzt die Mischung nur zum Verkauf, die eigenen Pflanzen werden in mineralisches Substrat getopft.

...insofern bin ich für weitere Hinweise dankbar.
Gerne: Ich war über die Jahre öfter mal bei Uhlig, dort verwendet man freilich auch die eigenen Substratmischungen.

beste Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5560

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops - Seite 2 Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Kaktusfreund81 Sa 17 Nov 2018, 19:43

Danke für deine Erfahrungen mit dem Uhlig-Substrat! Endlich mal jemand der meine Anreize wahrnimmt! Very Happy
Idee!: Man könnte statt zu wühlen auch mal fragen.
Die Leute hinter'm Tresen sind nicht gezwungen, dir die Wahrheit zu sagen. Die wollen auch nur verkaufen und Geld verdienen.
Auf den Berliner Kakteentagen 2017 (eine wirklich absolut zu empfehlende Börse!) habe ich mir vor dem Kauf meiner Pflanzen
immer das Substrat genauer angeschaut, aber das unauffällig mit einem Finger bewerkstelligt. Jedes Mal zu fragen würde doch
etwas nervig sein - und wenn es jemand bemerkt, habe ich ja einen plausiblen Grund! Will schließlich gleich vernünftiges
Substrat und gesunde Wurzeln am Schätzle dran haben! Wink

Nachdem ich bei Uhlig kurz "gewühlt" habe und ich den Verdacht hatte, dass es sich um eine Pseudo-Kies-Abdeckung handeln könnte,
kam selbstverständlich keine Pflanze von diesem Händler auf der Börse ins Körbchen. Teuer sind die Uhlig-Pflanzen obendrein! Evil or Very Mad
Zum Glück habe ich richtig getippt...

Deshalb wurde auch noch nie online dort bestellt. Nun kribbelt es mir in den Fingern, da diesen Monat versandkostenfrei ist... bounce


Zuletzt von Kaktusfreund81 am Sa 17 Nov 2018, 20:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Beste Grüße
Sami


https://www.notocactus.eu/
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2177
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops - Seite 2 Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Kaktusfreund81 Sa 17 Nov 2018, 20:01

Jetzt findest du bestimmt wieder meinen kleinen, aber fiesen Widerspruch im Text...

Da will ich dir mal gleich vorgreifen: ich habe zwar in einem Topf bei Uhlig kurz gewühlt, jedoch keinen Torf gesehen.
Wahrscheinlich war der Kies zufälligerweise etwas dicker verteilt worden und ich hätte noch tiefer wühlen, also eigentlich
gleich die ganze Pflanze herausnehmen müssen...

Nachdem Thomas mich nochmals auf die Idee mit der Abdeckschicht gebracht hat, bestätigte sich meine Vermutung endgültig. Cool

_________________
Beste Grüße
Sami


https://www.notocactus.eu/
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2177
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops - Seite 2 Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Fred Zimt Sa 17 Nov 2018, 23:24

Hm- nur damit ich nichts falsch verstehe: Very Happy
Die Leute hinter'm Tresen sind nicht gezwungen, dir die Wahrheit zu sagen. Die wollen auch nur verkaufen und Geld verdienen.
Du meinst, Du fragst auf der Börse welches Substrat da im Töpflein ist und der Herr Uhlig und seine Gesellen, Dollarzeichen in der Pupille, erzählen dir was vom Pferd?
...bestätigte sich meine Vermutung endgültig
Öh-Welche deiner Vermutungen? scratch

Seufz- tut mir leid, ich tu mir so schwer, wenn ich das Gefühl hab Du schlägst in der Argumentation Haken wie ein Hase . Neutral
Ich fahr ganz gerne zu Uhlig, weil das ein familiärer Betrieb mit netten und hilfsbereiten Mitarbeitern und Chefs ist.
Man kann da fragen was man will, darf mal hinter die Kulissen schauen und Käsekuchen gibts auch. Ich verwende deren Substrat (nicht ausschließlich) und es macht mir (mich?) ein wenig unwohl, wenn hier aufgrund von Vermutungen und einer heimlichen Probebohrung mit dem Fingerlein, der Eindruck verbreitet werden könnte, daß man von Uhlig minderwertige Ware zu überhöhten Preisen unter Angabe falscher Tatsachen verkauft bekommt.
Ich hab nur gute Erfahrungen, eigene, selbsterfahrene, selbsterfragte, selbsterkaufte- Käsekuchen eingeschlossen.

Nun kribbelt es mir in den Fingern, da diesen Monat versandkostenfrei ist...
Wenn Du sechsfufffzich sparen kannst, gelten alle deine vorhergegangen Ausführungen nimmer? scratch

Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5560

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops - Seite 2 Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Avicularia Sa 17 Nov 2018, 23:53

Sami, Uhlig bietet den interessierten Kunden einmal jährlich die Möglichkeit einen Tag in der Gärtnerei zu verbringen, hinter die Kulissen zu schauen, mitzuarbeiten und viel dazuzulernen. Das würde ich dir sehr ans Herz legen bevor du hier weiter ein Familienunternehmen in ein Licht stellst, in das es nicht hingehört. Ich habe an einem solchen Tag nämlich dort mitgearbeitet und mich wundern deine Ausführungn hier schon sehr.

Damit du dir nicht weiter über irgendwelche Substratfragen den Kopf zerbrechen musst, sag ich dir jetzt schon mal, dass Uhlig je nach Gattung und Art verschiedene Substrate verwendet. Und das Substrat, welches zum Verkauf angeboten wird, wird dort selbstverständlich auch genutzt. Die Töpfe werden wie anders auch üblich an der Oberfläche mit einem mineralischen Gemisch abgestreut, was erstens hübsch aussieht und sich außerdem noch positiv auf die Feuchtigkeit des Restsubstrates auswirkt.

Ich bin regelmäßig bei Uhlig und verstehe deine Angriffe nicht wirklich. Ich habe dort bisher immer eine extrem freundliche und kompetente Beratung erfahren.
Avicularia
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2945
Lieblings-Gattungen : Ascleps

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops - Seite 2 Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Kaktusfreund81 So 18 Nov 2018, 00:15

Du meinst, Du fragst auf der Börse welches Substrat da im Töpflein ist und der Herr Uhlig und seine Gesellen, Dollarzeichen in der Pupille, erzählen dir was vom Pferd?
drehen Der war gut. Aber jetzt ma' im Ernst. Ein Händler verkauft doch seine Waren um damit Geld zu verdienen, also "Kapital"
zu erwirtschaften, wie Marx & Engel es in ihrem Kommunistischem Manifest niedergeschrieben haben; der Händler, welcher der
Bourgeoisie angehört, verwendet die Arbeitskraft des Proletariats, damit er mit dem Verkauf seiner Produkte, für die er Produktions-
mittel benötigt, Kapital erzeugt. Das Ganze soll laut dem Werk auf dem Gesetz der "Lohnarbeit" beruhen. So lerne ich das gerade
beim Seminarkurs Wissenschaftspropädeutik mit Leitfach Geschichte, Thema Marxismus.

Ein Händler ist ein Händler. Ob's Herr Uhlig, Herr Kießling oder Herr Haage ist - ein Händler braucht Gewinn, damit er sein
Unternehmen über Wasser halten kann, samt erforderlicher Ausgaben, die durch Einnahmen gedeckt werden müssen, bevor
es zur Pleite kommt. Und ganz nebenbei kann sich so ein Händler bei einem Gewinnüberschuss noch schön Scheine selbst
in die Tasche stecken. (Natürlich kann man mit Kakteenzucht nun keinen Hammer in den Beton schlagen, insofern hinkt diese
Vorstellung etwas...)

Ich freu mich für dich, dass du mit Uhlig so gute Erfahrungen gemacht hast. Wenn dem so ist, kann ich meinen guten Eindruck
von der Gärtnerei behalten, zumindest wie ich den Betrieb durch's Fernsehen kennengelernt habe. Und auch sonst wirkt der
Herr Uhlig sehr kompetent, wenn er mal ab und zu in Gartenserien zu Gast ist.

Wenn Du sechsfufffzich sparen kannst, gelten alle deine vorhergegangen Ausführungen nimmer?
Ich habe beschränkten Platz, da muss ich mir genau überlegen, für welche Pflanzen ich mich entscheide. Am Ende sind es
dann nur ein paar Stück - wenn die Versandkosten höher als der eigentliche Paketinhalt sind, rentiert sich das für mich nicht.
In meinem Fall machen die Versandkosten schon etwas aus, weil ich ja auch nicht unbegrenzt Taschengeld bekomme... Wink

_________________
Beste Grüße
Sami


https://www.notocactus.eu/
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2177
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Ringförmige Verfärbungen an Echinops - Seite 2 Empty Re: Ringförmige Verfärbungen an Echinops

Beitrag  Gast So 18 Nov 2018, 00:29

Kaktusfreund81 schrieb:ein Händler braucht Gewinn, damit er sein Unternehmen über Wasser halten kann
Aber deswegen muss kein Händler dieser Welt auf eine Frage mit einer Lüge antworten. Das ist schon harter Tobak, was du hier unterstellst...!
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten