Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pseudolithos Aussaatchallenge

Seite 3 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8 ... 14  Weiter

Nach unten

Re: Pseudolithos Aussaatchallenge

Beitrag  Avicularia am So 18 Nov 2018, 00:18

Super Anne! Du hast den Anfang gemacht und ich bin jetzt auch fertig.

Aaaaalso ich habe folgendes gesät:

15 Korn Pseudolithos migiurtinus
8 Korn Pseudolithos harardheranus
10 Korn Pseudolithos cubiformis
20 Korn Trichocaulon annulatum (ok kein Pseudolithos aber geht ja etwas in die Richtung)

Ich habe die Samen mit SeedPro gebeizt, sie in das rein mineralische Uhlig Aussaatsubstrat gesät, welches ich vorher eine Stunde im Backofen erhitzt habe. Das Regenwasser habe ich abgekocht und daraus eine Chinosollösung hergestellt, mit der ich dann angestaut habe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Samen habe ich teils einzeln in 6er Töpfchen gesät, teils zu zweit. Die Töpfchen stehen jetzt in einem Zimmergewächshäuschen und gemeinsam mit einem zweiten Häuschen, in das ebenfalls heute die Kakteenkollegen gesät wurden unter einer 15 Watt Energiespartageslichtlampe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und jetzt wirds wieder spannend. Very Happy

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2896
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Pseudolithos Aussaatchallenge

Beitrag  Sabine1109 am So 18 Nov 2018, 00:35

Hihi Sabine, ich bin auch soeben fertig geworden........ schön, dass wir alle am Start sind! Winken
Die Bedingungen hier sind ähnlich, die Pseudolithos-Arten und Anzahl der Samen identisch.
Auch habe ich ebenfalls mit Chinosol-Wasser angestaut.
Meine Aussaat steht im Unterschied dazu aber unter zwei Leuchtstoffröhren (irrelevant, da bin ich sicher) und ich habe auf drei verschiedene Substrate gesät:
1. Nur gewaschener Bims plus 10% Kieselgur
2. das auch bei mir altgediente Uhligsche Aussatsubstrat plus 10% Kieselgur
3. Eine Mischung aus feinem Bims, Zeolith und Schwarzsand plus 10% Kieselgur.

Alle Substrate sind rein mineralisch, mich interessiert insbesondere, wie sich die Wurzeln verhalten - sprich: ob sie leicht ins Substrat kommen oder darüber kriechen.

Jetzt wird es spannend, Mädels.........wann sehen wir wohl was Grünes? Very Happy

Gute Nacht in die Runde!
Sabine
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Pseudolithos Aussaatchallenge

Beitrag  Avicularia am So 18 Nov 2018, 00:48

Meine Aussaat steht im Unterschied dazu aber unter zwei Leuchtstoffröhren (irrelevant, da bin ich sicher)
Na ich bin da nicht ganz so sicher. Ich denke, deine Leuchtstoffröhren geben ein gleichmäßigeres Licht ab als meine Strahler. Mir fällt das besonders auf wenn ich abends fotografiere. Da sieht man schon, dass ein Teil der Fläche nicht optimal beleuchtet ist. Aber bisher hats ganz gut funktioniert und das kann ich ja mit der Zeit mal noch optimieren.

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2896
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Pseudolithos Aussaatchallenge

Beitrag  Aurelia am So 18 Nov 2018, 11:43

Hallo Sabine,

So, ich möchte mir auch die Samen bestellen ( und auch noch ein Tütchen mit anderen Asclepssamen) und dann bestelle ich auch das Aussaatsubstrat bei Uhlig, dass Du mir empfohlen hast. Aber, wie beize ich denn die Samen? Und wo bekomme ich die Beize her? Müssen die Samen dann auch vorher eingeweicht werden? Die Chinosol-Lösung - wieviel Prozent? Und anstauen heißt, dass ich dann die fertigen Pötte in eine Schale mit Chinosol-Wasser stellen soll und warten, bis die Oberfläche feucht ist? Übrige Lösung anschl. wegschütten oder drin stehen lassen? Das Substrat bei wieviel Grad im Backofen erhitzen? Und siehst, ich habe jede Menge Fragen - sorry! Wieviele Stunden am Tag muss dann die Lampe leuchten? Darf die Temperatur nachts Absinken? Kann ich das Aquarium in ein ungeheiztes Zimmer stellen oder muss ich es warm aufstellen?

So, das waren mal meine Anfangsfragen! Danke für die Hilfe!
Eure Aussaaten sehen toll aus - ich drücke Euch die Daumen!

Einen schönen Sonntag noch
Jana
avatar
Aurelia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 498

Nach oben Nach unten

Re: Pseudolithos Aussaatchallenge

Beitrag  Sabine1109 am So 18 Nov 2018, 11:58

Liebe Jana,


Zuallerst möchte ich dir die Fachbeiträge zur Aussaat ans Herz legen, du findest sie hier
Da kannst du schon einiges an Wissen zur Beantwortung deiner Fragen herausziehen.
Zum Thema Substrat sterilisieren: entweder im Backofen bei 160°C eine Stunde, oder für 10 min bei voller Leistung in die Mikrowelle. Allerdings durfte ich gestern feststellen, dass man besser Ernsts Angaben bei den oben genannten Fachbeiträgen befolgt und mit 10% Wasser schon vorher anfeuchtet. Ich hatte im ersten Aufwasch im Backofen einen Knick in der Optik und zu wenig Substrat sterilisiert. Aus Zeitgründen wanderte die zweite Schale in die Mikro. Trocken (traute ich mich weil rein mineralisch). Leider habe ich nicht bedacht, dass Steinchen auch glühen können Embarassed
Und ausgerechnet mein Mann entnahm die Form aus Jena Glas.....mittig mit rot glühenden Steinchen und das Glas geschmolzen Rolling Eyes
Er meinte pragmatisch: die müssen wir nicht mehr aufräumen......aber meine Auflaufform wird mir fehlen Crying or Very sad

Nun ja. Peinlicher Selbstversuch, den machst du mir besser nicht nach.
Chinosol benutzt man 0,1%-ig, d.h. 1 g auf 1 Liter Wasser.
Beizen muss man nicht, ich tu's nicht. Geht auch so.
Etwas Dünger ins erste Anstauwasser (abgekochtes Regenwasser oder kalkarmes Leitungswasser o.ä.), ca. 1/10 der angegebenen Menge.
Auch in Avicularias-Sabines erstem Aussaatthread hier findest du noch viele hilfreiche Infos!

Die Temperatur im Aquarium würde ich übrigens einfach messen. Meine Anzuchtstation steht im ungeheizten Raum. Erstens, weil es sonst zu warm würde und zweitens, weil Sämlinge eine nächtliche Temperaturabsenkung mögen, was bei uns in den Wohnräumen weniger gegeben ist.

Noch Fragen? Very Happy

Nur zu, ich bin gespannt auf deinen Bericht! sunny


Zuletzt von Sabine1109 am So 18 Nov 2018, 12:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Pseudolithos Aussaatchallenge

Beitrag  Avicularia am So 18 Nov 2018, 12:18

Hallo Jana,

das freut mich aber, dass unsere Begeisterung dich jetzt angesteckt hat! Very Happy

edit: Jezt war Sabine schneller, aber ich hab jetzt so lange dran geschrieben, jetzt schick ichs auch ab. Very Happy

Zu deinen Fragen:

Als ich in deiner Lage war und ich das Forum täglich mit meinen Fragen bombardiert hatte, hab ich mir gesagt, dass die vielen tollen Ratschläge, die ich da bekommen habe, nicht nur für mich alleine reichen dürfen. Deshalb habe ich jeden Handgriff in diesem Thema aufgeschrieben. Wenn du Lust hast, kannst du da mal reinschauen. Da ist wirklich jede Kleinigkeit erklärt. Aber ich gehe hier gerne auch nochmals geziehlt auf deine Fragen ein.

Aber, wie beize ich denn die Samen? Und wo bekomme ich die Beize her?
Das SeedPro ist eine Trockenbeize, also ein Pulver, in dem man die Samen wälzt. Das soll möglichen Keimen und Pilzsporen, die sich auf den Samen befinden könnten, entgegenwirken. Leider gibt es das bei Uhlig nicht sondern nur bei Haage. Sollten dir dafür die Versandkosten aber zu hoch sein, dann würde ich sagen, reicht auch das Anstauen mit Chinosol. Chinosol hat eigentlich die gleiche Wirkung und somit ist das Beizen und das Anstauen mit Chinosol doppelt gemoppelt. Aber ich geh bei meinen Aussaaten gerne auf Nummer sicher, vielleicht ist das aber auch etwas übertrieben. Bei ganz feinen Samen beize ich vorher auch nicht mehr, da man die Samen im Pulver nur noch schwer wiederfindet.

Müssen die Samen dann auch vorher eingeweicht werden?

Nein, die Samen kommen aufs Substrat. (Nicht abdecken, sind Lichtkeimer!) Nach dem Anstauen ist es im Töpfchen richtig nass. Das ist einweichen genug.

Die Chinosol-Lösung - wieviel Prozent?

Hast du Chinosol? Es soll jetzt nämlich nicht mehr zu bekommen sein. Ich hab noch für mich ein paar Tabletten vorrätig, deshalb hab ichs selbst noch nicht versucht. Ich habe es bisher immer in der Apotheke bekommen. Wenn ja, dann machst du eine 0,1 prozentige Lösung draus. Das heißt du löst eine Tablette von 1g in einem Liter Wasser auf. Wenn das Wasser warm ist gelingt das leichter. Die lösen sich nämlich etwas schlecht auf.

Und anstauen heißt, dass ich dann die fertigen Pötte in eine Schale mit Chinosol-Wasser stellen soll und warten, bis die Oberfläche feucht ist?

Du füllst die Chinosollösung in die Schale deines Zimmergewächshäuschens rein. Die Töpfchen werden sich vollsaugen. Ich benötige ca. 1,75 l für ein normales Zimmergewächshäuschen und 28 Töpfchen. Da bleibt dann nach dem Vollsaugen die Lösung noch ungefähr 1 bis 1,5 cm hoch in der Schale stehen. Das wird nicht abgegossen. Denn es ist für deine keimenden Samen zu Beginn extrem wichtig, dass sie nicht austrocknen. Wenn sie während der Keimung austrocknen, dann wars das schon. Das Wasser lasse ich jetzt einige Wochen in der Schale stehen. Mit Pseudolithos habe ich noch keine Erfahrung. Da werde ich mal schauen wie lange ich in diesem Fall anstaue, evtl. nicht so lange wie ich das sonst immer mache. Aber auf jeden Fall jetzt mal 3 Wochen. Mal sehen, wie die Sämlinge reagieren.

Das Substrat bei wieviel Grad im Backofen erhitzen?

1 Stunde bei 160 Grad

Wieviele Stunden am Tag muss dann die Lampe leuchten?

Wenn ich meine Zeitschaltuhr installiere, dann werde ich 12 Stunden einstellen. Im Moment mach ich das aber manuell. Ich schalte an wenn ich aufsteh und schalte aus wenn ich ins Bett gehe. Ist also deutlich länger, kann gut mal von 5 bis 24 Uhr an sein.

Darf die Temperatur nachts Absinken?

Ja, soll sie sogar!

Kann ich das Aquarium in ein ungeheiztes Zimmer stellen oder muss ich es warm aufstellen?

Das kommt auf die Kraft deiner Lame an. Leg am besten mal einen Termometer rein. Du solltest zeitweise halt auf ca. 25 Grad kommen.

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2896
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Pseudolithos Aussaatchallenge

Beitrag  Sabine1109 am So 18 Nov 2018, 13:32

PS: Jana, in den Apotheken ist Chinosol wirklich nicht mehr erhältlich. Es verlor für die Anwendung beim Mensch seine Zulassung. Uhlig hat es hier aber wieder im Sortiment. Ansonsten ist es gerade nicht mehr zu bekommen.....daher: wenn du wirklich das Aussaatsubstrat bestellst, denk vielleicht auch an das Chinosol.
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Pseudolithos Aussaatchallenge

Beitrag  Aurelia am So 18 Nov 2018, 17:01

Hallo Sabine und Sabine,

Ganz, ganz lieben Dank für Eure Hilfe und die Mühe, die Ihr mit mir habt.

Heute Nacht, wenn sie alle im Bett sind, werde ich mich durch die Aussaatberichte "kämpfen"....lach.
Ich habe noch Chinosol, muss mal schauen, ob es noch reicht.

Danke für Alles und einen schönen Tag noch
Jana
avatar
Aurelia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 498

Nach oben Nach unten

Re: Pseudolithos Aussaatchallenge

Beitrag  Sabine1109 am Mo 19 Nov 2018, 13:41

Hier gibt es einen ersten, klitzekleinen Zwischenbericht - Trichocaulon annulatum keimt bereits! sunny
Sabine hat es gestern Nacht schon gesehen, ich habe dann heute morgen nachgeschaut - und mind. 4 Sämis gefunden. Nach etwas mehr als 24 Stunden - das schlägt jeden Astro-Rekord! cheers
Da ich ja mit Ascleps kaum Erfahrung habe (mit deren Aussaat keine), war ich schon außerordentlich verblüfft.
Nun wächst aber natürlich auch die Spannung im Hinblick auf die Pseudolithos bounce Ihre Form haben die Samen schon irgendwie geändert.
Es bleibt spannend! Und Jana: du kannst dich schon mal vorfreuen Smile

Viele Grüße in die Runde!
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Pseudolithos Aussaatchallenge

Beitrag  Avicularia am Mo 19 Nov 2018, 18:07

Die Trichocaulon legen bei mir auch schon los. 6 von 20 Samen sind am Keimen. Bei den Pseudolithos ist aber noch nichts zu erkennen. Also es bleibt spannend. Very Happy

Ich glaub schneller als Ascleps keimen kaum andere Samen. Ich hatte schon mehrere Fälle, bei denen die Samen während der ersten 24 Stunden begonnen haben zu keimen. Aber da ich noch nie Pseudolithos gesät habe, weiß ich gar nicht wann ich da mit dem ersten grün rechnen kann.

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2896
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8 ... 14  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten