Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Rote Blätter, Rote Spitzen

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Rote Blätter, Rote Spitzen Empty Rote Blätter, Rote Spitzen

Beitrag  Füchsli22 am So 09 Dez 2018, 22:48

Halli Hallo,

Aaalso: ich bin dieses Jahr umgezogen und dieser Schatz hier hatte vorher einen Platz mit Abendsonne im Garten,
Sprich keine knallige Mittagssonne. Nach dem Umzug hat er jetzt einen Südplatz, der aber Teilweise von Häusern verdeckt wird. Also nur halbe Sonne. Allerdings sind die spitzen und blätter sofort naxh dem umzug rot geworden statt saftig grün und auch die spitzen sehen jetzt so krass aus. Um ehrlich zu sein wenn icv ihn anschaue passt ihm irgendwas ganz und gar nicht. Leider fiel er dann vor einiger zeit noch das Fensterbrett herunter durch einen sturm,
Zum glück auf die Hecke unter unserem Fenster im ersten Stock affraid direkt vor meinen Augen. Bin fast gestorben vor Schreck. Habt ihr eine Idee woran die Färbung liegen könnte? Icv vermute ein Sonnenbrand aber was denkt ihr?
Und könnt ihr mir eine Standortempfehlung geben? [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Stachelige Grüße,
Eure Füchsli
Füchsli22
Füchsli22
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43
Lieblings-Gattungen : Sedum, Echinops, Pachyphytum, alles mit schönen Farbdetails

Nach oben Nach unten

Rote Blätter, Rote Spitzen Empty Re: Rote Blätter, Rote Spitzen

Beitrag  Kaktusfreund81 am So 09 Dez 2018, 23:00

Hallo Charlotte,

es handelt sich um eine Euphorbia trigona. Die roten Triebspitzen sind nicht krankhaft, sondern haben ihre Färbung
aufgrund der erhöhten Sonneneinstrahlung am neuen Standort verändert. Das ist eine Schutzreaktion auf das
UV-Licht, damit sie nicht verbrennt. Durch ihren eigenen Abwehrmechanismus hat sie sich also vor einem echten
Sonnenbrand geschützt. Ist jedoch natürlich und im Habitat können die ruhig mal komplett rot werden. Außerdem
sieht's doch schöner aus als langweilige grüne Triebe... Und Blätter hat sie aus lauter Freude auch bekommen! Wink
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1464
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Rote Blätter, Rote Spitzen Empty Re: Rote Blätter, Rote Spitzen

Beitrag  Füchsli22 am So 09 Dez 2018, 23:04

Kaktusfreund81 schrieb:Hallo Charlotte,

es handelt sich um eine Euphorbia trigona. Die roten Triebspitzen sind nicht krankhaft, sondern haben ihre Färbung
aufgrund der erhöhten Sonneneinstrahlung am neuen Standort verändert.

Oh gut zu wissen, dann brauche ich mir also keine Sorgen machen. Ja rot ist definitiv mal was anderes, besonders wenn sie komplett rot werden sollte. Wie schaut es dann aber mit dem stoffwechsel? Fährt sie da irgendwas zurück wenn sie sich verfärbt im vergleich zum hellgrünen Aussehen?

danke und gute Nacht,
Füchsli (alias Charlotte)
Füchsli22
Füchsli22
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43
Lieblings-Gattungen : Sedum, Echinops, Pachyphytum, alles mit schönen Farbdetails

Nach oben Nach unten

Rote Blätter, Rote Spitzen Empty Re: Rote Blätter, Rote Spitzen

Beitrag  Shamrock am So 09 Dez 2018, 23:05

Tsss, da will man grad ins Bett und dann sowas... Ist übrigens eine Euphorbia trigona und die Rotfärbung ist ein gutes Zeichen! Da war wohl vorher die Sonne am lauschigen Gartenplatz doch etwas wenig. Jetzt, bei mehr Sonne, sollte sie in Zukunft auch etwas kompakter wachsen und Seitenarme ausbilden.

Bei mir würde sowas übrigens wo ganz anders hinfliegen...: http://www.euphorbia.de/art06.htm Haushalt

Und kann mir mal jemand bitte aushelfen? Ich finde schon wieder den Thread zum Thema "Wolfsmilch" nicht... Dieser Milchsaft der Euphorbien ist nämlich nicht gerade ohne. Vorsicht! Glaub sowieso nicht, dass Wölfe und Füchse sonderlich gut harmonieren.

EDIT: Jetzt war mal Sami schneller... Bei ausreichend Sonne wird auch nicht mehr ganz soviel Chlorophyll benötigt, da ist dann der Sonnenschutz wichtiger. Aber der Stoffwechsel selbst wird deshalb nicht reduziert.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15687
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Rote Blätter, Rote Spitzen Empty Re: Rote Blätter, Rote Spitzen

Beitrag  Avicularia am So 09 Dez 2018, 23:10

Meinst du den Beitrag Matthias?

Auch wenn nicht, Charlotte, pass gut auf wegen dem weißen Saft. Man sieht dass er durch den Sturz schon ausgetreten ist. Auf keinen Fall in Augen oder Schleimhäute bringen!

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-"Wer keine Vision hat, vermag weder große Hoffnung zu erfüllen, noch große Vorhaben zu verwirklichen."
Thomas Woodrow Wilson
Avicularia
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3277
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Rote Blätter, Rote Spitzen Empty Re: Rote Blätter, Rote Spitzen

Beitrag  Kaktusfreund81 am So 09 Dez 2018, 23:21

Die Pflanze produziert Farbstoffe, deren Synthese durch Phytohormone wegen der veränderten UV-Intensität induziert wird.
Dieser Farbstoff wird in der Epidermis eingelagert und vermindert die Stärke des einfallenden Lichts in das Chlorenchym.
Zuviel UV-Strahlung hätte langfristige Schadwirkungen in den Zellen, das erste Symptom: der unmittelbare Sonnenbrand.
Eingehen würde die Pflanze zwar nicht, ist dann aber in ihrer Ästhetik ziemlich arg heruntergesetzt. Doch dafür gibt's ja
extra den Schutzmechanismus, der verhindert, dass es zu Zellschäden durch zuviel UV kommt. Ewig könnte man die
Strahlungsintensität theoretisch jedoch nicht erhöhen. Irgendwann bringt die Rotfärbung auch nix mehr... Rolling Eyes

Beim Bundesamt für Naturschutz ist zu lesen:
Weil Pflanzen standortgebunden und lichtabhängig sind, gefährdet sie eine erhöhte UV-B-Strahlung besonders. Die Strahlung greift an unterschiedlichen Wirkorten (DNA und RNA, Proteine, Lipide, Cytoskelett) und Stoffwechselvorgängen (Photosynthese) der Pflanze an und kann zu direkten Schädigungen sowie zu indirekten morphologischen und chemischen Reaktionen führen. Je nach Spezies und Intensität der Einstrahlung fallen die Auswirkungen von UV-Strahlung auf die Pflanze unterschiedlich aus. Häufig beobachtete Veränderungen betreffen das Wachstum (Biomasseverlust, geringeres Wachstum) und die Reproduktion (verändertes Blühverhalten). Pflanzen haben bereits Schutzmechanismen gegen erhöhte UV-Bestrahlung entwickelt, zum Beispiel die verstärkte Bildung von Pigmenten und reflektierenden Wachsen auf der Blattoberfläche. Zusätzlich verfügen sie über Reparaturmechanismen wie das Enzym Photolyase, das UV-B-geschädigte Erbsubstanz reparieren kann, aber nicht unbegrenzt gebildet wird (Kohmanns & Jungblut 1995).
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1464
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Rote Blätter, Rote Spitzen Empty Re: Rote Blätter, Rote Spitzen

Beitrag  frosthart am So 09 Dez 2018, 23:43

Meiner Meinung  hast du Euphorbia trigona fa. rubra
Schau mal unter diesem Link http://www.euphorbia.de/fotoabc.htm bei    Fotos und Daten in alphabetischer Reihenfolge da ist die Rotfärbung zu sehen.
Ich habe so eine Euphorbia, die sieht genau wie deine Pflanze aus
frosthart
frosthart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1310

Nach oben Nach unten

Rote Blätter, Rote Spitzen Empty Re: Rote Blätter, Rote Spitzen

Beitrag  Shamrock am Mo 10 Dez 2018, 09:33

Avicularia schrieb:Meinst du den Beitrag Matthias?
Danke! *daumen* Genau den hab ich gemeint! Muss mir endlich mal "Wolfsmilchsaft" als Suchbegriff merken. Mit "Wolfsmilch", "Milchsaft", etc. komm ich jedes mal nicht sonderlich weit...
Finde sowieso, dass dieser Thread bei all den unzähligen Euphorbia-Anfragen von Anfängern verpflichtend verlinkt werden sollte. Soll ja auch Kleinkinder und Haustiere geben, welche gerne mal an Pflanzen knabbern. Wenn schon in Baumärkten und Co. niemand vor den Gefahren warnt, sollten wenigstens wir verantwortungsbewusster handeln.

Nur befürchte ich, dass wir jetzt Füchslis Euphorbia-Sympathien etwas ruiniert haben. Vielleicht deshalb zur Kompensation auch noch flott diesen Thread, den find ich immer wenigstens gleich: https://www.kakteenforum.com/t532-euphorbien-in-bilder?highlight=euphorbien

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15687
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Rote Blätter, Rote Spitzen Empty Re: Rote Blätter, Rote Spitzen

Beitrag  nordlicht am Mo 10 Dez 2018, 09:57

Moin, ...eine Laune der Natur, die fa. rubra. Die hierfür typische Rotfärbung zeigt sich intensiv bei ausreichender Besonnung, also nix Sonnenbrand. 

Übrigens meine Euphorbia trigona (ohne fa. rubra) hatte noch nie Sonnenbrand und ist überhaupt sehr sonnenhungrig,.........habe ich mal als Winzling auf einem Haufen Gartenabfälle auf Lanzarote gesehen, mitgenommen und aufgepäppelt.

_________________
nordlicht (aka Günter)

"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2175
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Rote Blätter, Rote Spitzen Empty Re: Rote Blätter, Rote Spitzen

Beitrag  Kaktusfreund81 am Mo 10 Dez 2018, 18:10

nordlicht schrieb:... also nix Sonnenbrand.
Hat das jemand geschrieben?

Falls du meinen Satz ...
Zuviel UV-Strahlung hätte langfristige Schadwirkungen in den Zellen, das erste Symptom: der unmittelbare Sonnenbrand.
falsch verstanden hast, musst du auf den Kontext achten, denn es folgt ...
Doch dafür gibt's ja extra den Schutzmechanismus, der verhindert, dass es zu Zellschäden durch zuviel UV kommt.
Ich habe erläutert, was passieren WÜRDE, WENN die Pflanze keine Rotfärbug entwickelt: es würde sich ein Sonnenbrand
einstellen, da sie sich durch die fehlende Färbung nicht mehr an die veränderten abiotischen Faktoren adaptieren könnte.
Vor dem Senf von sich geben, erst lesen - Günni. Bei Charlottes Pflanze ist aber alles noch im roten Bereich. Wink
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1464
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten