Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Ist mein Drachenbaum noch zu retten?

5 verfasser

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Ist mein Drachenbaum noch zu retten? Empty Dracaena marginata

Beitrag  Wüstenfux So 28 Dez 2014, 21:24

Hallo da draußen,

ich hab seit Mitte des Jahres (denke ich mal) einen Drachenbaum (Dracaena marginata) hier zu hause stehen :-) alles gut und schön, aber seit einer Weile drückt "er" sich eben mit seinem Wurzelwerk aus dem Topf. Daher die Frage: Kann ich den in ein Gemisch aus Kakteenerde und Kokosmix umtopfen? Hatte irgendwo gelesen dass die Bäume nen ph-Wert von +/- 6 haben wollen, käme ja in etwa hin.

Die andere Frage: Darf man an den Wurzeln etwas kürzen? ist halt schon etwas Wurzelwerk aus dem Topf unten herausgequollen.

Danke schon mal für eine Antwort.
Wüstenfux
Wüstenfux
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 54
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Epipyhllum, Hatiora

Nach oben Nach unten

Ist mein Drachenbaum noch zu retten? Empty Re: Ist mein Drachenbaum noch zu retten?

Beitrag  Wüstenfux Fr 20 März 2015, 16:40

hab mir dann gestern ein Herz gefasst und sie in nen größeren Topf umgesetzt. Allerdings dann auch mit nem Mix aus Kakteenerde und CocosMix. Ein paar Wurzeln mussten eben dran glauben weil die schon durch den Topfboden gewachsen waren und nich so ganz ohne Verluste befreit werden konnten. Bleibt nun halt nur abzuwarten.
Wüstenfux
Wüstenfux
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 54
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Epipyhllum, Hatiora

Nach oben Nach unten

Ist mein Drachenbaum noch zu retten? Empty Re: Ist mein Drachenbaum noch zu retten?

Beitrag  Echinopsis Fr 20 März 2015, 17:29

Hallo wüstenfux,

scheinbar hat niemand hier im Forum eine Dracaena marginata bei sich zuhause stehen.
Vielleicht berichtest Du mal später was daraus wurde? Ist bestimmt für mehr interessant!

lG
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 11627
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Ist mein Drachenbaum noch zu retten? Empty Re: Ist mein Drachenbaum noch zu retten?

Beitrag  Wüstenfux Fr 20 März 2015, 18:41

na ich dachte eigentlich dass der Drachenbaum doch relativ verbreitet wäre :-) aber scheint wohl ein Exot zu sein... Hab eben auch extra nochmal das Schild nachgeschaut welches damals mit dabei war. Also der Name stimmt...

Was das andere angeht... ja werde ich dann berichten was drauss wurde... Muss mich wohl nur erst mal dran gewöhnen dass die CocosMischung wohl nicht soviel Wasser braucht.
Wüstenfux
Wüstenfux
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 54
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Epipyhllum, Hatiora

Nach oben Nach unten

Ist mein Drachenbaum noch zu retten? Empty Re: Ist mein Drachenbaum noch zu retten?

Beitrag  Wüstenfux Do 11 Jun 2015, 17:40

mal ein kurzes Statement:
Die Dracaena scheint das umtopfen wohl gut überstanden zu haben :-) der größere Topf hat nun auch schon Wurzeln bis zum Boden *omg* das Substrat scheint auch ganz okay zu sein. hab ja am Ende ne Mischung aus Kakteenerde und CocosMix genommen.
Wüstenfux
Wüstenfux
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 54
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Epipyhllum, Hatiora

Nach oben Nach unten

Ist mein Drachenbaum noch zu retten? Empty Dracaena - schwarze Punkte auf Blätter/Blätter fallen ab

Beitrag  Jack Torrence Fr 30 Aug 2019, 12:35

Hallo,

ich habe zwei Drachenbäume. Einer steht im Bad, der andere in der Küche. Der im Bad hat sich eigentlich ziemlich gut entwickelt, bekommt nur lauter kleine schwarze Punkte auf den Blättern. Ich dachte erst irgendwelche Schädlinge, aber bewegn tut sich nichts. Weiß jemand, was das sein kann? Die Punkte sind auch überwiegend nur auf Blättern, die am Fenster sind - also mehr in der Sonne. Die hinteren haben so gut wie keine.

Der zweite... da sehe ich kaum mehr Hoffnung. Hat innerhalb von 1-2 Monaten fast alle Blätter verloren und ich weiß nicht warum. Als mir der das anfangs aufgefallen war, dachte ich zuerst an zu nasse Erde. Da stand wirklich das Wasser drin, also hab ich sämtliche alte Erde entfernt, die fauligen Wurzeln entfernt und die gesunden teilweise etwas zurück geschnitten und neu eingetopft - dieses mal ohne Übertopf. Dann die ersten 2-3 Woche nur sparsam gegossen. Trotzdem hat er jetzt so gut wie keine Blätter mehr. Was habe ich falsch gemacht? Beide Bäume habe ich jetzt schon mehrere Jahre (8-10 denke) und nie Probleme gehabt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Jack Torrence
Jack Torrence
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 59
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Drachenbaum noch zu retten? Empty Re: Ist mein Drachenbaum noch zu retten?

Beitrag  Henning Fr 30 Aug 2019, 13:55

Sind da Spinnmilben dran? Quasi im letzten Stadium.
Im Sommer empfiehlt sich ein Aufenthalt im Garten - da erholen sich die Pflanzen oft sehr gut.
Also das letzte Ungeziefer ansammeln oder runterspülen und das Blümchen raus in den Garten für die letzten 2 Monate der Sommer- Herbstsaison.
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4984
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Ist mein Drachenbaum noch zu retten? Empty Re: Ist mein Drachenbaum noch zu retten?

Beitrag  adtgawert324 Fr 30 Aug 2019, 14:25

Sowohl bei zuviel Wasser als auch beim umpflanzen (mit Wurzeln rupfen) verlieren Drachenbäume gerne Blätter. Solange der Stamm noch fest ist kann man den DB normal weiter pflegen. Ich gieße meine kleinen Drachebäume alle 12 Tag leicht bis mittelmäßig. Die Erde darf weder dauernass sein, noch darf der Wurzelballen komplett austrocknen. Für 8 bis 10 Jahre ist er doch recht klein? Normal sind die ca 1,5 Meter hoch. Das Substrat kann man mit 30% mineralischem Anteil mischen (z.B. Lava / Bims)

Leider ist die Spitze, wo die Blätter herauskommen auf den Fotos nicht erkennbar.
adtgawert324
adtgawert324
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 135
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Drachenbaum noch zu retten? Empty Re: Ist mein Drachenbaum noch zu retten?

Beitrag  Jack Torrence Fr 30 Aug 2019, 14:34

Spinnmilben sehe ich keine. Ich habe die regelmäßig an meiner Bananenstaude, aber die Punkte am Drachenbsum sind richtig fest. Eben wie Flecken.

Die beiden Drachenböume sind so klein, weil ich sie aus Platzmangel nicht in größere Töpfe umtopfe. Aber ich versuche das mal mit dem rausstellen, Dusche den einen nochmal richtig ab und stelle sie auf den Balkon. Allerdings soll es ab nächster Woche ja nachts über wieder kälter werden - verkraften die das? Auf meinem Balkon Bzw im Garten hat’s auch mehr Sonne.

Die Stämme von dem blätterlosen sind noch schön fest und die Wurzeln sahen ja noch gut aus. Hoffe, der kommt wieder.

Hier sind nochmal ein paar mehr Fotos
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Jack Torrence
Jack Torrence
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 59
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Drachenbaum noch zu retten? Empty Re: Ist mein Drachenbaum noch zu retten?

Beitrag  Henning Fr 30 Aug 2019, 14:42

Moin Jack,
keine Bange, so kalt wird es Anfang September noch nicht. Bei mir steht so ein Drachenbaum bis kurz vor dem ersten Frost draußen. Einstellige Temperaturen machen gar nichts.
Viel Erfolg.
Ach so, im Winter steht der gute bei mir im kühlen bis kalten Wintergarten und bekommt so gut wie kein Wasser. Das bekommt ihm besser als warm und verhätschelt in der Stube.
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4984
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten