Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?!

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?! Empty Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?!

Beitrag  königindernacht am Sa 01 Jun 2019, 17:01

Liebe Community,

ganz kurz der Hinweis ich bin noch neu hier Very Happy falls ich also Fehler mache sagt einfach Bescheid!

Ich habe folgendes Problem:
Ich besitze zwei Kakteen (vermutlich Prinzessin/Königin der Nacht), ich habe die Kateen mit 7 Jahren mit meiner Oma eingepflanzt und bin mitllerweile 20, deswegen liegt mir sehr viel an den Pflanzen. Im letzten Jahr ging es Ihnen eigentlich noch blendend ich bin umgezogen und dann haben sie sogar das erste Mal geblüht, obwohl ich keine Möglichkeit habe sie kalt zu überwintern. Schon seit längerem ist mir aufgefallen, dass die Sukkulenten harte und verholzte Stellen haben. Aber ich habe das auf das Alter geschoben und dachte, dass das nur nicht schön aussieht. Jetzt sind es wirklich zwei absolut kränkliche Pflanzen Sad und nachdem ich heute auf einer auch noch Schädlinge (Blattläuse ?!) entdeckt habe, habe ich erstmal alle Ableger entfernt. Meine Frage ist nun: Sind meine Befürchtungen wahr und handelt es sich um einen Pilz? Muss ich Beide Pflanzen entsorgen und was ist mit den Ablegern.

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen, da ich ein absoluter Laie bin und bisher bei meinen neueren Pflanzen nie Probleme mit Schädlingen oder Krankheitnen hatte.
Ich tippe bei den Schädlingen auf Blattläuse da sie sehr klein und agil sind und keine Panzer haben. Wenn ich die Pflanzen nicht retten kann wäre es toll wenn ich wenistens die Ableger rette.

Fotos der frurchtbaren Situation sind anbei zu finden. Eine Pflanze hat noch Ableger bei der anderen habe ich diese entfernt um sie vor den Schädlingen zu befreien.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]




Liebe Dank schonmal und ich freue mich jetzt schon ein Mitglied des Forums zu sein! Wahrscheinlich sind meine beiden Kakteen zwar nicht zu retten aber vielleicht kann ich wenigstens Fehler in der Zukunft bei meinen anderen Sukkulenten vermeiden. Ich lerne gerne dazu!

königindernacht


Zuletzt von königindernacht am Sa 01 Jun 2019, 17:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Krankheit)
königindernacht
königindernacht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?! Empty Re: Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?!

Beitrag  königindernacht am Sa 01 Jun 2019, 17:11

Hier noch weitere Fotos: Crying or Very sad Crying or Very sad
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

königindernacht
königindernacht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?! Empty Re: Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?!

Beitrag  matucana am Sa 01 Jun 2019, 17:26

Hallo,

bei deinen Kakteen handelt es sich nicht um die Königi/Prinzessin der Nacht (Selenicereus), sondern es sind Echinopsis. Bei denen sind die Verkorkungen völlig normal und keine Krankheit. Möglicherweise hast du einen kleinen Spinnmilbenbefall, aber da bin ich unsicher.
matucana
matucana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 240
Lieblings-Gattungen : Sansevieria

Nach oben Nach unten

Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?! Empty Re: Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?!

Beitrag  Kees am Sa 01 Jun 2019, 17:39

Gibt's oben nicht graue Verfärbungen?
Kees
Kees
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 49
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?! Empty Re: Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?!

Beitrag  königindernacht am Sa 01 Jun 2019, 17:45

matucana schrieb:Hallo,

bei deinen Kakteen handelt es sich nicht um die Königi/Prinzessin der Nacht (Selenicereus), sondern es sind Echinopsis. Bei denen sind die Verkorkungen völlig normal und keine Krankheit. Möglicherweise hast du einen kleinen Spinnmilbenbefall, aber da bin ich unsicher.

Okay danke für den Hinweis! Dann lag ich mit der Kakteenart ja völlig falsch Embarassed
königindernacht
königindernacht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?! Empty Re: Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?!

Beitrag  königindernacht am Sa 01 Jun 2019, 17:56

Kees schrieb:Gibt's oben nicht graue Verfärbungen?

Nein also eigentlich sind die Verfärbungen alle eher weiter unten, ganz unten schwarz und ansonsten grau/hellgrün.
Und ein bräunlicher Fleck (siehe Foto)[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
königindernacht
königindernacht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?! Empty Re: Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?!

Beitrag  adtgawert324 am Sa 01 Jun 2019, 19:05

Also für mich sieht es nach normaler Wurzelfäulniss aus. Da faulen die Pflanzen von unten nach oben weg. Vermutlich zu stark gegossen und evtl. einen Topf, wo unten kein Wasser abfließen kann in Kombination mit zuviel normaler Erde mit zu sehr geringem mineralischem Anteil. Ein solcher Topf kann sehr viel Wasser aufsaugen, ich würde in Zukunft kleinere Töpfe bevorzugen. Ich würde versuchen die Stecklinge zu retten.
adtgawert324
adtgawert324
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 52
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?! Empty Re: Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?!

Beitrag  CO2 am Sa 01 Jun 2019, 20:45

Ich gehe einfach davon aus, dass Du der "König in der Nacht" bist...

Schau doch mal bitte, ob die Pflanzen unten weich oder nachgiebig sind. Wenn sie es sind, sollte man zügig handeln und einen Kopfsteckling machen. Infos gibt es hier im Forum, auch zur Fäulnis.

Wenn Du Deine Pflanzen weiterhin in normaler Blumenerde halten möchtest (was möglich, aber nicht optimal ist), gieß bitte deutlich weniger (im Frühjahr ruhig viel, aber im Winter so wenig wie möglich;  Kakteen können ja schrumpfen)!
CO2
CO2
Organisator des Fotowettbewerb

Anzahl der Beiträge : 367
Lieblings-Gattungen : Maihuenia, Maihueniopsis, Pediocactus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?! Empty Re: Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?!

Beitrag  Shamrock am Sa 01 Jun 2019, 22:13

Hallo Königin,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Die gute Nachricht vorab: Der Kaktus wird überleben - und zwar auf jeden Fall in Form seiner Kindel (welche du ja laut Fotos schon abgetrennt hast und welche ja auch schon die ersten Wurzelansätze haben).

Bei der großen Mama-Echinopsis sieht´s dagegen weniger vielversprechend aus. Wenn diese ominöse Stelle am Wurzelhals wirklich weich sein sollte, dann hilft nur noch das Schneiden eines Kopfstecklings.

Deinen Beiträgen kann man entnehmen, dass du ja zumindest schonmal das allernötigste Grundwissen zu den Kakteen zu haben scheinst. Dennoch kann vielleicht dieser Link hier nicht schaden: https://www.kakteenforum.com/t32159-faustregeln-zur-pflege-von-kakteen-und-anderen-sukkulenten

Gutes Gelingen und liebe Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17785
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?! Empty Re: Ist mein Katus noch zu retten? Pilzbefall?!

Beitrag  M.Ramone am Sa 01 Jun 2019, 23:52

Moin,

lass' die Kindel erstmal liegen und kümmere dich um ein geeignetes Substrat. Hersteller solcher findest du im von Matthias verlinktem Thread. Solange sie nicht in der prallen Sonne liegen, können die das über Wochen/ Monate ab. Die haben genügend Wasser gespeichert. Die Keule würde ich auf der Hälfte mal durchschneiden (scharfe und sterile Klinge, wenig bis gar kein Druck) und zum Trocknen weglegen oder direkt in Vogelsand stecken. Sollten sich im Querschnitt dunkle Flecken zeigen, müsstest du die Klinge erneut desinfizieren und nochmals zum Schnitt ansetzen.

Falls du einen Spinnenmilbenbefall an den Pflanzen haben solltest, könnte es schon reichen, sie einige Tage auf den Boden im Garten zu stellen. Sollten kleine Punkte über den Kaktus flitzen, ist es gut. Es sollte sich dann um Raubmilben handeln. Spinnmilben laufen nicht so rum. Die hocken lieber und saugen.

Viel Erfolg und herzlich willkommen im Kakteenforum!
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1361
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten