Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? Empty Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  christianhamburg am Mi 05 Jun 2019, 19:57

Hallo zusammen,

ich erspare Euch mal die Vorgeschichte. Stand jetzt sieht mein Aloe Wurzelwerk so aus.  affraid

Kriege ich die noch irgendwie gerettet?
Mir wurde empfohlen, sie in torffreie Kakteenerde und ein Mineralsubstrat umzutopfen.

Als Mineralsubstrat habe ich noch das Seramis Sukkulenten Substrat (https://www.seramis.com/produkte/granulate-substrate/spezialsubstrat-fuer-kakteen-und-sukkulenten/) hier, torffreie Kakteenerde finde ich partout nicht. Hat da jemand einen Tipp?

Habt ihr sonst noch Tipps, wie ich mit dem Teil jetzt umgehen soll? Ich bin leider gar nicht bis wenig bewandert auf diesem Gebiet.. Laughing

Vielen Dank für Eure Hilfe
Christian

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
christianhamburg
christianhamburg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  M.Ramone am Mi 05 Jun 2019, 20:00

Moin,

leider sehe ich kein Bild. Probierst du es bitte nochmal? Schön wäre, wenn man Blätter, Wurzelwerk und Basis erkennen könnte.

Richtige Kakteenerde bekommst du wohl nur im Fachhandel oder im Internet. Meine Aloen stehen -wegen ihrer Anfälligkeit- in rein mineralischem Substrat. Müssen dafür aber auch gedüngt werden.

Edit: Ok, jetzt sehe ich Bilder.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  M.Ramone am Mi 05 Jun 2019, 20:01

Sieht gut aus. Wenn die Wunden an den Wurzeln frisch sind, lege sie für 1-2 Wochen zur Seite. Dann kannst du sie nochmals eintopfen.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  M.Ramone am Mi 05 Jun 2019, 20:06

Sorry, wegen des Spams.

Hier kommst du ziemlich günstig an gutes Substrat. So ein 25L-Sack hält sich erstmal, wenn man nicht gerade ein Pflanzenmessi ist. Very Happy
Du kannst auch noch Humus reinmischen. Ich habe anfangs 20% mit drunter gemischt, aber trotzdem Probleme mit der Wurzelfäule bekommen. Seit einiger Zeit eben mische ich keinen Humus mehr rein.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  christianhamburg am Mi 05 Jun 2019, 20:12

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Ja, die Wunden sind von heute. Der Großteil der Wurzeln war an sehr weit oben gebrochen, sodass ich die dann abgeschnitten habe.

Ich habe nochmal Bilder von den Blättern angehängt, die zunehmend trockener wurden und werden.

Reicht es, wenn ich die Aloe in dieses Substrat eingetopft (und ich sie dann zusätzlich dünge) wird oder muss da noch irgendwas anderes rein?

Liebe Grüße
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
christianhamburg
christianhamburg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  Shamrock am Mi 05 Jun 2019, 22:19

christianhamburg schrieb:torffreie Kakteenerde finde ich partout nicht.
Moin Christian,

da Kakteen nun mal nicht im Moor wachsen, ist Kakteenerde IMMER torffrei. Was die da im Baumarkt als Kakteenerde anbieten ist nichts anderes als eine effektive Mordwaffe für Kakteen.

Aber die Substratthematik hatten wir doch hier schon: https://www.kakteenforum.com/t30518-alles-in-einem-topf-neue-erde-umpflanzen
Gut, ich hol extra für dich mal etwas weiter aus: Stell dir mal die Lebensräume vor, wo Kakteen und andere hochsukkulente Pflanzen Wachsen (Wüsten und Halbwüsten, Hochanden, etc.). Wieviel Humus schätzt du wird da der Boden haben? Eben! Wink

Die vorhandenen Wurzelreste deiner Aloe sehen übrigens gut aus. Ich denke mal, die wird sich in so einem mineralischen Substrat schnell wieder erholen. Wahrscheinlich sind die Wurzeln eben im Torfzeugs abgefault, weil dies viel zu lange die Feuchtigkeit hält und kaum Luft an die Wurzeln lässt. Soviel zum Thema "artgerecht".

Gutes Gelingen und liebe Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16388
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  christianhamburg am Mi 05 Jun 2019, 23:47

Shamrock schrieb:
christianhamburg schrieb:torffreie Kakteenerde finde ich partout nicht.
Moin Christian,

da Kakteen nun mal nicht im Moor wachsen, ist Kakteenerde IMMER torffrei. Was die da im Baumarkt als Kakteenerde anbieten ist nichts anderes als eine effektive Mordwaffe für Kakteen.

Aber die Substratthematik hatten wir doch hier schon: https://www.kakteenforum.com/t30518-alles-in-einem-topf-neue-erde-umpflanzen
Gut, ich hol extra für dich mal etwas weiter aus: Stell dir mal die Lebensräume vor, wo Kakteen und andere hochsukkulente Pflanzen Wachsen (Wüsten und Halbwüsten, Hochanden, etc.). Wieviel Humus schätzt du wird da der Boden haben? Eben! Wink

Die vorhandenen Wurzelreste deiner Aloe sehen übrigens gut aus. Ich denke mal, die wird sich in so einem mineralischen Substrat schnell wieder erholen. Wahrscheinlich sind die Wurzeln eben im Torfzeugs abgefault, weil dies viel zu lange die Feuchtigkeit hält und kaum Luft an die Wurzeln lässt. Soviel zum Thema "artgerecht".

Gutes Gelingen und liebe Grüße - Shamrock (aka Matthias)

Moin Matthias,

danke, das lässt ja hoffen. Du hast recht, ich erinnere mich dunkel. ;-)
Dann ist es ja gut, dass ich die Baumarkt Erde heute liegen gelassen habe.

Kleiner Exkurs an dieser Stelle: Die Kakteen stehen jetzt alle einzeln in dem Seramis Substrat und es scheint ihnen soweit gang gut zu gehen. Habe aber auch gerade erst gelernt, dass dieses Substrat wohl gar nicht dafür vorgesehen ist und nur zum Vermischen gedacht ist.

Dann werde ich mal die vorgeschlagene Kakteenerde für die Aloe bestellen und ausprobieren.

Gibt es sonst noch etwas für das Wiedereinpflanzen zu beachten?

Vielen Dank
christianhamburg
christianhamburg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  Shamrock am Mi 05 Jun 2019, 23:51

Rund 10 bis 14 Tage nicht gießen, auch wenn die Blätter schlapper werden. Solange muss sie noch durchhalten (die Wurzelverletzungen müssen erstmal abheilen, sonst gibt´s in Kombination mit Wasser schnell wieder faulige Wurzeln).

Die restlichen Kakteen von damals dann bitte auch gleich mit in so ein mineralisches Substrat. Da kann man dann im Sommer auch durchaus öfter gießen, da es ja deutlich schnell wieder trocknet. Und eben gelegentlich Düngen nicht vergessen, da ja sonst kaum pflanzenverwertbare Nährstoffe in so einem mineralischen Substrat vorhanden sind.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16388
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  M.Ramone am Do 06 Jun 2019, 03:22

Nur falls die Kakteen mit umgetopft werden sollten: Auch da bitte mindestens 'ne Woche warten, bevor wieder gegossen wird. Besser sind zwei Wochen.

M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1525
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung? Empty Re: Aloe plicatilis noch zu retten? Neubewurzelung?

Beitrag  christianhamburg am Do 06 Jun 2019, 09:17

Ich habe die Aloe gestern rund 30 Minuten in meiner Unwissenheit in Wasser getaucht in der Hoffnung, dass sie sich wieder regenerieren würde.  
Sollte ich da jetzt noch was machen oder sie jetzt einfach 2 Wochen ganz in Ruhe lassen?

Mag mir bei Gelegenheit jemand den Unterschied zwischen dem o.g. Seramis Substrat und der verlinkten Premium Kakteenerde erklären? Topfe die Kakteen dann natürlich gleich mit um, würde nur den Unterschied gerne verstehen weil sie für mich auf den ersten Blick relativ ähnlich aussehen.

Danke!
christianhamburg
christianhamburg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten