Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Tillandsien im Bilde, Teil 2

+20
pinscher_frauchen
Orchidsorchid
Shamrock
Tapeloop
Trude
doc snyder
Henning
Pantalaimon
von der Insel
Fero71
Die Dicke
plantsman
Gust
Spike-Girl
Karin
chrisg
Krabbel
CharlotteKL
Matches
KarMa
24 verfasser

Seite 17 von 17 Zurück  1 ... 10 ... 15, 16, 17

Nach unten

Tillandsien im Bilde, Teil 2 - Seite 17 Empty Re: Tillandsien im Bilde, Teil 2

Beitrag  Christine Heymann Do 28 Dez 2023, 21:18

Das schaut doch gut aus! Ich drücke die Daumen, dass sich die frisch aufgebundenen Tillandsien wohl fühlen und gedeihen!
LG Christine

P.S. Du kannst mehr als drei Bilder einfügen in einem Beitrag, indem du erstmal drei Bilder einfügst, diese dann aus dem "Zwischenspeicher" löscht (auf "Remove all" drücken) und wieder drei neue aussuchst.

_________________
Genieße die Zeit, denn du lebst nur jetzt und heute. Morgen kannst du gestern nicht mehr nachholen und später kommt früher als du denkst (Albert Einstein)
Christine Heymann
Christine Heymann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1128
Lieblings-Gattungen : alles mit weißer (möglichst dichter) Bedornung und/oder besonderen Blüten

pinscher_frauchen mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Tillandsien im Bilde, Teil 2 - Seite 17 Empty Tillandsia latifolia

Beitrag  plantsman Do 28 Dez 2023, 22:58

Moin,

Tillandsia latifolia ist eine extrem formenreiche Art und gehört zu den Taxa, die auch mal etwas wüstere Standorte bewohnen. Man kann sie terrestrisch in Küstenwüsten, auf Felsen und epiphytisch auf Bäumen in innerandinen Trockenwäldern finden. Dabei sind die großwüchsigen Formen eher auf dem Boden zu finden. In den Gruson-Gewächshäusern kann man aktuell sechs Typen finden.

Auch bei dieser Spezies darf man sich aber nicht von Bildern im Netz täuschen lassen, wenn es um die Pflege geht. Auch wenn die Standorte oft sehr trocken aussehen, möchte sie, vor allem im Sommer und Herbst, recht viel Wasser. Noch wichtiger als bei anderen Tillandsien ist bei diesen xerophytischen Arten dann aber ein vollsonniger Standort mit starker Luftbewegung. So hängt sie bei uns in den Sammlungshäusern direkt im Ventilator-Luftstrom ziemlich weit oben.
In der Überwinterung ist sie etwas anspruchsvoller als viele andere graue Tillis. Da sie mehr in tropischen Breitengraden zu finden ist, sollte die nächtliche Wintertemperatur nämlich nicht unter 14° C fallen. In dieser Zeit braucht man auch nicht mehr viel Wässern. Ein gelegentliches morgendliches Nebeln reicht aus.

Die Brakteen sind in der tropischen Sonne Ekuadors und Perus natürlich immer deutlich kräftiger gefärbt. Aber insgesamt bin ich zufrieden, da sie bei uns recht zuverlässig blüht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Tschüssing
Stefan
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2327
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

RalfS, KarMa, Kaktusfreund81 und pinscher_frauchen mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Tillandsien im Bilde, Teil 2 - Seite 17 Empty Tillandsia fasciculata agg.

Beitrag  plantsman Fr 12 Jan 2024, 15:31

Moin,

nicht immer schafft man es, einer unbenamten Pflanze einen korrekten Namen zu geben. Bei den Tillandsien ist z.B. der Komplex um Tillandsia fasciculata für jemanden, der sie genau bestimmen möchte, keine einfache Aufgabe. Die von mir gezeigte Pflanze passt zwar ganz gut in diesen Komplex, aber welche der ca. 20 dazugehörigen Arten es ist, konnten wir leider nicht feststellen. Es könnte sogar eine Hybride sein. Jedenfalls geistert diese Pflanze bei uns schon sehr lange durch die Bestände, gehört also zum Altbestand.
Insgesamt kann man aber sagen, dass sie in den Dunstkreis von T. fasciculata gehört.

Dieser spezielle Klon ist recht groß, ca. 40 cm im Durchmesser und hat auch ziemlich feste Blätter. Die Brakteen des Blütenstandes dürften, meiner Meinung nach, noch etwas kräftiger gefärbt sein.

Was alle Arten aus diesem Aggregat gemeinsam haben ist, daß sie im Winter mäßig warm stehen möchten (nachts nicht unter 14° C), viel Licht, Luft und eine höhere Luftfeuchte benötigen sowie das ganze Jahr gleichmäßig feucht gehalten werden möchten, nur der Winter darf etwas trockener sein. Insgesamt sind alle diese Arten gute Kandidaten für die Wohnung.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Tschüssing
Stefan
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2327
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

komtom, von der Insel, KarMa, Spike-Girl, Kaktusfreund81, chrisg, Thea und Harry mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Tillandsien im Bilde, Teil 2 - Seite 17 Empty Tillandsia ixioides subsp. viridiflora

Beitrag  plantsman So 21 Jan 2024, 13:58

Moin,

ja, Tillandsia ixioides ist nicht nur goldgelb. Wobei mir persönlich die Farbe immer noch nicht grün genug ist, wenn ich mir Bilder dieses Taxon im Netz betrachte. Sie ist aber schon deutlich verschieden von den normalen ixioides und auch die Erkennungs-Merkmale der Unterart passen bei der Pflanze in den Gruson-Gewächshäusern recht gut (Brakteen rötlich getönt, an den Spitzen dicht beschuppt).

Wie die Pflanze in die Sammlung geraten ist, kann bei uns leider keiner mehr sagen. Der Eingangsname war jedoch Tillandsia ixioides var. occidentalis und unter diesem Namen wird die subsp. viridiflora gerne gehandelt.

In den letzten 30 Jahren scheinen unsere Tillandsia ixioides-Herkünfte bei der Bearbeitung immer mehr durcheinander geraten zu sein. Da die Kultur vorher nicht optimal war, haben sie nur selten geblüht. Jetzt haben wir für die Epiphyten jedoch drei Temperaturbereiche und so einige kamen in Blüte, die vorher noch nicht zu erkennen waren. Dabei war auch ein ixioides-Polster, das "plötzlich" zweifarbig unterwegs war. So wurde dieses Polster auseinandergenommen und die Klone getrennt weiterkultiviert.

Da ich die Rosetten einiger Arten, die schlecht aufzubinden sind, einfach in Hanging-Basket-Körbe lege, kann ich einzelne davon zum fotografieren herausnehmen. Auf Dauer sollen diese Körbe aber schön zuwachsen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Tschüssing
Stefan
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2327
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

komtom, von der Insel, Spike-Girl, chrisg, Thea und Harry mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Tillandsien im Bilde, Teil 2 - Seite 17 Empty Tillandsia ferrisiana

Beitrag  plantsman Di 06 Feb 2024, 20:51

Moin,

wer von uns denkt, im Allgemeinen, bei Baja California nicht an Kakteen? Auf dieser Halbinsel gibt es aber auch Tillandsien. Tillandsia ferrisiana ist eine davon. Sie kommt auf beiden Seiten des Golfes von Kalifornien in den Tieflandgebieten vor, also Baja California Sur und Sinaloa.

Genau wie die Kakteen aus dieser Gegend gehört diese Tillandsie zu den trockeneren Arten ihrer Gattung. Andererseits muss sie nicht durchgebrutzelt werden. Meist findet man sie epiphytisch in den laubwerfenden Bäumen, die in etwas feuchteren Barrancos wachsen. Hier bekommt sie morgens eher ihren lebensnotwendigen Tau als an offenen Standorten.

Wir pflegen sie in einem ziemlich warmen Haus (winterliche Nachttemperaturen > 14° C) an einer vollsonnigen Stelle im Luftstrom des Ventilators. Im Winter gibt es morgens nur mal schnell etwas Sprühwasser, im Sommerhalbjahr wird auch mal etwas länger mit der Brause draufgehalten. Noch wichtiger als bei vielen anderen Tillandsien ist das tägliche Abtrocknen.

Wie bei allen mittelamerikanischen Arten sind die röhrigen Blüten nicht so auffallend, Tillandsia ferrisiana hat aber eine ungewöhnliche rosa Farbe, nicht das fast obligatorische dunkelviolett, wie es bei so vielen ihrer Verwandten vorkommt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Tschüssing
Stefan
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2327
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

komtom, von der Insel, Spike-Girl, Kaktusfreund81, Knufo und Harry mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Tillandsien im Bilde, Teil 2 - Seite 17 Empty Re: Tillandsien im Bilde, Teil 2

Beitrag  Kaktusfreund81 Mi 07 Feb 2024, 10:11

Moin Stefan,

danke für Deine interessanten Beiträge, die schönen Bilder und kompakten Infos!  *daumen*
Sie sind eine Bereicherung für unser Forum.

Gerade was die Tillandsien betrifft, wird oft unterschätzt, welche Vielzahl von Lebensräumen diese Anpassungskünstler besiedeln. Voraussetzung dafür: ein gewisses Quantum an periodisch wiederkehrender Feuchtigkeit. So ein Barranco auf der Baja California ist in dem Sinne ja auch ein geeignetes Mikrohabitat in einer ansonsten ariden Umgebung.

_________________
Beste Grüße
Sami


https://www.notocactus.eu/
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2108
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Tillandsien im Bilde, Teil 2 - Seite 17 Empty Re: Tillandsien im Bilde, Teil 2

Beitrag  jupp999 Mi 07 Feb 2024, 14:23

Hallo Stefan,

Tillandsia ferrisiana
die kannte ich noch nicht.
Vielen Dank für's zeigen.

Von der Baja California kannte ich bisher nur die - dort nicht besonders seltene - Tillandsia recurvata.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier in der Sierra San Francisco, wo feuchte Luft vom Pazifik über die Viscaino-Ebene herzieht

... oder im Bereich der Magdalena-Ebene weiter im Süden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4446
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

komtom, von der Insel, Ada, Spike-Girl, fotofranz, Kaktusfreund81, mei50 und mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Tillandsien im Bilde, Teil 2 - Seite 17 Empty Re: Tillandsien im Bilde, Teil 2

Beitrag  jupp999 Mi 07 Feb 2024, 21:53

Hallo zusammen,

und wenn ich schon einmal dabei bin ...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Leider werden die Bilder durch die Verkleinerung etwas unscharf.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Quebrada El Leon liegt wenige Kilometer nörlich von Caldera in Chile.

Und hier noch einmal von "oberhalb" Paposo, ebenfalls in Chile:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Tillandsia geissei soll recht selten in der Natur geworden sein.
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4446
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

komtom, Ada, Spike-Girl, Kaktusfreund81, obesum, Krabbel, Shamrock und Harry mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Tillandsien im Bilde, Teil 2 - Seite 17 Empty Nicht nur in Amerika

Beitrag  Brachystelma Do 08 Feb 2024, 11:07

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier gibts auch wieder mal Tillandsien-Blüten (leider will das Mobiltelefon nicht schärfer stellen Evil or Very Mad ). Ich glaube es ist T.aeranthos. Schilder an den Tillandsien haben mir so noch nie gefallen und deshalb weiß ich das bei dem Gestrüpp nicht mehr so genau pig

Wächst links unten da drin irgendwo Rolling Eyes

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Brachystelma
Brachystelma
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 240
Lieblings-Gattungen : Caudexpflanzen

von der Insel, KarMa, Spike-Girl, Kaktusfreund81, mei50, Krabbel und Thea mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Seite 17 von 17 Zurück  1 ... 10 ... 15, 16, 17

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten