Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat von Restbeständen und Fragen

+3
jupp999
Gymnocalycium
Pondsnake
7 verfasser

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Aussaat von Restbeständen und Fragen - Seite 2 Empty Re: Aussaat von Restbeständen und Fragen

Beitrag  Shamrock Mo 21 März 2022, 22:14

Pondsnake schrieb: @Shamrock: Die Story mit den Fleischerbeuteln ist der Knüller. Und zeigt, dass die Sämlinge fast beliebig lange in den Tüten überleben können, solange nichts pilzt.
Zumal sie ja auch die kalten Winter da drin mit dauerfeuchten Füßen überlebt haben. Oder die Hinterbliebenen haben sicherheitshalber das Gewächshaus auf 15 °C hochgeheizt. Wink
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28428
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Aussaat von Restbeständen und Fragen - Seite 2 Empty Re: Aussaat von Restbeständen und Fragen

Beitrag  Lea Di 22 März 2022, 07:09

Er fand die Beutel unter den Tischen? Shocked Müssten die Kakteen dann nicht nach so langer Zeit schon ganz vergeilt gewesen sein?

Also ich werde es erst mal ohne Kunstlicht versuchen, ansonsten hol ich mein altes Aquarium aus dem Keller, das hat eine gute Lampe. Bin ehrlich gesagt aber grade gar nicht sicher, ob ich das noch habe, oder es nicht verschenkt habe, sonst muss ich noch ein neues Licht kaufen.

Mit dem Gießen muss ich dann wohl probieren, wie ich am besten die Intervalle verlängere. Sieht man es denn den Sämlingen rechtzeitig an, wenn sie zu wenig bekommen haben, oder sterben sie mir dann gleich weg, bevor ich eingreifen kann? Ich weiß leider gar nicht, wie empfindlich so kleine Baby-Kakteen sind. Ich habe ja sehr viele Pflanzen dicht an dicht stehen. Ist wohl besser, wenn ich die an dem Südfenster erstmal ins Treppenhaus verdonner, dann ist hier auch mehr Platz Laughing

Ich habe Ziplock Gefrierbeutel, damit müsste man ja den Übergang zur Frischluft ganz gut hinbekommen, wenn ich sie jeden Tag ein wenig mehr öffne, oder?

Zum Thema Dünger habe ich hier NPK 3-5-7, wäre der okay?

LG Lea
Lea
Lea
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aussaat von Restbeständen und Fragen - Seite 2 Empty Re: Aussaat von Restbeständen und Fragen

Beitrag  Gymnocalycium Di 22 März 2022, 07:42

Shamrock schrieb:
Pondsnake schrieb: @Shamrock: Die Story mit den Fleischerbeuteln ist der Knüller. Und zeigt, dass die Sämlinge fast beliebig lange in den Tüten überleben können, solange nichts pilzt.
Zumal sie ja auch die kalten Winter da drin mit dauerfeuchten Füßen überlebt haben. Oder die Hinterbliebenen haben sicherheitshalber das Gewächshaus auf 15 °C hochgeheizt. Wink

ich glaube, diese Geschichte war von mir, als ich die Sammlung von Reiner Schmidt auflösen durfte/mußte; die Fleischerbeutel hingen im Gewächshaus bestimmt 2 Jahre ohne richtige Pflege und es waren wirklich schon stattliche Sämlinge da drin
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1723
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Aussaat von Restbeständen und Fragen - Seite 2 Empty Re: Aussaat von Restbeständen und Fragen

Beitrag  jupp999 Di 22 März 2022, 10:28

Hallo Lea,

Sieht man es denn den Sämlingen rechtzeitig an, wenn sie zu wenig bekommen haben, oder sterben sie mir dann gleich weg, bevor ich eingreifen kann?
ja, das kann man schon sehen, wenn die anfangen zu schrumpeln. So empfindlich sind die bezüglich Trockenheit nicht. 'Sind ja schließlich Sukkulenten. Wink

Ich halte bei meinen "Seramis-Aussaten" die Töpfe so ca. 5 Sekunden (halbe Topfhöhe) in Wasser/Düngerlösung. Nach einer Weile (wenn nicht schon sofort) kann man sehen, dass auch die Oberfläche des Substrats feucht ist.
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4616
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Aussaat von Restbeständen und Fragen - Seite 2 Empty Re: Aussaat von Restbeständen und Fragen

Beitrag  Lea Di 22 März 2022, 12:53

Ja, stimmt, Manfred, bei Seramis sieht man das ziemlich schnell!

Dann bin ich ja beruhigt, dass man zumindest rechtzeitig eingreifen kann, wenn man was falsch gemacht hat.


Eigentlich wollte ich ja heute loslegen, aber irgendwie bin ich bisher noch nicht dazu gekommen. Ich melde mich wieder mit Fotos, sobald alles erledigt ist Smile

LG
Lea
Lea
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aussaat von Restbeständen und Fragen - Seite 2 Empty Re: Aussaat von Restbeständen und Fragen

Beitrag  Cristatahunter Di 22 März 2022, 12:54

Vielleicht haben meine Kollegen schon darauf aufmerksam gemacht. Die Samen sind meistens mit kleinen Resten von Fruchtfleisch behaftet und auf diesen tummeln sich die Pilzsporen. Reinige das Saatgut mit Wasser und Seife, mit verdünnter Bleiche, mit Chinosol, oder Kaliumpermanganat.
Ungereinigte Samen keimen gut aber die Samenschalen beginnen zu modern und bringen Pilze in die Aussaht und werfen sich den Sämlingen um den Hals.
Seramis ist ein industrielles Produkt das bereits in der Herstellung hoch erhitzt wird. Da kann davon ausgegangen werden das dieses Produkt aus der Originalverpackung sehr sauber daherkommt.
Wichtig ist, mit Lüften nicht lange zu warten. Sobald die Samen erste Dornen oder bei Astrophytum erster Flaum zu sehen ist sofort lüften und regelmässig zu düngen.
Düngen ist essentiell.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Als Alternative zum Plastikbeutel empfehle ich dier transparente Tupperware oder Gefrierboxen. Diese sind immer wieder verwendbar und gehen nicht in den Müll.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22792
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Aussaat von Restbeständen und Fragen - Seite 2 Empty Re: Aussaat von Restbeständen und Fragen

Beitrag  sensei66 Di 22 März 2022, 16:53

Noch eine kleine Anmerkung: Zusatzbeleuchtung im Sommer? Da machst du nur deinen Energieversorger reicher. Licht ist allemal genug vorhanden. Entweder du machst es, wie schon beschrieben, indem du mit Pergamentpapier oder Ähnlichem etwas schattierst. Oder du stellst die Beutel ein wenig abseits des Fensters, so dass zwar hell, aber nicht direkt in der Sonne stehen. Das reicht an Licht. Und falls doch nicht, und die Sämlinge etwas in die Länge wachsen ist das auch kein Beinbruch. Sobald sie aus der Tüte kommen und vorsichtig ans Licht gewöhnt werden, kannst du sie auch ungeschützt ans Fenster stellen. Nach einem halben Jahr sieht man da nichts mehr.
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2519

Nach oben Nach unten

Aussaat von Restbeständen und Fragen - Seite 2 Empty Re: Aussaat von Restbeständen und Fragen

Beitrag  Lea Mi 23 März 2022, 06:23

Cristatahunter, die Bilder sehen ja toll aus!

Und vielen Dank, dass du nochmal ansprichst, dass ich auch das Saatgut reinigen sollte, das hätte ich jetzt ganz vergessen. Heute ist bei mir großer Pflanztag, die neue Rose kommt in den Hinterhof und es werden Blumensamen ausgesät, dann mache ich auch gleich die Kakteensamen mit und habe alles in einem Rutsch durch (Natürlich werde ich alles so gut wie möglich sauber halten). Bei der Gelegenheit stelle ich auch gleich die Pflanzen von der Fensterbank ins Treppenhaus, damit ich mir auch wirklich nichts einschleppe. Ich hatte nämlich Anfang des Jahres Spinnmilben und hoffe, die sind jetzt endlich weg, aber da bin ich lieber vorsichtig. Die lieben nämlich scheinbar die Alocasia Stingray Evil or Very Mad


Sensei66: Noch ist ja nicht Sommer, deshalb war ich mir nicht wirklich sicher, ob das Licht im Frühjahr schon genug ist. Ich habe ja nicht besonders viel Erfahren mit so kleinen grünen Blobs. Wenn sie anfangen zu vergeilen, kann ich sie ja zum Glück auch bald auf die äußere Fensterbank stellen, dann ist keine Scheibe mehr dazwischen. In den Hof kommen die lieber nicht. Der ist nämlich nicht eingezäunt und den Nachbarn wurde schonmal ein Pflanztopf da geklaut Shocked
Lea
Lea
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aussaat von Restbeständen und Fragen - Seite 2 Empty Re: Aussaat von Restbeständen und Fragen

Beitrag  sensei66 Mi 23 März 2022, 07:31

Keine Sorge, das Licht reicht jetzt schon aus. Ich verwende Kunstlicht nur bei meinen Aussaaten im November/Dezember. Wenn ich im März aussäe, kommen die auch auf die Fensterbank.
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2519

Nach oben Nach unten

Aussaat von Restbeständen und Fragen - Seite 2 Empty Re: Aussaat von Restbeständen und Fragen

Beitrag  Lea Do 24 März 2022, 12:05

Dann bin ich beruhigt, Sensei!

Hier ist ein kleines Update:

Gestern war es endlich soweit und ich bin dazu gekommen, mir das Mittel zur Desinfektion zu kaufen und die Samen auszusäen. Es war doch mehr Arbeit, als gedacht, aber ich hoffe, es lohnt sich!

Vorbereitung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So sieht's in den Tütchen aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mein Setup für Arme Embarassed
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wegen Ermangelung anderer Heizmöglichkeiten, habe ich jetzt doch auf die gute, alte Heizung zurück gegriffen. Inzwischen haben sich auch schon Tröpfen an den Tütenwänden gebildet. Ich habe allerdings ein Problem: Wegen des unschlagbar guten Wetters meint meine Heizung, sie müsse nicht anspringen. Meint ihr, es hilft, wenn ich die Heiztemperatur höher stelle? Dann müsste sie doch eigentlich wieder arbeiten, oder? Ich würde die Tütchen dann natürlich in weiterer Entfernung aufstellen und ein Thermometer dazu legen. Oder soll ich doch eine Heizmatte kaufen? Ich kann jetzt nicht unbedingt mit Geld um mich schmeißen, also wäre es besser, wenn es auch ohne ginge.

Danke für die ganze Hilfestellung, die ihr mir schon gegeben habt!


LG Lea
Lea
Lea
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten