Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Navajoa peeblesiana v. fickeisenii

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Navajoa peeblesiana v. fickeisenii

Beitrag  Cristatahunter am Sa 27 Jan 2018, 11:31

Nopal schrieb:
Standorte in Idaho sehen aus wie hier am Feldberg.

Beste Grüße
Nopal

Ich weiss nicht, an welchen Feldberg Nopal gedacht hat.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15222
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Navajoa peeblesiana v. fickeisenii

Beitrag  Vollsonnig am Sa 27 Jan 2018, 11:39

@ Christatahunter...die Dornen sind sehr speziell und können wohl Tau aufnehmen...das habe ich auch schon an und an gelesen. Hast du eine Quelle für diese Information? Ich nämlich nicht. Danke für die Info über die Niederschlagsmenge und Temperatur  danke

hier noch 2 Bilder von N.peeblesiana fickeisenii
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
links die 3
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
rechts die 2

Alrik
avatar
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 275
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Navajoa peeblesiana v. fickeisenii

Beitrag  Cristatahunter am Sa 27 Jan 2018, 11:42

Nopal schrieb:

Cristatahunter, erstmal dachte ich das du deine in Anführungszeichen Witze mit einem smiley kenntlich machst?  Wink

Beste Grüße
Nopal
Ich dachte eigentlich du machst Witze wenn du von Navajoas schreibst die nicht wertvoll sind. Für mich ist jeder Pedio-und Sclerocactus wertvoll. Sie verlieren den Wert erst, wenn man sie nicht schätzt und damit rumexperimentiert. Oder eingegangen sind.
Auch die frisch gekeimten von Matthias sind was Besonderes. Sogar wenn es Hybriden wären.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15222
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Navajoa peeblesiana v. fickeisenii

Beitrag  Cristatahunter am Sa 27 Jan 2018, 11:55

Es ist die Beschaffenheit der Dornen die mich schlussfolgern lassen.  Viele Kakteenarten an Extremstandorten und oft die zwergigen wie Turbinicarpen, Pediocacteen, Pterocacteen, Tephrocacteen haben Papierartige, Pergamentartige oder Knochige Dornen die Wasser aufsaugen sobald man sie ansprüht. Andere lassen das Wasser perlen.
Donati und Zanovello schreiben in Turbinicarpen Rapicactus von Dornen die Wasser aufnehmen können.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15222
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Navajoa peeblesiana v. fickeisenii

Beitrag  Vollsonnig am Sa 27 Jan 2018, 12:16

Ja klingt sinnvoll, gedacht hatte ich mir so etwas auch schon. Gut wenn es dann auch jemand in einem Buch veröffentlicht Smile . Dann wäre auch die Annahme dass z.B. Navajoa einen Winter mit unserer Feuchte nicht überleben kann schlüssig...eben auch wenn sie überdacht stehen. ...ich gehe immer von Wurzelechten Pflanzen aus!
avatar
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 275
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Navajoa peeblesiana v. fickeisenii

Beitrag  Nopal am Sa 27 Jan 2018, 12:20

Jeder Kaktus kann wertvoll sein warum sonst hast du so viele verschiedene Pflanzen querbeet.
Ich denke du weißt mittlerweile wie ich das gemeint habe, Matthias hat es ja auch verstanden.

Es war auf den Feldberg in Deutschland bezogen.

Ich denke mit Klimadaten der Städte Page, Kanab und am ehesten von Fredonia kommt man weiter.  

Es wird nicht genügen diese wertvollen Pflanzen so zu pflegen.
Jeder der sich auf Dauer erfolgreich mit Pediocactus und Sclerocactus beschäftigt kommt ja auch nicht um diese Pflege herum  allerdings genügt dies ja nicht alleine.
Das Wetter bei uns in der Westwindzone könnte auch einen entscheidenden Punkt für den Misserfolg sein gerade dieses Jahr ist der Winter ein Wechsel von Mild und Regen sowie kalt und Schnee und das wechselt ständig.
Oft sind gerade Kakteenfreunde in Osteuropa / Asien  erfolgreich, liegt dies am im Vergleich zu uns kontinentalen Klima?

Aber auch in Deutschland gibt es Menschen die diese Pflanzen erfolgreich auf eigener Wurzel pflegen.

Warum sind bei abbax die Pflanzen in einem topf nicht eingegangen während die anderen bei selber Pflege nicht mehr existieren?
Ich vermute das zusätzlich zur richtigen Pflege auch Mikroorganismen eine Rolle spielen werden.
Und vermutlich noch andere Punkte wie nicht zu düngen oder kräftiges düngen wer weiß...

Beste Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1731
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Navajoa peeblesiana v. fickeisenii

Beitrag  Vollsonnig am Sa 27 Jan 2018, 12:33

Ja auch die Bemerkung von Christatahunter hat mich an was wichtiges erinnert...Alle Pflanzen sind auf Mikroorganismen(Pilze,Bakterien...)angewiesen. Erst sie bereiten ja die Spurenelemente und Nährstoffe so auf dass sie die Pflanze aufnehmen kann!

Vielleicht hatte Abbax ja in einem Topf einen essentiellen MO Rolling Eyes und in den anderen Töpfen eben nicht. Ich werd auf jeden Fall sehen dass ich etwas Substrat aus Nordarizona bekomme.
avatar
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 275
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Navajoa peeblesiana v. fickeisenii

Beitrag  Nopal am Sa 27 Jan 2018, 12:38

Bei Haage gibt es auch spezielle Mikroorganismen zum kaufen.

Ist es legal Erde aus den USA nach Deutschland einzuführen, ich glaube das wird problematisch.

Beste Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1731
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Navajoa peeblesiana v. fickeisenii

Beitrag  Cristatahunter am Sa 27 Jan 2018, 12:42

Vollsonnig schrieb:Ja klingt sinnvoll, gedacht hatte ich mir so etwas auch schon. Gut wenn es dann auch jemand in einem Buch veröffentlicht  Smile . Dann wäre auch die Annahme dass z.B. Navajoa einen Winter mit unserer Feuchte nicht überleben kann schlüssig...eben auch wenn sie überdacht stehen. ...ich gehe immer von Wurzelechten Pflanzen aus!
Für Navajoa ist nicht der Winter gefährlich sondern der Sommer. Kälte und feuchte macht weniger krank. Gemäss Hans Frohning.
Die Kombination aus Wärme und Feuchte lässt die Wurzeln absterben. Den Wurzeln wird nachgesagt, sie leben in Symbiose mit einem Pilz, genau wie es die Erdorchideen tun. Quelle: Wiki USA.
Rein mineralisches Substrat ist schlecht für Pilze. Vielleicht liegt das Problem auch da.
Letztens habe ich eine Reportage über einen Italienischen Gärtner gesehen. Der in seinem Garten orchideen vermehrt. Er säht keine aus sonder beobachtet die Töpfe die in der nähe der Orchideen stehen und findet da die versämten Orchideen. Das gehe besser als Aussaaten in sterilisierter Erde. In den Kakteen keime nie eine Orchideen obwohl das theoretisch möglich wäre. Aber da die Erde rein mineralisch zusammengesetzt ist keimen die Orchideen nicht. 
Darum ich nicht in rein mineralischer Erde meine Kakteen kultiviere. (Tönt wie Joda)
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15222
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Navajoa peeblesiana v. fickeisenii

Beitrag  Vollsonnig am Sa 27 Jan 2018, 12:53

Danke für den Haage-Tip. Also legal oder illegal...es kommt ja darauf an was man mitnimmt. Und Erde kann ja fast alles sein. Ich muss ja nicht mit einer Büchse zum Zoll laufen und fragen, kann ja auch ein Rest "irgendwas in einem "Müllbeutel" sein oder "Sand" ind den Schuhen. Oder wo auch immer noch "Dreck" von einer Wanderung hingelangen kann.
avatar
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 275
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten