Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Aussaat von Maihuenia patagonica

+17
ClimberWÜ
Wüstenwolli
chico
nobby
Stekel
Wolfgang
cyrill
jupp999
kaktussnake
Ralla
Peterii
Jiri Kolarik
Uwe
nikko
Hardy_whv
Cristatahunter
Lobivia
21 verfasser

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica - Seite 3 Empty Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  cyrill Do 29 Mai 2014, 16:16

Hoi Nils


Sind als Sämlinge etwas wurzelempfindlich,
Substrat eher länger wieder abtrocknen lassen!
cyrill
cyrill
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 73
Lieblings-Gattungen : Opuntioideen

Nach oben Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica - Seite 3 Empty Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  nikko Do 29 Mai 2014, 17:41

Hallo,
vielen Dank für die Tipps!

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4374
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica - Seite 3 Empty Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  Ralla Do 29 Mai 2014, 23:52

Meine habe ich am 01.04.2012 ausgesät.... nix....

Aber am 30.06.2013 habe ich 2 Sämlinge entdeckt.

Der Topf stand den kompletten Winter draussen, ungeschützt. Mit scheint, die mögen fieses (nasses) Wetter.
Ralla
Ralla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3779

Nach oben Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica - Seite 3 Empty Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  nikko Fr 30 Mai 2014, 09:53

Moin Carola,
ich habe mal gelesen, die soll man gar nicht wie Kakteen behandeln, mehr vielleicht wie Geranien... Habe ich aber auch nicht hinbekommen.
Gratuliere, dass doch noch welche gekeimt sind! Wie geht es den Beiden denn jetzt?

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4374
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica - Seite 3 Empty Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  Ralla Fr 30 Mai 2014, 11:16

nikko schrieb:Wie geht es den Beiden denn jetzt?

Wenn ich mir die so anschaue, denke ich, es geht ihnen gut. Mit mir reden wollten sie gerade nicht.  Wink 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ralla
Ralla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3779

Nach oben Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica - Seite 3 Empty Maihuenia patagonica - Aussaat

Beitrag  Wolfgang Fr 16 Jan 2015, 14:52

hat schon jemand Erfahrungen mit der Aussaaat von Maihuenia patagonica, sie werden oft sehr teuer gehandelt, und eine gute Bezugsquelle von frischem Saatgut? Ich habe nämlich vor, demnächst solche Samen auszusäen.
Wolfgang
Wolfgang
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 183
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, winterharte Kakteen

Nach oben Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica - Seite 3 Empty Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  nikko Fr 16 Jan 2015, 15:12

Moin Wolfgang,
zu Bezugsquelle für Samen kann ich aktuell nichts sagen, Pflanzen hat aber vermutlich z.B. Chiemgau Kaktus.

Die Aussaat habe ich aber schon mal gemacht: Behandelt habe ich diese Art genau wie die M. poeppigii, also 2 Wochen im Gemüsefach des Kühlschranks, dann wieder ins Warme geholt. Wenn nichts keimt, den Vorgang wiederholen.
Braucht etwas Geduld, die Keimraten waren auch nicht so der Hit... es kommt eben auch auf die Qualität der Samen an. Ich hatte den Topf dennoch nicht entsorgt, sondern über Winter im ungeheizten GWH aufbewahrt, im Frühjahr wieder gegossen und dann kam tatsächlich nochmal ein Sämling!

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4374
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica - Seite 3 Empty Maihuenia patagonica - Aussaat - Agave havardiana

Beitrag  Wolfgang Do 09 Apr 2015, 09:40

Habe dieses Jahr auch Maihuenia patagonica ausgesät. (20 K.) sowie im gleichen Gefäß Agave havardiana. Da bereits hier geschrieben wurde, dass die patagonica (mit Ausnahme M. Kießling) kaum aufgehen, ging ich gleich davon aus, dass diese wohl bei mir auch kaum aufgehen werden, dagegen hatte ich gute Erfahrungen bisher mit Agavenaussaaten.
Nach ca. einer Woche kamen auch schon die ersten Sämlinge. Diese sahen auch aus wie junge Agaven-Sämlinge (ohne Stiel) direkt über der Erde. So dachte ich zunächst fälschlicherweise, die Agaven sind wieder gut aufgegangen, die anderen patagonica Natürlich wieder nicht.
Nach ein paar weitere Wochen bildete sich aus dem Scheitel der Pflänzchen dornenartige Gebilde nach oben. Erst dann kam mir dann in den Sinn, dass es wohl nicht die Agaven sein können. Es war diesmal gerade umgekehrt. Von den Agaven ging, auch bis jetzt, nichts auf - was trotzdem seltsam ist - und von den patagonica gingen viele auf, dank dem Saatgut von Michael Kießling. Ich kann daher sagen, dass es wohl an der Frische des Saatgutes liegen muss, was aufgeht.
Ich lagerte die Samentütchen jetzt im Winter draußen vor der Fensterbank, so dass diese einige Frostgrade abbekamen. Ob das etwas auf die Keimfähigkeit bewirkt hat, kann ich natürlich nicht sagen. Gestört
Wolfgang
Wolfgang
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 183
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, winterharte Kakteen

Nach oben Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica - Seite 3 Empty Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  nikko Do 09 Apr 2015, 12:29

Moin Wolfgang,
gratuliere zu dem schönen Erfolg!

Die Frische der Samen spielt ganz sicher eine Rolle!
Soweit ich weiß funktioniert die Stratifikation der Samen aber nur, wenn sie schon im Topf mit feuchter Erde sind. Trocken in der Samentüte bringt eher nichts...

LG,
Nils

nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4374
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica - Seite 3 Empty Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  Stekel Do 09 Apr 2015, 18:57

Stekel
Stekel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 256
Lieblings-Gattungen : Frostharte Freilandkakteen

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten