Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

USA in Sachsen - Anlage meines Kakteenfelsens

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Problem Hosten

Beitrag  Dr.Leskow am Sa 08 Jun 2013, 14:55

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Dr.Leskow
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 87
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Ausschnitt

Beitrag  Dr.Leskow am Sa 08 Jun 2013, 14:58

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Dr.Leskow
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 87
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: USA in Sachsen - Anlage meines Kakteenfelsens

Beitrag  Ringethaler am Sa 08 Jun 2013, 22:15

Hallo Dr.Leskow,

schöne Anlage und auch beachtlich das bei dir so viele Kakteen ohne Regenschutz überleben. Bei uns im kalten Erzgebirgsvorland würden sie aber nicht ohne Schutz überleben. Temperaturen von -25 Grad oder ,,Matschwetter`` im Winter, ohne Schutz wäre das ihr sicherer Tot. Auch die Hanfpalme die bei dir in der Anlage steht zeugt von einem wärmeren Klima bei dir, bei uns erfrieren die früher oder später.

stachlige Grüße
Patrick
avatar
Ringethaler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Austrocactus, Opuntia, Echinocereus u.a.

Nach oben Nach unten

Re: USA in Sachsen - Anlage meines Kakteenfelsens

Beitrag  K Klaus am So 09 Jun 2013, 12:42

Wirklich sehr Schöön!! Gruß aus Glauchau! *Wink* Klaus
avatar
K Klaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 260
Lieblings-Gattungen : Mammilarien ...u. Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

kalten Erzgebirgsvorland würden sie aber nicht ohne Schutz überleben. Temperaturen von -25 Grad oder ,,Matschwetter`` im Winter,

Beitrag  Dr.Leskow am So 09 Jun 2013, 19:37

Hallo Patrick,
mit der Palme liegst du richtig, aber:
Ich hab mir mal Deinen Standort angesehen. Von den Klimabedingungen her ist das für die Kakteen doch so schlecht nicht. Die -25 o C, dürften diese Spezies locker überstehen. Das kennen die auch aus ihrer Heimat. Da wo ich z.B. Escobaria vivipara im Gran Canjon fand, geht es laut Statistik bis - 34 o C runter. Auch die Standorte meiner snderen Spezies können durchaus über die geschilderten minus 25 hinausgehen. Ich habe mir unzählige entsprechende Klimatabellen angeschaut.
Matschwetter im Winter gibt es auch hier an der Bergstraße. Ich kann es nicht oft genug widerholen, die Drainage mit HYFDROPHOBEM Material anstelle Gesteinsschotter mit schwammähnlicher Kapillarwirkung ist der Knackpunkt. Natürlich muss das Substrat stimmen. Und um mit einer verbreiteten Vorstellung von den Temperaturansprüchen aufzuräumen:
Die Vegetations- und auch die Blühperiode beginnt bei Temperaturen knapp über plus 12 und endet bei der Annäherung an plus 30, in Deutschad wie in den USA. uch die Sonnenhungrigkeit wird übertrieben. Bei mir gibt es nur maximal 7 Stunden täglich. Spätestens kurz vor 16 Uhr ist alles verschattet (im GÜNSTIGSTEN Falle vom Spätfrühling bis zum Frühherbst). Ich denke, diese Bedingungen könntest du deinen Kakteen auch noch bieten. Dss sind eben KREINE "Wüstenpflanzen", sondern an Extreme gewohnte Hochgebirgspflanzen. Aber über das Thema Regenschutz oder kein Regenschutz erforderlich rede und schreibe ich mir den Mund bzw. die Hände fusselig.

Gruß Peter
avatar
Dr.Leskow
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 87
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: USA in Sachsen - Anlage meines Kakteenfelsens

Beitrag  mike2 am Mo 12 Sep 2016, 14:58

Hallo Patrick,

es würde mich interessieren, was nach den Jahren aus Deiner Anlage geworden ist?
Hat sich Deine Idee bewährt?

MFG
Mike
avatar
mike2
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 342
Lieblings-Gattungen : Agave + Gasteria

Nach oben Nach unten

Re: USA in Sachsen - Anlage meines Kakteenfelsens

Beitrag  einsiedler am Di 13 Sep 2016, 09:27

Hallo Patrick,

ich habe all Deine Pflanzen untergebracht. Da der Platz bei mir nun etwas knapp wird, werde mein Beet nach oben verlängern. Die Bilder von Dir hier werden für mich eine Anleitung sein.
Deine Beete schaue ich mir auf jeden Fall im nächsten Jahr, wenn alles blüht, an.

Viele Grüße
Henry
avatar
einsiedler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 59
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: USA in Sachsen - Anlage meines Kakteenfelsens

Beitrag  Aldama am Di 13 Sep 2016, 19:50

Wo wohnt den Dr.Leskow wenn ich mal fragen darf.
Das Beet ist natürlich ein klasse für sich.
Very Happy Very Happy
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1043
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: USA in Sachsen - Anlage meines Kakteenfelsens

Beitrag  Fred Zimt am Mi 14 Sep 2016, 12:49

Wo wohnt den Dr.Leskow...


Dr. Leskow schrieb:Matschwetter im Winter gibt es auch hier an der Bergstraße.
Das wäre dann grob zwischen Heidelberg und Darmstadt,
am Rande des Odenwaldes zur Rheinebene hin, also Weinbauklima.

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6317

Nach oben Nach unten

Re: USA in Sachsen - Anlage meines Kakteenfelsens

Beitrag  Echinopsis am Mi 14 Sep 2016, 14:27

... Und wenn man ins Profil klickt stehts ganz genau drin.
64665-Alsbach-Hähnlein; Bergstraße

Schade dass Dr. Leskow schon so lange nicht mehr online war. Sad
Ich schreib ihn mal über seine Homepage an!

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14859
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten