Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wurzelläuse

Seite 1 von 20 1, 2, 3 ... 10 ... 20  Weiter

Nach unten

Wurzelläuse  Empty Woll- oder Wurzelläuse?

Beitrag  wikado am Di 16 Feb 2010, 20:46

Hallo zusammen,
brauch da mal eure Hilfe. Wollte heute meine Rebutie umtopfen und als ich die aus dem Substrat holte was aus einem hohen Anteil Bimskies und etwas Blumenerde bestand sah ich folgendes:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Evil or Very Mad
Sind das die Kokons von Wollläusen? Die hatte ich kurz nach dem einräumen ins Winterquartier (allerdings nur ganz wenige dran). Hatte die Pflanze dann separiert und im Abstand von 1 Woche 2 mal mit Neemlösung besprüht. Danach war nichts mehr zu sehen. Hatte dann später zwar noch mal welche bzw nur eine gesehen die ich einfach mit der Pinzette entfernt habe.
Oder könnten das auch Wurzelläuse sein. Hier mal ein Bild der Wurzel (ist nicht so gut geworden, falls erforderlich kann ich es noch mal versuchen es besser hin zu bekommen):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich finde jedenfalls das die Wurzeln teilweise wie mit einer feinen Schicht weißen Schimmel überzogen ist. Aber Tierchen an den Wurzeln kann ich da nicht erkennen.

Kann ich wieder mit Neemlösung sprühen oder würdet ihr mir zu was anderem raten?

Gruß
Nicole
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2345
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  Travelbear am Di 16 Feb 2010, 21:06

Hallo Nicole,

also die Bilder sind ja gut unscharf. Die weißen Geflechte sehen aus wie Brutkokokons von Wurzelläusen. Allerdings kann es auch ein Mycelgeflecht eines Pilzes sein. Dann allerdings eines Mykorrhiza-Pilzes, denn diese docken sich an die Wurzeln ihres Symbiosepartners an. Vorsichtshalber würde ich mal mit einem Insektizid ran gehen und auch die anderen Töpfe, die in der Umgebung standen kontrollieren. Solltest Du da ähnliches feststellen, dann wird wohl eine Behandlung der ganzen Sammlung nötig werden.

Gruß Peter

Also Neem tötet nicht 100% ab. Da gibt's meist doch ein paar Überlebende. Und da Wurzelläuse eine schnelle Generationsfolge sowie eine hohe Nachkommenschaft haben, hast Du bald wieder ein Problem. Ich würde Dir zu wirksameren Insektiziden raten.
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  wikado am Di 16 Feb 2010, 21:14

Travelbear schrieb:und auch die anderen Töpfe, die in der Umgebung standen kontrollieren.
Da standen zum Glück keine Töpfe in der Umgebung.

Na dann werde ich gleich morgen mal ins Gartencenter gehen und mir nen Insektizid gegen Wurzlläuse besorgen.

Nicole
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2345
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  Egger am Di 16 Feb 2010, 21:50

Bi 58 Cool
Egger
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 969

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  heinrich am Di 16 Feb 2010, 23:21

Hi zusamen,

dieses BI58 scheint ja gegen vieles zu wirken.....


Gruß
Heinrich
heinrich
heinrich
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 187

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  Gast am Mi 17 Feb 2010, 08:52

Gutern Morgen,
da gebe ich dir recht Heinrich,das Zeugs hilft bei fast allem.Ich benutze es auch im Gemüsebereich da muß man aber auch eine bestimmte Karrenzzeit nach dem behandeln einhalten.Und stinken tut es mächtig.

LG Olf
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  Echinopsis am Mi 17 Feb 2010, 10:12

Moin,

das stimmt, das BI58 hilft mit durchschlagendem Erfolg. Dennoch sollte immer mal abgewechselt werden, sonst werden die Viecher schnell immun dagegen.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15288
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  Gast am Mi 17 Feb 2010, 11:32

da gebe ich Daniel recht,man sollte immer mal wechseln.Ich mische mir dann wenn es passt eine Brennesselbrühe.Und die duftet dann auch ganz schön.Ich sage mir immer was stinkt hilft. Wink

LG Olf
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  Gast am Mi 17 Feb 2010, 11:34

ach so .die Brühe habe ich aber noch nicht bei kakteen angewendet.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  Echinopsis am Mi 17 Feb 2010, 12:00

Das mit der Brenesselbrühe kenne ich auch, wird häufig bei Rosen angewendet wenn sie Schädlinge haben. Wielange lässt du deine Brenesseln im Wasser eingeweicht Olf?
Wäre evtl mal ein Versuch wert, die Woll, bzw Wurzelläuse loszuwerden!

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15288
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 20 1, 2, 3 ... 10 ... 20  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten