Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Bepflanzter Stein

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach unten

Bepflanzter Stein - Seite 6 Empty Re: Bepflanzter Stein

Beitrag  Kaktusfreund81 am Mi 31 Jul 2019, 16:07

Hallo zusammen,

heute versuchen wir mal, dem Rätsel um die Selaginella lepidophylla aus dem Küchenschrank auf die Spur zu kommen und ich möchte euch dabei ein Stück mitnehmen. Very Happy

Die Pflanze liegt bis jetzt in der Tat knapp zwei Jahre im Dunkeln und hat bis dahin auch keinen einzigen Tropen Wasser mehr gesehen. Sie lagerte in einer quadratischen Pappschachtel und schlummerte tief und fest in einer Trockenstarre - aber bald nicht mehr. Für den "Weckruf" braucht es nicht mehr als eine Schale mit Wasser, Licht ist eigentlich sekundär aber wollen wir mal nicht so geizen mit ihr. Wink

Nun ist natürlich die spannende Frage, wie von "Soulfire" ja schon angedeutet, ob das Aufrollen durch einen physikalischen Effekt bewirkt wird (ich vermute du meinst den hydrostatischen Druck (Gravitationsdruck) der sich auf fluide Substanzen wie Wasser auswirkt, dieser durchdringt die Kapillargefäße der Selaginella und bewirkt das Aufrollen der Triebe nach außen). Fraglich ist hierbei dennoch, ob die Kapillargefäße das Wasser aktiv absorbieren und durch den Einfluss der Gravitation auf das Wasser nach unten "gedrückt" werden, oder ob das Wasser in die trockene Pflanze wie ein Schwamm einzieht und die Wasserabsorbtion der Pflanze somit passiv wäre (im Fachjargon nennt man sowas dann hygroskopisch, also feuchtigkeits-bindend).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dafür würde es sich anbieten, Wurzelzellen und einen Leitbündelquerschnitt sich unterm Mikroskop anzuschauen. Nur leider hab' ich daheim kein eigenes Forschungslabor und die Proben zu einem richtigen Labor zu schicken wär zu teuer. Vielleicht muss ich mal nach Rücksprache mit dem LK Bio-Lehrer die schulischen Lichtmikroskope in Betracht ziehen. Aber vielleicht hat ein morphologisch Versierterer von euch ja eine Idee, wie man erkennt, ob ein Leitbündel noch intakt ist bzw. ob so etwas wie der Transpirationssog, ohne den Wassertransport im Leitbündel eigentich nicht möglich ist, messbar ist. Oder hat die Selaginella lepidophylla vielleicht sogar gar keine Leitbündel mit Xylem und Phloem... dann wäre sie allerdings keine evolutionär höher entwickelte Gefäßpflanze.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

*edit* Gerade eben hab' ich von poikilohydren Pflanzen (klick) gelesen und damit sollten der Großteil meiner Fragen geklärt sein... Wink

In der ersten Stunde des "Wiederaufstehens" fotografierte ich sie alle 3 Minuten - leider ohne Stativ, deshalb wackelt das Zeitraffer etwas und der Fokus ist ebenso nicht stabil, aber besser als nix. 1 Stunde hat mir auch gereicht, da meine Kamera keinen automatischen Zeitauslöser hat ging's nur manuell und nach 1 Stunde am Stück sitzen und auf die Uhr gucken kriegt man eben Hummeln unterm Hintern. Razz Ist halt im Dienste der Wissenschaft und sind am Ende immerhin 22 Aufnahmen geworden (+ Vorher- und Nachherbild).

Und nun viel Spaß mit dem Zeitraffer (auch wenn's durch das Wackeln nicht so üppig geworden ist). *Foto*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1331
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Bepflanzter Stein - Seite 6 Empty Re: Bepflanzter Stein

Beitrag  Dietmar am Mi 31 Jul 2019, 17:42

Vielen Dank für die schöne Bilderserie, Sami! Ich hatte vor Jahren mal so ein Teil und ich meine, dass sie beim Ausklappen ganz dunkelgrün wurde und völlig flach auf dem Teller lag, wenn es Wasser gab. Ich weiß allerdings nicht mehr, wie lange das dauerte.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1389

Nach oben Nach unten

Bepflanzter Stein - Seite 6 Empty Re: Bepflanzter Stein

Beitrag  benni am Mi 31 Jul 2019, 19:53

Hallo Sami,
ist schon interessant anzusehen, diese Serienfotos der 'Rose of Jericho',
und vor allem zolle ich Dir ein grosses Lob, wie Du den Dingen versuchst
auf den Grund zu gehen und den anstehenden Fragen buchstäblich nach-
gehst 'bis in's Essgefach' (hoffentlich weisst Du, was ich meine ?  Very Happy )
Darüber freue ich mich und Danke Dir sehr.
Liebe Grüsse
benni
benni
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 749
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Bepflanzter Stein - Seite 6 Empty Re: Bepflanzter Stein

Beitrag  Manfrid am Do 01 Aug 2019, 11:16

Manfrid schrieb:
Kaktusfreund81 schrieb:..., glaube ich (wieder), dass ich sie beim nächsten Nachschauen noch lebend vorfinde.
Da hast Du gute Chancen.
Da war ich zu optimistisch. Die ist hin. Nicht mehr grün genug. Das Aufrollen funktioniert auch ohne Leben - wie das Zugehen von Koniferenzapfen u. ä. bei Nässe.

Manfrid
Manfrid
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 526

Nach oben Nach unten

Bepflanzter Stein - Seite 6 Empty Re: Bepflanzter Stein

Beitrag  Kaktusfreund81 am Do 01 Aug 2019, 13:51

Manfrid schrieb:Da war ich zu optimistisch. Die ist hin. Nicht mehr grün genug.
Ich würde mir nicht zu vorschnell ein Urteil darüber bilden wollen.

Heute sieht sie ganz anders aus, viel grüner als vorher - ein schöner Nachweis dafür, dass Selaginella lepidophylla poikilochlorophyll ist und auch das zweite Wiederbeleben funktioniert, entgegen deiner Aussage sowie der auf Wikipedia: "Eine Wiederbelebung überlebt sie [ ] meist nur einmal, alle folgenden „Entfaltungen“ sind rein physikalische Vorgänge." Da sie aber ihre Chloroplasten neu gebildet hat und ich den Eindruck hatte, ihre durch Chlorophyll hervorgerufene Grünfärbung hat zugenommen, gehe ich von einer Chloroplastenneubildung & Chlorophyllsynthese aus und meine, dass in ihr doch noch Leben drin steckt nach den 2 Jahren.

Vielleicht wieder so ein Fall, wo Theorie auf Praxis trifft. Wink

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1331
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Bepflanzter Stein - Seite 6 Empty Re: Bepflanzter Stein

Beitrag  Manfrid am Do 01 Aug 2019, 15:07

Kaktusfreund81 schrieb:Vielleicht wieder so ein Fall, wo Theorie auf Praxis trifft. Wink
Ja, da widerlegt in der Tat die Praxis die Theorie. Ein paar Tage Sonne auf die geöffnete (feuchte) Rosette, und die "Chloroplastenneubildung & Chlorophyllsynthese" münden in völlige Entgrünung ein. (Es sei denn, es wachsen Algen auf der Leiche oder Du malst sie an.)

Manfrid
Manfrid
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 526

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten