Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

"alte Säcke"

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: "alte Säcke"

Beitrag  Sabine1109 am Mi 25 Jun 2014, 19:59

Reinhard schrieb:Sehr schöne  Idee Very Happy 
Sabine1109 schrieb:... - sowas gibts hier defintiv nicht.
Doch gibt schon in der Größe und noch viel größer und hier gesät ... meist aber nicht selbst ausgesät sondern
geerbt oder von einem älteren Kakteennfreund bekommen. A. ornatum wird über 1 Meter groß  Shocked 

Gruß,
Reinhard
Entschuldige Reinhardt, da habe ich mich missverständlich ausgedrückt: mit hier meinte ich meine kakteen, nicht alle in Deutschland befindlichen! Es ist einfach so, dass ich persönlich bei weitem nicht so tolle und schöne alte Säcke um mich scharen darf - bei meinen Eltern war eine 35 Jahre alte Königin der Nacht, die hat meine Mama aus Platzgründen doch glatt eingehen lassen....hätte sie mir mal nur bescheid gesagt *schnief* Crying or Very sad 
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1639
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: "alte Säcke"

Beitrag  KarMa am Mi 25 Jun 2014, 20:40

Ich weiß nicht recht, wo der Begriff "alt" in Jahren anfängt. Ich habe eine Aloe variegata, die ich aus der noch lebendenSpitze einer recht großen, vollkommen vertrockneten Pflanze gezogen habe. Das war am Ende des letzten Jahrhunderts. Inzwischen ist sie zu einer Wendeltreppe gewachsen und unheimlich schwer. Das Bild ist vom letzten Jahr, inzwischen ist nicht viel dazu gekommen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2595
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Re: "alte Säcke"

Beitrag  Shamrock am Mi 25 Jun 2014, 21:16

Tolle alte Säcke, toller Thread! Wie hier https://www.kakteenforum.com/t14361p30-kakteensammlung-abzugeben versprochen, war ich heute auch fleißig Fotos machen. Als passende Überleitung mal meine Aloe variegata - in einem viel zu kleinen Topf (mit einer monströsen Opuntia subulata):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die habe ich irgendwann mal von meinen Eltern übernommen und seit Jahren nicht mehr umgetopft. Würde ich sie in eine Schubkarre setzen, dann würde sie diese auch irgendwann mal ausfüllen.
Dabei habe ich von dieser Aloe schon unzählige Ableger verschenkt... Eröffnet alljährlich die Blütensaison mit einem Feuerwerk.

Dann zu den im Ursprungsthread erwähnten Notos. Einem in Würde gealtertem Kaktus darf man sein Alter auch ansehen! Für mich sind so basal verholzte uralt Notos einfach nur traumhaft schön. Zumal diese Verkorkungen bei den Wiesenbewohnern ja auch durchaus viele sinnvolle Vorteile haben: Sichern die Stabilität und im Gras wird die Basis ja auch nicht mehr zur Photosynthese benötigt. Zudem erschwert so eine Verkorkung potentiellen Schädlingen das Eindringen ungemein.
Den Beginn mach mal der Notocactus schlosseri. Trotz der Verkorkung geht der Gute mal lieber am Stock. Soll in diesem Alter auch verziehen sein.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und so blüht dieser alte Sack:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann ein Notocactus herteri:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Samt der dazugehörigen Blüten:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und last but not least Notocactus roseoluteus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Inklusive meinem Lieblingsfoto vom N. roseoluteus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Shamrock am Mi 25 Jun 2014, 21:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9250
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: "alte Säcke"

Beitrag  Snuky am Mi 25 Jun 2014, 21:27

Wunderschön die alten Herrschaften!!! Wer guckt denn da? *g*
avatar
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 674
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: "alte Säcke"

Beitrag  Shamrock am Mi 25 Jun 2014, 21:38

Der Einwand von Stachelkumpel ist durchaus berechtigt aber hier geht es ja um alte Säcke im Allgemeinen und nicht unbedingt um den ältesten Kaktus.
Wie Turbini schon eindrucksvoll bewiesen hat, müssen so Säcke ja nichtmal unbedingt groß sein. Wenn man auf Turbinicarpus steht, dann kommt man auch mit wenig Platz aus. Zumindest wenn man Gymnocactus etwas ausklammert. Da fällt mir nämlich grad ein, dass ich den Gymnocactus beguinii durchaus auch hätte fotografieren können...
Egal, schön klein bleibt auch die zapfenförmige Beilträgerin:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das obligatorische Blütenfoto dazu:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Beim alten Echinofossulocactus habe ich nämlich glatt vergessen nach dem Blütenfoto zu kramen. Dieser alte Mann kommt auch alljährlich mehr in Schräglage aber mir gefällt er:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann eine Echinopsis oxygona, welche bei uns intern nur "Gurke" genannt wird:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein etwas älteres Foto in schlechter Qualität:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wer so alt ist, der darf auch manchmal seltsame Blüten produzieren:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann noch so ein schubkarrenfüllender Kaktus. Die munter proliferierende Mammillaria prolifera. In dem Haufen war irgendwann mal auch ein cristater Trieb dabei, den hab ich seit Jahren nicht mehr gesehen...:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sehr praktisch ist übrigens so ein richtig alter Melocactus. Der hört ja bekanntlich auf mit dem Wachstum, sobald er geschlechtsreif ist. Außer das Cephalium, das wächst natürlich weiter. Der Melocactus wird aber trotzdem nicht mehr Platz beanspruchen. Dafür wächst das Cephalium und wächst und wächst:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

@ Sabine: Keine Sorge, da sind definitiv keine Wildentnahmen dabei. Alles europäischer Herkunft. Wer heute noch Wildentnahmen macht, dem sollen auf der Stelle die Finger verfaulen!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9250
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: "alte Säcke"

Beitrag  Rabentier am Mi 25 Jun 2014, 21:52

Da habe ich auch 2 für euch:

Turbinicarpus valdezianus - ca. 25Jahre alt
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Astrophytum myriostigma - ca. 40 Jahre alt
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Rabentier
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 224
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Re: "alte Säcke"

Beitrag  Sabine1109 am Mi 25 Jun 2014, 22:17

Shamrock schrieb:
@ Sabine: Keine Sorge, da sind definitiv keine Wildentnahmen dabei. Alles europäischer Herkunft. Wer heute noch Wildentnahmen macht, dem sollen auf der Stelle die Finger verfaulen!
Habe ich so gewirkt, als hätte ich Kritik geübt? Wollte ich nicht - ich nehme auch an, die Wildentnahmen von 1978 (oder so) waren noch völlig OK..............die alten Säcke sind ja durchaus alle schon ein paar Jährchen hier!
Du hast wunderschöne alte Kakteen! Und sie gefallen mit ausnahmslos alle - faszinierend finde ich die alte Echinopsis (hoffentlich wird meine auch mal so riesig - die Blüten sind scheinbar gleich, ist es bei dir eine eyriesii? Die vermute ich bei meiner auch, aber nachdem das Kindel geschenkt war, liegt die wahre Herkunft im Dunkeln!), den Noto herteri mit seinen seitl. Sprossen- und ach, sie sind alle schön.
eine Schubkarre voll Kaktus ist wahrlich auch toll, auch wenn das auf die Dauer Platzprobleme bereitet!  Laughing 

@alle anderen: Sind alle wunderschön! Danke für Eure alten Säcke!!!

Gute Nacht in die Runde, ich bin platt und habe die Buchhaltung für heute in die Ecke gepfeffert!
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1639
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: "alte Säcke"

Beitrag  Stachelkumpel am Mi 25 Jun 2014, 22:30

Shamrock schrieb:Der Einwand von Stachelkumpel ist durchaus berechtigt aber hier geht es ja um alte Säcke im Allgemeinen und nicht unbedingt um den ältesten Kaktus.

Ja, Matthias, von mir aus gerne, aber ich kann jetzt nicht den qualitativen Unterschied zu vorgenannten Thread feststellen. Die Community versucht sich ja gerade zu übertrumpfen, wie alt der jeweilige Kaktus ist. Insofern, naja... wenn es dem Forum dienlich sein sollte, ich hab da auch noch´n paar...

Gruß Gregor
avatar
Stachelkumpel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 834

Nach oben Nach unten

Re: "alte Säcke"

Beitrag  Shamrock am Mi 25 Jun 2014, 23:14

Hallo Sabine,

1975 war´s - aber damit ist das Jahr der Aussaat gemeint...  Wink Ich hab´s auch nicht als Kritik verstanden sondern als Frage. Leider auch eine durchaus berechtigte Frage.
Eine Echinopsis oxygona ist´s in diesem Fall. Aber da bin ich mir auch nicht 100%ig sicher. Anhand der Blüte könnte es auch eine 0/8/15-Hybride sein.
Schön zu lesen, dass sie dir gefallen. Dann hat sich der Aufwand ja schonmal gelohnt.  Very Happy 

@ Gregor: Es geht hier sicher nicht um übertrumpfen. Das wäre viel eher bei "Mein ältester Kaktus" der Fall. Hier soll es einfach um alte Säcke gehen und nicht darum, wer den ältesten Sack hat. Um alte Säcke eben und deren Ausstrahlung, Würde und Erhabenheit. Deren Falten und Makel. Wenn du dem Link von Beitrag 13 mal folgst und dort liest, wie diese Thematik entstanden ist, dann ist hoffentlich auch klar, dass es weißgott kein Wettbewerb sein soll.
Insofern: Pack mal deine alten Säcke aus - immer her damit!  Wink 

Zwischenzeitlich habe ich noch flott nach alten Fotos vom besagten bzw. betagten Gymnocactus beguinii gekramt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9250
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: "alte Säcke"

Beitrag  Shamrock am Sa 28 Jun 2014, 21:25

Sehr schade, dass die alten Säcke schon wieder in der Versenkung verschwinden. Hab vorhin noch eine Runde gekramt und die Mammillaria spinosissima dabei entdeckt. Ein gutes Beispiel, dass man auch in die Jahre kommen kann ohne sich dies ansehen zu lassen. Sowas wie Verholzungen o.ä. sind ihr jedenfalls unbekannt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ihre Blütenkränze sind immer wieder erstklassig:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und die heimische Insektenwelt kommt jedes Jahr in Wallung, wenn bei der Mammillaria spinosissima die Blütensaison beginnt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9250
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten