Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure?

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure? - Seite 2 Empty Re: Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure?

Beitrag  Echinopsis am Sa 27 Dez 2014, 22:20

Sukkulentenbesitzer - ich kenne das Saatgut von Haage nicht, habe dort noch nie etwas bestellt.
Ich kann die Aussaatliste (klick) von Kakteen Piltz wärmstens empfehlen, da bekommt man frisches, gutes Saatgut, unter anderem auch einige Thelocacteen.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15385
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure? - Seite 2 Empty Re: Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure?

Beitrag  Nopal am Sa 27 Dez 2014, 22:30

Auch H..ge hat schwarze Schafe im Saatgut...
Daher kann ich Echinopsis Tipp auch nur wärmstens empfehlen.
Oder einfach hier im Forum bei suche nach Thelocactus Samen nachfragen, hab ich auch mal gemacht und die Samen wo ich bekommen habe waren super, hab damit Top Ergebnisse erzielt.

Einen schönen Abend wünscht
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2566
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure? - Seite 2 Empty Re: Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure?

Beitrag  Hardy_whv am Sa 27 Dez 2014, 22:48

Sukkulentenbesitzer schrieb:Saatgut eher nicht, war von Haage.

Wieviele Chargen waren es denn? Wenn eine Art versagt, während der Rest der Aussaat perfekt keimt, war es vermutlich das Saatgut. Aber wenn es mehrere Thelocactus-Arten waren, die du ausgesät hast und die versagt haben, lags ggf. an den Rahmenbedingungen. Was genau hast du denn ausgesät? Und waren mehrere Arten bei der Aussaat, die problemlos gekeimt sind?


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure? - Seite 2 Empty Re: Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure?

Beitrag  Gast am Sa 27 Dez 2014, 22:53

Nur T. bicolor v. tricolor. Sonst hate ich keine Thelos dabei. ECC und Eriosyce sind problemlos gekeimt, bei den Ferokakteen war es nur einer.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure? - Seite 2 Empty Re: Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure?

Beitrag  Pieks am Sa 27 Dez 2014, 22:55

Sukkulentenbesitzer schrieb:..., weil auf dieser Seite die Rede davon war...

Wennse mal nochmal schauen wollen:

Thelocactus (bicolor): low germination rate with all treatments...
Thelocactus (hexaedrophorus): the best treatment has been ...35%...
All other methods have provided rates of less than 15%.

Keimen also nach Aussagen von seedscactus schlecht, egal, wie Du sie behandelst.

Gruß,
Tim
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3520
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure? - Seite 2 Empty Re: Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure?

Beitrag  Hardy_whv am Sa 27 Dez 2014, 22:57

Wenn der Rest gut gekeimt hat, würde ich es als "Saatgutversager" abhaken.

Ich empfehle übrigens, nicht gekeimtes Saatgut im Topf aufzubewahren, im Sommer unter dem GWH-Tisch aufzubewahren und im Folgejahr wieder zu gießen. Oft keimt dann nochwas nach.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure? - Seite 2 Empty Re: Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure?

Beitrag  Hardy_whv am Sa 27 Dez 2014, 22:59

Hier mal die erzielten Thelocactus-Keimquoten meiner Aussaaten seit 2009:

2010:
Thelocactus rinconensis, Keimquote: 100% (nach 7 Tagen)
Thelocactus lausseri, Keimquote: 72,2% (nach 15 Tagen)

2011:
Thelocactus bicolor ssp. bolaensis, Keimquote: 26,5% (nach 80 Tagen)

2013:
Thelocactus tulensis v. huizachensis KSS135, Keimquote: 61,9% (nach 11 Tagen)

Thelocactus macdowellii, Keimquote: 39,5% (nach 10 Tagen)

2014:
Thelocactus macdowellii CSD 192, Keimquote: 65,2% (nach 17 Tagen)

Thelocactus conothelos var. aurantiacus SB329, Keimquote: 53,3% (nach 9 Tagen)


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Hardy_whv am So 28 Dez 2014, 09:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure? - Seite 2 Empty Re: Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure?

Beitrag  Echinopsis am Sa 27 Dez 2014, 23:01

Hallo Hardy,

Thelocactus bicolor ssp. bolaensis, Keimquote: 26,5% (nach 80 Tagen)

Dieses Ergebnis finde ich interessant.
Bedeutet dass, dass die letzten Sämlinge nach 80 Tagen gekeimt sind, oder die ersten?
80 Tage ist ja doch eine relativ lange Zeit.

Sääst Du nach Mondphasen etc aus, oder hast Du dich danach noch nie gerichtet?

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15385
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure? - Seite 2 Empty Re: Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure?

Beitrag  Hardy_whv am Sa 27 Dez 2014, 23:11

Hallo Daniel,


eigentlich versuche ich, die Keimquote die ersten 30 Tage mehr oder weniger täglich zu dokumentieren, dann bis zum 40. Tag alle zwei Tage. Danach schaue ich nach 80 Tagen nochmal nach. Im Fall des Thelocactus bicolor war meine letzte Aufzeichnung vom 11. Tag (2,9%) und dann habe ich leider erst wieder die Zählung des 80. Tags dokumentiert. Wie die Keimung zwischen Tag 11 und 80 verlaufen ist, weiß ich also nicht.

Ich erlebe allerdings des öfteren, dass ich irgendwann am 30. Tag aufgehört habe zu zählen und beim Pikieren dann mehr Sämlinge dabei sind, als ich bei der Keimquote dokumentiert hatte Laughing

Aussaat nach Mondkalender halte ich ehrlich gesagt für Humbug. Ich zudem bin mit meinen Aussaatergebnissen immer sehr zufrieden. Da könnte der Mond gar nichts Wesentliches mehr zu beitragen.


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure? - Seite 2 Empty Re: Säurebehandlung - Alternativen zu Schwefelsäure?

Beitrag  Gast am Sa 27 Dez 2014, 23:27

Hardy_whv schrieb:ich sehe das wie Nopal: Thelocactus keimt eigentlich immer zuverlässig.
Hardy_whv schrieb:Thelocactus bicolor ssp. bolaensis, Keimquote: 26,5% (nach 80 Tagen)

Hmm... Es scheint aber gerade der bicolor zu sein, der bei dir gebraucht hat. Dann werde ich als die übrigen aussähen und warten (und Tee trinken).
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten