Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Euphorbia obesa Aussaat

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Aussehen von Euphorbia Obesa Sämlinge

Beitrag  Gysmo am Fr 08 Jan 2010, 14:29

Hallo meine Stachler-Freunde

Kleine Frage: wie sehen denn E. Obesa Sämlinge aus? Meine (habe leider kein Foto, Cam ist nicht da im Moment) sind von Beginn an keine kleine Knubbels geworden, wie es sonst Kakteen sind, sonder sind länglich. Stehen wie meine Kakteen-Babies im gleichen Terri, haben die gleiche Beleuchtung, aber sind eben lang statt breit und kugelig.

Ist das normal? wenn nicht, dann sind sie wohl extrem vergeilt, was ich mir aber nicht gross erklären kann, da die anderen Sukkulenten-Babies ganz normal aussehen.

Danke

Judith
avatar
Gysmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia obesa Aussaat

Beitrag  Egger am Fr 08 Jan 2010, 14:40

Hallo Judith,

In welcher Entfernung stehen sie denn zur Lampe ?

viele Grüße Egger!
avatar
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia obesa Aussaat

Beitrag  Gysmo am Fr 08 Jan 2010, 14:43

Thomas,

Die stehen max. 10 cm von der Lampe weg, Reflektor, Terri direkt am Fenster.

Janu, falls sie nix werden, dann habe ich ja noch 40 Samen an Lager. Neuer Tag, neues Glück.

Gruss
Judith
avatar
Gysmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia obesa Aussaat

Beitrag  Egger am Fr 08 Jan 2010, 16:09

Kannst Du mal ein Bild von ihnen machen ?
avatar
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia obesa Aussaat

Beitrag  Travelbear am Fr 08 Jan 2010, 17:11

Hallo Judith,

was sagt denn Dein Mondkalender zu dem Aussaatdatum! Vielleicht zieht seine Schwerkraft gerade etwas zu sehr, so daß sie zu sehr in die Länge gehen! Idea
Aber nun mal ernst! Wie alt sind denn deine Samlinge? So mancher Kugelkaktus geht auch ersteinmal in die Länge, bevor er sich dann sich entschließt, sein Schönheitsideale zu ändern. Das beobachte ich selbst bei meinen Scheibenkakteen.
Lass die Teilchen einfach mal wachsen. Oder vielleicht hast Du gar keine Obesa sondern etwas anderes... wäre ärgerlich, kann aber doch auch mal in den besten Familien passieren.

Gruß Peter
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia obesa Aussaat

Beitrag  ferox am Fr 08 Jan 2010, 18:07

Hallo Judith

Ich habe zwar von Hand noch keine E.obesa ausgesät, habe aber welche im Gh, die müssen sich selbst versamt haben.
Der Sämling war von Anfang an rund und knubbelig, ich habe da auch ein Bild, stelle ich mal ein. ( Da ist er schon etwas größer ).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

lg ferox
avatar
ferox
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 794

Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia obesa Aussaat

Beitrag  Gast am Fr 08 Jan 2010, 18:31

Cool Moin ferox,

das sieht mir eher nach E.horrida aus.

ciao, Tom.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia obesa Aussaat

Beitrag  Gast am Fr 08 Jan 2010, 18:33

Cool Moin,

oh sorry, hab den "Knubbel" unten am Fuß der E.horrida erst jetzt entdeckt!

ciao, Tom.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Euphorbia obesa Aussaat

Beitrag  Gysmo am Fr 08 Jan 2010, 20:11

Tja, Cam ist erst morgen wieder "on"...

Die waren von Anfang an so gewachsen, habe im gleichen Topf noch Turbinicarpen, die sind perfekt rund und gut. Als dann die E. aus der Schale kamen, war es sofort so was ähnliches wie ein Adenium.... Janu, kann natürlich auch sein, dass da die falschen SAmen in die falschen Tüten mit der falschen Etiketten eingepackt wurden, Murphy's law oder so was..... Question

Habe vom gleichen Anbieter (Haage...) nochmals das Gleiche bestellt, mal schauen wie die sich dann entwicklen....

Und, Peter, die hatte ich noch vor dem Versuch "Mondkalender" ausgesät.... :face: sehr wahrscheinlich an einem "greif in den Sternen"-Tag .... 👅

Mache morgen mal Fotos.

Danke für die anderen Feedbacks, by the way!
avatar
Gysmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Einjährige Euphorbia obesa im Winterquartier angießen?

Beitrag  Alex H. am Sa 22 Jan 2011, 17:14

Hallo miteinander,

man hört und liest ja immer wieder daß Euphorbia obesa völlig trocken überwintert werden soll.
Meine vor knapp einem Jahr ausgesäten E. obesa stehen seit Herbst komplett trocken und bei ca. 5°C bis 10°C im Gewächshaus. Jetzt beginnen sie allerdings etwas zu schrumpfen und schrumpelig zu werden.
Soll ich die Pflanzen weiterhin trocken halten, oder soll ich sie besser ins Haus nehmen und langsam angießen?

Wie bringt ihr Eure einjährigen E. obesa ober den Winter?

Grüße
Alex
avatar
Alex H.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 586
Lieblings-Gattungen : caudiciforme Pflanzen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten