Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat 2015/2016 endlich im Brutkasten

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Aussaat 2015/2016 endlich im Brutkasten

Beitrag  Matches am Sa 02 Jan 2016, 18:19

Hardy_whv schrieb:Hallo Matthias,
auf den Fotos sieht das so aus, als stünde das Substrat bis oben hin im Wasser. Nicht nur auf den Steinchen ist ein Wasserfilm, auch zwischen den Kieseln steht das Wasser. Oder täuscht das?
Gruß, Hardy   Cool

Hallo Hardy,
ich war richtig erschrocken als ich diese Vergrößerung gesehen habe.
Die Fläche die Du auf dem Bild siehst ist ca. 1,2x1,2cm.
Die Topfe stehen nicht im Wasser und das Substrat ist vorwiegend Vulcatec-Bims.
Mit bloßem Auge habe ich das nicht gesehen.

Noch schwieriger ist, das ich auf dem Aussaattopf von Cintia schon sowas wie ein beginnendes Pilzgeflecht wahrgenommen haben. (mit bloßem Auge nicht zu sehen)
Substrat war eine Stunde im Backofen und das abgekochte Wasser mit Chinosol 1 Tablette pro Liter versehen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Werde nicht umhinkommen Luft dran zu lassen und die Temperaturen in der Nacht noch zu senken.
Evtl. werde ich nochmal mit Chinosol etwas bespühen müssen, wenn die Frischluft nicht den Erfolg bringt.
Staune, dass die Cintia auch nach 60 Stunden schon keimen.
Im letzten Jahr sind keine Samen gekeimt, die scheinen besser zu keimen.

Freundliche Grüße
Matthias

avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2677
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat 2015/2016 endlich im Brutkasten

Beitrag  Hardy_whv am Sa 02 Jan 2016, 18:50

Hallo Matthias,


auch bei sehr akribischer Arbeitsweise kann sich schonmal ein Pilzgeflecht ausbreiten. Meist geht es dann von Verunreinigungen am Saatgut aus. Habe gerade absichtlich einer beginnenden Verpilzung an Saatgut von Pachypodium saundernsii zwei Tage freien Lauf gelassen, um sie mal auf Foto abzulichten:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Vermutlich ein Mucor (Schmutzpilz), auch "Köpchenschimmel" genannt. Warum, erkennt man auf dem Foto. Nach einer Behandlung mit Chinosol ist er entschwunden.

Wenn man regelmäßig (d. h. täglich, solange sie unter gespannter Luft stehen) nach den Sämlingen sieht, erkennt man die Verpilzung meist rechtzeitig, und kann Schäden verhindern.


Gruß,

Hardy    Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat 2015/2016 endlich im Brutkasten

Beitrag  Matches am Sa 02 Jan 2016, 19:35

Hardy_whv schrieb:Nach einer Behandlung mit Chinosol ist er entschwunden.
Gruß, Hardy

Hallo Hardy,
danke für Dein Bild und für die Erklärung dazu.
Wie behandelst Du nach - mit Sprühflasche? und in welcher Konzentration nimmst du das Chinosol?

LG Matthias
avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2677
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat 2015/2016 endlich im Brutkasten

Beitrag  Hardy_whv am Sa 02 Jan 2016, 19:49

Matches schrieb:
Hardy_whv schrieb:Nach einer Behandlung mit Chinosol ist er entschwunden.

Wie behandelst Du nach - mit Sprühflasche? und in welcher Konzentration nimmst du das Chinosol?

Vorbeugend sind es 0,5g pro Liter, bei akuter Verpilzung wird die Dosierung verdoppelt. Und ja, ich besprühe mit Sprühflasche.

Ich hatte auch schonmal eine schwere Verpilzung, die mit Chinosol nicht mehr zu bekämpfen war. Habe dann ein leichtes Fungizid eingesetzt.


Gruß,

Hardy Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat 2015/2016 endlich im Brutkasten

Beitrag  tepexicensis am Sa 02 Jan 2016, 20:04

Hallo Hardy,
welches Fungizid kann man denn bei Sämlinge nehmen ohne diese auch zu schädigen? Zum Beispiel Saprol, Ectivo, Maneb (gibt's das noch?) diese Rosenzeugs von Bayer...
Gibt es irgendwo Infos zu den Auswirkungen, ich konnte hier nichts finden.
avatar
tepexicensis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 221
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, zunehmend Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat 2015/2016 endlich im Brutkasten

Beitrag  Hardy_whv am Sa 02 Jan 2016, 20:26

Hallo Andreas,


ich musste (wenn ich mich recht erinnere) in den acht Jahren, in denen ich nun intensiv (bis exzessiv Embarassed ) aussähe, nur einmal (und das auch nur in einem Mini-GWH) ein Fungizid einsetzen. Damals habe ich m.W. Saprol genommen. Den Sämlingen hat es nicht geschadet. Und wenn doch: Es war die letzte Möglichkeit des Handelns. Ansonsten hätte der Pilz gewonnen.


Gruß,

Hardy Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat 2015/2016 endlich im Brutkasten

Beitrag  jupp999 am Sa 02 Jan 2016, 21:04

Hallo Matthias,

Wie behandelst Du nach
ich habe früher bisweilen zwei Chinosol-Tabletten an den Kanten aneinandergerieben und den "Abrieb" auf die mit Pilz befallenen Stellen des Substrats rieseln lassen ... .
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1842

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat 2015/2016 endlich im Brutkasten

Beitrag  RalfS am So 03 Jan 2016, 17:46

Hallo Matthias

da das Pilzgeflecht meistens einem Samenkorn zuzuordnen ist,
entferne ich das befallene Korn und sprühe anschließend mit
1 gr/l Chinosol.
Hilft meistens. Very Happy

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2221

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat 2015/2016 endlich im Brutkasten

Beitrag  RalfS am So 03 Jan 2016, 20:14

Hardy_whv schrieb:...Verpilzung an Saatgut von Pachypodium....

das scheint meine Theorie zu bestätigen, dass dieser Pilz tatsächlich aus dem
Samenkorn kommt und nicht durch anhaftende Verunreinigungen entsteht.
Durch eine Beizung der Samen kann der Pilz nicht vernichtet werden.

Sehr schönes Foto Hardy. *daumen*
Danke schön.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2221

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat 2015/2016 endlich im Brutkasten

Beitrag  Hardy_whv am So 03 Jan 2016, 21:30

RalfS schrieb:Sehr schönes Foto Hardy. *daumen*

Danke Ralf, mir gefällt es auch Wink   Darf dieses Jahr einen Vortrag in unserer Ortsgruppe halten, dafür brauchte ich sowas noch. Daher habe ich mir besonders viel Mühe gegeben. Und der Pilz war glücklicherweise kooperativ Laughing


Gruß,

Hardy  Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten