Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Sind prophylaktische Giftkuren sinnvoll?

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Sind prophylaktische Giftkuren sinnvoll?

Beitrag  wolfgang dietz am Di 15 März 2016, 14:52

Ich habe einmal vor Jahren mit Bi 57 gesprüht; im Herbst. Mit grausamem Ergebnis. Viele Pflanzen reduzierten darauf das Längenwachstum der Stacheln. Bei Astrophyten noch zwei bis drei Jahre später. Und viele Pflanzen, vor allem alte, verabschiedeten sich. Das war mein Supergau im Gewächshaus! Nie wieder dieses Zeugs!
Nette Grüße, Wolfgang
avatar
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 274
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Sind prophylaktische Giftkuren sinnvoll?

Beitrag  Litho am Di 15 März 2016, 17:46

Sind prophylaktische Giftkuren sinnvoll?

Ich denke, dass man zweierlei unterscheiden muss:

1. Allgemeine Prophylaxe, wenn noch kein Schadbild oder Übeltäter sichtbar ist.
2. Prophylaxe, wenn ein Schadbild oder Übeltäter im Bestand dingfest gemacht worden ist.

Zu 2.:
Wenn ich z.B. einen Wurzel- oder Wolllausbefall feststelle, muss ich davon ausgehen, dass auch benachbarte Pflanzen befallen sein könnten.
Da bietet sich doch eine prophylaktische Behandlung förmlich an, so dass man quasi ausschließen kann, dass die potentiellen Schädlinge in den
Nachbarpflanzen weiter ihr Unwesen treiben können!
Das erspart einem die Wurzel-Untersuchung von etlichen Pflanzen - wobei man ja auch manchen Schädling übersehen könnte... Mal ganz abgesehen von
deren Eier!

avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6277
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Sind prophylaktische Giftkuren sinnvoll?

Beitrag  Cristatahunter am Di 15 März 2016, 21:04

Litho schrieb:Sind prophylaktische Giftkuren sinnvoll?

Ich denke, dass man zweierlei unterscheiden muss:

1. Allgemeine Prophylaxe, wenn noch kein Schadbild oder Übeltäter sichtbar ist.
2. Prophylaxe, wenn ein Schadbild oder Übeltäter im Bestand dingfest gemacht worden ist.

Zu 2.:
Wenn ich z.B. einen Wurzel- oder Wolllausbefall feststelle, muss ich davon ausgehen, dass auch benachbarte Pflanzen befallen sein könnten.
Da bietet sich doch eine prophylaktische Behandlung förmlich an, so dass man quasi ausschließen kann, dass die potentiellen Schädlinge in den
Nachbarpflanzen weiter ihr Unwesen treiben können!
Das erspart einem die Wurzel-Untersuchung von etlichen Pflanzen - wobei man ja auch manchen Schädling übersehen könnte... Mal ganz abgesehen von
deren Eier!

So habe ich das in Beitrag 5 geschrieben. Das ist dann aber keine prophylaktische Behandlung. Wenn du die Schädlinge hast, musst du alles behandeln sonst nutzt es nichts. Ausser ein Neukauf hat einen Befall. Dann musst du den behandeln und isolieren.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14621
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten