Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ableger machen von Epis

+13
Shamrock
Epi-Anzucht-Fan
Phyllo
AngP
Cristatahunter
Wüstenwolli
stefan_
kamama
simsa
william-sii
Fred Zimt
amoebius
tomy6666
17 verfasser

Seite 1 von 7 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Ableger machen von Epis Empty Ableger machen von Epis

Beitrag  tomy6666 Do 07 Apr 2011, 10:04

Die Vermehrung von Epis ist für mich neu, da ich jedoch ein Vermehrungsfreak bin, habe ich eine Frage an euch.
In wieviele Teile, oder besser gesagt wie lange müssen die Teile der Epis sein, wenn ich sie zerschneide.....
dann einige Tage abtrocknen lassen, schattig und ich nehme an bei gespannter Luft bewurzeln lassen.....
ist das so richtig.....

danke im vorraus, Werner
tomy6666
tomy6666
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15

Nach oben Nach unten

Ableger machen von Epis Empty Stecklingsvermehrung bei Epiphyllum

Beitrag  Gast Do 07 Apr 2011, 10:25

Hallo zusammen

& @Werner,

Habe dies hier mal noch unter Wichtig! gepostet!

Gruß Reviger


Zuletzt von Reviger am Mo 11 Apr 2011, 14:07 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Änderung!)
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ableger machen von Epis Empty epiphyllum stecklingsvermehrung

Beitrag  amoebius So 13 Jan 2013, 16:33

Huhu,

wie vermehrt ihr eure epis?
nachdem ich naemlich meinen in erde und seramis steckte fing seine epidermes langsam an transparent zu werden. jetzt kann ich fast durch die untere haelfte des stecklings hindurchschauen.
Er stand auf dem fensterbrett ueber der heitzung. besprueht wurde er taeglich. matsch ist er allerdings nicht. trotzdem glaube ich, dass es das war mit dem stecki.
wie also macht ihr das?

Vg
nadine
amoebius
amoebius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 646
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Ableger machen von Epis Empty Re: Ableger machen von Epis

Beitrag  Fred Zimt So 13 Jan 2013, 17:13

HeHo,
so ein richtiger Epi-Fuchs bin ich nicht aber ich geb mal meinen Senf dazu.

Ich habs schon in Perlite, Vogelsand, Seramis und Sphagnum probiert.
meistens hats funktioniert, manchmal nicht.
Am wenigsten Ausfall hatte ich mit "Methode kamama"
in lebendigem Sphagnum.
Bei denen, die nix geworden sind war ich zu ungeduldig und hab sie zu früh, also bevor die Schnittfläche
vernarbt war, gesteckt, oder ich war übereifrig mit dem Sprühen und sie sind verfault.
Einer ist mir mal hinter den Schrank gefallen und lag 8 Wochen im Dunkeln.
1a auf dem Fussboden Shocked bewurzelt....
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6916

Nach oben Nach unten

Ableger machen von Epis Empty Re: Ableger machen von Epis

Beitrag  william-sii So 13 Jan 2013, 17:17

14 Tage ins Warme legen, damit die Schnittfläche gut abtrocknet. Dann in ein Glas mit ca. 2 cm Wasser stellen. Die ersten Wurzeln zeigen sich meist innerhalb einer Woche.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3520
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Ableger machen von Epis Empty Re: Ableger machen von Epis

Beitrag  simsa So 13 Jan 2013, 17:23

hallo
meine epi steckis (waren ca 15 Stück) habe ich einfach nur auf bims gelegt und alle 2 Tage ein ganz klein wenig lauwarm besprüht.
alle haben gewurzelt und es gab keine Ausfälle.
möglicherweise hatte ich aber auch einfach nur Glück.
simsa
simsa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1497
Lieblings-Gattungen : stachelbällchen,Mittagsblumen,epis uvm...

Nach oben Nach unten

Ableger machen von Epis Empty Re: Ableger machen von Epis

Beitrag  amoebius So 13 Jan 2013, 19:33

Das klingt alles super.

dann probier ichs einfach nochmal mit ohne so viel feuchtigkeit.

"auf das substrat legen"
wie ist das gemeint? einfach laengs drauf legen? wo kommen dann da die wurzeln? doch auch an den seiten oder?

vg
nadine
amoebius
amoebius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 646
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Ableger machen von Epis Empty Re: Ableger machen von Epis

Beitrag  kamama So 13 Jan 2013, 20:49

Fred Zimt schrieb:HeHo,

Am wenigsten Ausfall hatte ich mit "Methode kamama"
in lebendigem Sphagnum.

OOoh, ich bin eine Methode[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]? klar, der Wahnsinn muss bekanntlich Methode haben Gestört

Hat schon jemand auf den Sphagnum-Thread gelinkt?Sphagnum-Thread
kamama
kamama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 553

Nach oben Nach unten

Ableger machen von Epis Empty Re: Ableger machen von Epis

Beitrag  simsa Mo 14 Jan 2013, 10:14

hallo stefan
mit "aufs Substrat legen" meine ich das ich die steckis einfach flach auf den bims lege,sie fangen dann von ganz allein an zu Wurzeln und man muss nicht ständig im Subrat buddeln um nachzusehen.
sie Wurzeln aber mit Sicherheit auch noch auf viele andere Arten.
dies ist nur die Methode,die ich beibehalte weil ich bisher damit noch keine Misserfolge hatte.
es gibt sicherlich auch noch bessere oder schnellere Möglichkeiten,die ich aber noch nicht ausprobiert habe.
wünsche dir viel Erfolg mit deinen steckis Very Happy
viele grüsse
simsa
simsa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1497
Lieblings-Gattungen : stachelbällchen,Mittagsblumen,epis uvm...

Nach oben Nach unten

Ableger machen von Epis Empty Re: Ableger machen von Epis

Beitrag  stefan_ Mo 14 Jan 2013, 12:00

Hallo zusammen,
die Methode mit Sphagnum (getrocknet) ist bei mir am erfolgreichsten gewesen. Durch die leicht antiseptische Wirkung entstehen eigentlich keine Verluste durch Pilze und Fäule.
Ich schneide den oberen Teil einer PET-Flasche weg, fülle 8cm Sphagnum ein und stecke den ca 7 Tage abgetrockneten Steckling ins feucht gehaltene Moos.
Das kleine Mikroklima in der Flasche begünstigt die Wurzelbildung enorm. Bei den Wassergaben verwende ich nur Regenwasser. Lichtverhältnisse, hell ohne direkte Sonne.
Wenn die Wurzeln nach wenigen Wochen stark und kräftig sind, so kann der Stecki selbst mit angehafteten Moosrückständen an den Wurzeln ins neue Substrat gesetzt werden.

___________________________

VG Stefan

stefan_
stefan_
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Notos

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 7 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten