Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Trauermücken

+89
Pieks
Brachystelma
feldwiesel
Kaktusfreund81
Thea
Pulsar
Dennis.R
Shamrock
Christine Heymann
Holunder
Krabbel
DanielDD
Adrian22
obesum
Nimrod
DonVincent
Esor Tresed
Litho
Konni
kandamaus
Hurricane
Louie
Joel
Nopal
Gymnocalycium-Fan
Astronomer
OPUNTIO
Antonia99
Kaktusfee
Trude
Yucca Augsburg
MeinKleinerGrünerKaktus
adtgawert324
Lutek
FEANOR
Kaktussonne32
Cay
Jack Torrence
romily
jupp999
Tarias
Fupsey
M.Ramone
Kotschoubey
Stachelforum
Violus
CO2
chrisg
Bimskiesel
peru-kakteen
Thomas G. (†)
RalfS
hibiscus2
soufian870
cactuskurt
ClimberWÜ
nordlicht
TobyasQ
biker4870
maremosso
Dornenvogel
Bird_of_Paradise
EpiMrP
Liet Kynes
succulent lover
rabauke
Adriana
Nexeron
Mexcacti
mythe
kamama
Fred Zimt
Joshie1
william-sii
SiegfriedS
simsa
k.oli
Ralle
Cristatahunter
Jiri Kolarik
Barbara
bluephoenix
Hardy_whv
Jehan
Xaanon
Torro
Arzberger
davissi
kazwi
93 verfasser

Seite 45 von 46 Zurück  1 ... 24 ... 44, 45, 46  Weiter

Nach unten

Trauermücken - Seite 45 Empty Re: Trauermücken

Beitrag  Dennis.R Di 17 Okt 2023, 10:38

Wenn die ersten schon umgefallen sind würde ich da auch umgehend handeln und sie aus dem Substrat rausholen.
Die Sauviecher sind leider sehr sehr schnell.
Dennis.R
Dennis.R
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 150
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Trauermücken - Seite 45 Empty Re: Trauermücken

Beitrag  CharlotteKL Mo 12 Feb 2024, 18:38

Ich muss jetzt überwiegend ein bisschen jammern, aber vielleicht habt ihr auch noch Tipps:

Mir sind seit dem Herbst ständig Trauermücken in der Wohnung in Deutschland aufgefallen. Ich weiß, dass ich ein paar mit so einem Topf voller Minze aus dem Supermarkt eingeschleppt habe (die stehen bei uns normalerweise nie lange rum, aber dieses Mal hat’s gereicht) und evtl. noch ein paar mehr mit der organischen Erde, in der meine neue Consolea rubescens steht, aber mich wunderte doch die große Anzahl.
Irgendwann sind sie dann leider auch in meine Aussaat aus dem Herbst. Ich habe versucht, systemisch mit Neem zu behandeln. Die Sämlinge wachsen im Moment nicht furchtbar gut, aber ich weiß nicht, ob das an den Trauermücken liegt oder an meiner zu rabiaten Behandlung… Ich hoffe, die werden noch wieder.

Naja, das vergangene Wochenende war ich mal wieder in Deutschland und die Trauermücken waren einfach überall, auch in Teilen der Wohnung, die weit weg von meinen Pflanzen sind. Total übel! Evil or Very Mad

Immerhin habe ich dann die Quelle gefunden: Ich hatte eine Tüte mit feiner organischer Aussaaterde für ein Experiment; wahrscheinlich waren da schon beim Kauf welche drin. Im selben Zimmer stand noch ein Rest gewöhnlicher Blumenerde, und beide waren jetzt absolut überfüllt mit Trauermücken und der Hauswirtschaftsraum, wo die standen, voller Trauermücken-Leichen und noch lebenden Tieren. Sowas habe ich noch nie gesehen!

Für meine Sämlinge werde ich jetzt nochmal das Mittelchen von Neudorff bestellen, vielleicht besser als Neem.

Die befallene Erde habe ich jetzt erstmal im Keller verschwinden lassen. Ist da noch was zu retten oder sage ich meinem Mann, dass er die sofort in den Biomüll kippen soll? In diesem Zustand kann ich die ja nicht verwenden. Habt ihr schonmal Erde in größeren Mengen von Trauermücken befreit?

Ergänzung: Ah, habe gerade gesehen, dass Neudorff Trauermückenfrei auch auf Neem-Basis ist. Das habe ich eigentlich schon in der Form einer Lösung zum Anstauen angewendet, es war allerdings einfach das Öl mit Emulgator in einer dünnen Emulsion (ca. 0.6 ml/l). Wie gesagt, ich bin noch nicht sicher, wie gut die Sämlinge das fanden, aber mal sehen.
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1329
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Trauermücken - Seite 45 Empty Re: Trauermücken

Beitrag  Pulsar Mo 12 Feb 2024, 20:44

Ich würde die Tüte schnellstens entfernen oder auskochen! Meine Pflanzen bekommen seit November Neem, Gelbtafeln und Nematoden, alle 4 Wochen von neuem.... Werde jetzt neue Erde sterilisieren und alle 60 Töpfe umtopfen... Reichen denn 90 Grad Celsius für 5 min?
Pulsar
Pulsar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 230
Lieblings-Gattungen : Astrophyten, Echinopsen, Lophos

CharlotteKL mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Trauermücken - Seite 45 Empty Re: Trauermücken

Beitrag  Thea Mo 12 Feb 2024, 20:57

Die Biester habe ich hier auch wieder, leider. Könnte gut sein, dass die aus meinem alten Torf kommen, den ich für die Karnivoren
wieder hervorgeholt habe. Zumindest hat es mich sieben von acht Töpfen mit Drosera-Aussaat gekostet Crying or Very sad .

Übers Abkochen von bereits eingeweichtem Torf habe ich auch schon nachgedacht. Das müsste doch klappen, oder? Den trockenen
Torf möchte ich nicht auch noch ausbacken. Dann nimmt der vielleicht noch schwerer Wasser auf, wie jetzt auch schon.

Ich persönlich würde Trauermücken-verseuchte Erde im Restmüll entsorgen, und nicht in den Biomüll. Hab aber keine Ahnung, ob
die Bioverwertung die Eier abtötet.
Thea
Thea
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 36
Lieblings-Gattungen : kleine Kakteen

Nach oben Nach unten

Trauermücken - Seite 45 Empty Re: Trauermücken

Beitrag  Esor Tresed Mo 12 Feb 2024, 21:15

Zumindest bei uns heißt es man kann kranke Pflanzenteile und Erde befallener Töpfe in die Biotonne geben, da die hohen Temperaturen im Rotteprozess der Anlage Schädlinge und Pilze zuverlässig abtöten. Nur im heimischen Kompost werden diese Temperaturen nicht erreicht.

Trauermücken sind diesen Winter wieder bei vielen ein Thema. Bei mir sind auch wieder einzelne in den befallsanzeigenden Gelb- und Blaustickern, nachdem fast zwei Jahre Ruhe war. Was die in den trockenen Töpfen machen, kann ich mir gar nicht vorstellen. Brauchen die nicht Feuchtigkeit?
Esor Tresed
Esor Tresed
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1215
Lieblings-Gattungen : Alles, was glauk, farinös, weiß bedornt, bewollt oder beblühtet ist.

CharlotteKL mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Trauermücken - Seite 45 Empty Re: Trauermücken

Beitrag  CharlotteKL Mo 12 Feb 2024, 21:50

Puh, im Moment denke ich, zum Auskochen oder Ausbacken ist es mir etwas zu viel Erde, auch wenn der Vorschlag insgesamt gut ist.
Da bliebe dann also nur noch die Biotonne (ich denke auch, dass bei der industriellen Kompostierung ausreichend hohe Temperaturen erreicht werden).

Andererseits kommt mir Wegwerfen im Moment zu sehr vie Verschwendung vor. Grrr. Wobei der Befall schon ziemlich massiv war. Vielleicht sage ich meinem Mann morgen, er soll das Ganze loswerden.
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1329
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Trauermücken - Seite 45 Empty Re: Trauermücken

Beitrag  Brachystelma Di 13 Feb 2024, 09:32

CharlotteKL schrieb:Puh, im Moment denke ich, zum Auskochen oder Ausbacken ist es mir etwas zu viel Erde, auch wenn der Vorschlag insgesamt gut ist.
Da bliebe dann also nur noch die Biotonne (ich denke auch, dass bei der industriellen Kompostierung ausreichend hohe Temperaturen erreicht werden).

Andererseits kommt mir Wegwerfen im Moment zu sehr vie Verschwendung vor. Grrr. Wobei der Befall schon ziemlich massiv war. Vielleicht sage ich meinem Mann morgen, er soll das Ganze loswerden.

Hi Charlotte,

wegwerfen muss nicht sein. Entweder auf 60°C durcherhitzen (muss aber auch überall 60°C haben, also locker 1h im Backofen) oder ganz normal weiterverwenden und dann nach der Aussaat die Oberfläche kurz mit einem Mittel gegen Flöhe auf Teppichen/Möbel (im Tierbedarfsladen oder Internet erhältlich) besprühen und das dann einmal wiederholen (bevor etwas gekeimt hat, die Pflanzen darf und soll man damit ja nicht behandeln).

Flöhemittel für Tiere enthält normalerweise ein teilsynthetisches Pyrethroid, das länger wirkt. Das sollte die Fliegen + Nachwuchs zuverlässig abtöten und auf Erde ist es auch keine unzulässige Pflanzenbehandlung.

Viel Erfolg
LG
Robert
Brachystelma
Brachystelma
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 240
Lieblings-Gattungen : Caudexpflanzen

benni, CharlotteKL und sofie69 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Trauermücken - Seite 45 Empty Re: Trauermücken

Beitrag  Kaktusfreund81 Di 13 Feb 2024, 09:53

Brachystelma schrieb: Flöhemittel für Tiere enthält normalerweise ein teilsynthetisches Pyrethroid, das länger wirkt. Das sollte die Fliegen + Nachwuchs zuverlässig abtöten und auf Erde ist es auch keine unzulässige Pflanzenbehandlung.
Moin Robert,
wirken Pyrethroide bei Anwendung auf der Erdoberfläche auch gegen die in tieferen Erdschichten liegenden Eier und Larven?

Meines Wissens ist der Wirkmechanismus vieler Pyrethroide die Blockade der neuronalen, membranständigen Natriumkanäle. So wird das Zustandekommen des Aktionspotenzials und die Erregungsweiterleitung verhindert. Ein klassisches und gern genutztes Beispiel für Nervengifte aus der Neurobiologie-Vorlesung. Wink
Richtig, diese Mittel sind auch zugelassen, sie sollen sich durch die Direktwirkung wohl nicht in der Nahrungskette anreichern


_________________
Beste Grüße
Sami


https://www.notocactus.eu/
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2106
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

benni und sofie69 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Trauermücken - Seite 45 Empty Re: Trauermücken

Beitrag  feldwiesel Di 13 Feb 2024, 11:05

Pyrethroide dürften dann auf die Eier wirken, wenn sie durch die Schale diffundieren können - sind nicht gerade kleine Moleküle (zyklische Verbindungen) - habe also Zweifel, dass die Eier umfassend abgetötet werden. Trauermücken werden durch den hohen Anteil an kompostierbaren Abfällen in den heutigen Substraten begünstigt.
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1903
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Kaktusfreund81 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Trauermücken - Seite 45 Empty Re: Trauermücken

Beitrag  Pieks Di 13 Feb 2024, 14:29

CharlotteKL schrieb:...Da bliebe dann also nur noch die Biotonne...

Oder die Tiefkühltruhe - falls vorhanden und wenn es auch giftfrei sein darf.
Winken
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2586
Lieblings-Gattungen : -

benni und Esor Tresed mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Seite 45 von 46 Zurück  1 ... 24 ... 44, 45, 46  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten