Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kranke Echinopsis

+35
Bienenmann
plantsman
adrian
Aldama
cirone
wolfgang dietz
william-sii
nikko
NorbertK
Grandiflorus
Axl
Jenner
Shamrock
OPUNTIO
Cristatahunter
Beetlebaby
kaktusgerd
Prof.Muthandi
dibo
Hansi
davissi
bluephoenix
soufian870
LeitWolf
migo
Christa
simsa
Wühlmaus
wikado
Rainer11283
Liet Kynes
Tim
volker
Astrophytum
addilos
39 verfasser

Seite 8 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Kranke Echinopsis - Seite 8 Empty Re: Kranke Echinopsis

Beitrag  OPUNTIO Di 28 März 2017, 21:05

cirone schrieb:Hallo Norbert
Kannst du Sonnenbrand ausschließlich ?
Bei meinem Opuntio sieht das auch so aus und fällt mit der Zeit wieder a b .

LG * : )

Um Gottes Willen. Mir fällt mit der Zeit was ab Shocked Shocked

Gruß Stefan

Zum Thema: Ich tippe auch auf Verkorkung durch Haltefehler.
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4331
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Kranke Echinopsis - Seite 8 Empty Re: Kranke Echinopsis

Beitrag  cirone Mi 29 März 2017, 05:14

@ Opuntio , Verkorkung und HalteFehler schließe ich bei dir aus ,sonst wärst du ganz schön verkorkst ; )☺

Auf jeden Fall Danke , gut zu wissen was zu vermeiden ist und viel Glück

LG * : )
PS : Fotos von meinen Opis folgen
cirone
cirone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 574
Lieblings-Gattungen : Caudex und quer Beet

Nach oben Nach unten

Kranke Echinopsis - Seite 8 Empty Re: Kranke Echinopsis

Beitrag  cirone Mi 29 März 2017, 15:14

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die beiden sind schon draußen und echte Kerle :alda
Aber Sicherheitsabstand ist Ratsam kaktus1

LG und maximale Erfolge sm7
cirone
cirone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 574
Lieblings-Gattungen : Caudex und quer Beet

Nach oben Nach unten

Kranke Echinopsis - Seite 8 Empty Re: Kranke Echinopsis

Beitrag  NorbertK Mi 29 März 2017, 16:05

Das sind sicher so fiese kleine Büschel an Glochiden. Den Wildbienen macht das sicher nichts aus.
NorbertK
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1458
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Kranke Echinopsis - Seite 8 Empty Re: Kranke Echinopsis

Beitrag  Aldama Mi 29 März 2017, 16:25

Sollte die Stelle nicht weich sein sondern fest tippe ich auf anfange Verkorkung. Mal vorsichtig mit einer Pinzette daran versuchen zu ziehen.
Löst sich was ab sollte es Verkorkung sein. Aber nicht abziehen.
Aldama
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 892
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Kranke Echinopsis - Seite 8 Empty Re: Kranke Echinopsis

Beitrag  cirone Mi 29 März 2017, 17:19

@Norbert
Genau ,aber ansonsten sehr pflegeleicht und als Minni Kaktus aus dem Baumarkt für 1,99€ kann ich mich nicht beschweren .

LG * : )
cirone
cirone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 574
Lieblings-Gattungen : Caudex und quer Beet

Nach oben Nach unten

Kranke Echinopsis - Seite 8 Empty Re: Kranke Echinopsis

Beitrag  NorbertK Mi 29 März 2017, 20:06

Aldama schrieb:Sollte die Stelle nicht weich sein sondern fest tippe ich auf anfange Verkorkung. Mal vorsichtig mit einer Pinzette daran versuchen zu ziehen.
Löst sich was ab sollte es Verkorkung sein. Aber nicht abziehen.

Ja, fest ist es. Ob sich das was ablösen lässt weiß ich nicht, sieht aber nicht danach aus. Wenn es also eine beginnende Verkorkung ist, stellt dies eine Schutzfunktion des Kaktus dar?
NorbertK
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1458
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Kranke Echinopsis - Seite 8 Empty Re: Kranke Echinopsis

Beitrag  Shamrock Mi 29 März 2017, 22:20

Genau. Die Verkorkung kann durch verschiedene Faktoren wie beispielsweise Stress durch falsche Kultur, Temperaturen, etc. ausgelöst werden - oder sie kann auch bei absolut glücklichen, gesunden Kakteen auftreten. Im letzten Fall aber eher artabhängig.
Grasbewohner wie einige Notos verkorken beispielsweise gerne basal, da die Epidermis da unten nicht mehr zwingend zur Photosynthese nötig ist. Letztendlich schützt so ein Korkpanzer ja auch hervorragend gegen potentielle Schädlinge. Oder Säulen verkorken basal, weil dadurch die Stabilität erhöht wird. Oder....

Bei der von dir gezeigten Echinopsis dürfte wohl irgendein Kulturstreß der Auslöser gewesen sein. Nichts Schlimmes, nur ein optischer Makel.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26753
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Kranke Echinopsis - Seite 8 Empty Re: Kranke Echinopsis

Beitrag  NorbertK Mi 29 März 2017, 22:52

Hallo Shamrock,
genau so sehe ich das derzeit auch. Ich denke das sollte dann soweit geklärt  sein.
Vielen Dank Euch allen für Eure Hilfe.
NorbertK
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1458
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Kranke Echinopsis - Seite 8 Empty Echinopsis wird jeden Tag heller und fängt an zu schrumpeln

Beitrag  adrian Di 20 Jun 2017, 00:02

Mal Vorweg: Die Pflanze hatte einen leichten Wolllausbefall, habe diesen mit dem Gartenschlauch (kaltes Wasser) abgespritzt. Substrat blieb dran ich habe die Pflanze für ca vier Wochen an einer Fenster Nordseite stehen lassen um abzuwarten ob sich noch Nachzügler zeigen. (Isolation der Pflanze)
In dieser Zeit wurde die Pflanze etwas heller, ich habe sie dann nocheinmal zusammen mit dem Substrat abgeduscht und seit dem geht es rasend schnell. Die Pflanze wird jeden Tag merklich heller und meiner Meinung auch dünner (schrumpelt).
Was mir auch nicht aufgefallen ist: Die Pflanze ist leicht wie Papier und nicht mehr zu retten.

Woran kann das liegen? Der Wolllausbefall war nicht groß, daran kann es eigentlich nicht liegen.
Den Ableger habe ich abgenommen und in Vogelsand gesteckt, vielleicht ist wenigstens dieser noch zu retten.

Ein paar Bilder der Pflanze:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
adrian
adrian
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 36

Nach oben Nach unten

Seite 8 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten