Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat Nr. 1

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Aussaat Nr. 1  Empty Aussaat Nr. 1

Beitrag  Gast am Mi 14 Dez 2011, 09:30

Hi,

am Samstag hab ich mir die Zeit genommen und meine erste Aussaat gemacht Wink . Es sind insgesamt 15 veschiedene Arten/Gattungen, die Mischungen sind von Haage, die einzelnen Arten sind von Hardy. Ausgesät jeweils die Hälfte bis auf Astrophytum.

Astrophytum Mischung 20K (das sind alle Shocked )
Blossfeldia lilip. 15K
Echinocereus ctenoides Mel. Muzquiz 10K
Echinocereus Mischung 12K
Echinopsis mirabilis 11K
Escobaria missouriensis 10K
Escobaria viviparis 10K
Frailea Mischung 17K
Frailea castanea 17K
Lophophora Mischung 5K
Mammillaria baumii 10K
Parodia formosa nicht abgezählt
Rebutia Mischung 10K
Rebutia minusculus ca. 15K
Turbinicarpus Mischung 11K


Das Substrat ist von einem ganz lieben User hier (herzlichen Dank nochmal an Peter ^^), hab es etwas modifiziert mit noch ein bissl Aussaaterde, Sand und noch ein wenig Seramis.

Ich hab in 5 hohen Salatdosen ausgesät, das Ausbringen der Samen war dementsprechend mühsam, entweder ging garnix vom gefalteten Papier runter oder fast alle gleichzeitig, bin auf die Dichte der hoffentlich noch keimenden Sämlinge gespannt Rolling Eyes . Aber die Dosen hatte ich schon daheim, jetzt sind sie endlich zu gebrauchen Very Happy . Und zusätzlich hab ich noch in einem kleineren Salatdoserl die Blossfeldia, in einem zweiten Lophophora mit ECC Mischung.

Für die feinen Samen hätte ich eigentlich noch zusätzlich feines Substrat ausgesiebt, nur in meiner Hektik hab ich es vergessen und nur fein ausgesiebtes Seramis über das Substrat gestreut, ich hoffe das wird noch was Embarassed . Aber dafür sind ja die Backups da.

Das Substrat hab ich mit sehr heißer aber nicht kochender Chinosollösung übergossen. Die Samen sind nicht gebeizt. Was zur Folge hatte dass die Astrophytum-Samen zu verpilzen angefangen haben, hab dann nochmal mit Chinosollösung übergossen und gut is.

Die Dosen stehen am Fensterbrett, wo unterhalb die Nachtspeicherheizung ist. Sie werden 12 Stunden mit 3 Lampen mit insgesamt 39W Philips Tornado 865 ESL beleuchtet, Temperatur beträgt 26-28 Grad tagsüber, nachts schätze ich 22 Grad.
Ich hatte die Dosen zuerst in einer Schachtel. Leider hab ich dann feststellen müssen dass auch ESL überheizen können und 35 Grad produziert haben (dürfte es einige Stunden gehabt haben Sad ). Also schleunigst alles raus aufs offene Fensterbrett. Ob das Konsequenzen hat werd ich wohl erst später merken.
Eventuell räum ich das Ganze noch ins Schlafzimmer, ich denke das wär für die Nachtabsenkung besser. Auch wenn das Abschalten der Lampen die Temperatur auch schon vermindert ... Rolling Eyes .


Einen kleinen Erfolg hab ich aber bereits: Es sind schon mindestens 5 Astrophytum gekeimt bounce Very Happy . Mal schaun was trotz meiner Grillerei noch nachkommt Wink .

Eine Frage hätte ich da auch noch nebenbei:
Kann man Chinosollösungen aufbewahren? Die Tabletten sind nicht grad billig, und auch wenn ich nur eine Viertel Tablette in entsprechen wenig Wasser auflöse, schmeiss ich immer noch viel weg. Wäre nicht schlecht wenn sich das wenigstens eine Zeitlang irgendwie lagern ließe??? scratch

Foddos kommen erst wenn sich wirklich was tut, derzeit sieht man ja nur mit der Lupe was und ich muss mit Handy fotografieren, des wird nix Wink .



Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aussaat Nr. 1  Empty Re: Aussaat Nr. 1

Beitrag  Wühlmaus am Mi 14 Dez 2011, 10:16

Hallo Theodora,

das hört sich doch schon sehr gut an mit Deiner ersten Aussaat. Da drücke ich doch die Daumen, dass viel keimt.
Dass die Astrophyten die Ersten sind, die keimen, ist nicht verwunderlich. Die sind immer die Schnellsten.

Hast Du Deine Aussaaten denn abgedeckt mit Plastikfolie? Sonst trocknet die Oberfläche zu schnell aus. Ich packe meine Töpfchen meistens in verschließbare Gefrierbeutel. Das A und O bei Aussaaten ist ja bekanntlich. dass sämtliche Materialen steril sind, dann sollten auch nicht so schnell Pilze auftreten. D. h. neue Töpfe, sterilisiertes Substrat usw.

Wie lange sich das Chinosol in der Gießkanne hält, kann ich nicht sagen. Ich meine aber, schon einmal gelesen zu haben, dass die Wirkung dann schnell nachläßg (aber ohne Gewähr!). Ich nehme immer 1 Tablette (1 g) auf 2 Liter kochendheißes Wasser in einer Gießkanne. Dann lösen sich die Tabs. am schnellsten auf. Bis ich das Wasser dann gebrauche, ist es handwarm abgekühlt. Im Gegensatz zu anderen, die ihr Substrat vor der Aussaat schon anfeuchten, stelle ich meine Töpfchen mit dem trockenen Substrat erst nach der Aussaat in eine Schale mit Wasser. Dann saugen sich die Töpfe von unten her voll. Das geht,je nach Zusammensetzung der Erde, mal langsamer, mal schneller. Du könntest das restliche Chinosolwasser auch in eine Pflanzenspritze geben (so ein Sprüher für 1 Liter), um immer mal etwas von der Lösung auf die Oberfläche zu sprühen, wenn doch Schimmel auftritt.

Ob die kurzzeitige Überhitzung Schäden angerichtet hat, wird sich zeigen. Ich könnte meine Aussaaten definitiv NICHT ins Schlafzimmer stellen, weil wir da nur ca. 14 °C haben. Meine stehen im Wohnzimmer am Südfenster. Im Moment habe ich nur einige wenige Töpfchen auf einer Heizmatte stehen, ab Februar - bei vermehrtem Sonnenschein - stelle ich sie einfach auf die Fußbodenheizung. Man wird ja erfinderisch.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: www.kaktus-fieber.de
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5821
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Aussaat Nr. 1  Empty Re: Aussaat Nr. 1

Beitrag  papamatzi am Mi 14 Dez 2011, 11:32

Na siehst Du Theodora, jetzt hast Du mich sogar noch überholt!! Wink

Ich meine zwar auch gestern Abend den ersten Keimling erspäht zu haben, bin mir aber nicht ganz sicher. Ist so winzig und könnte leicht mit einem Quarzkorn zu verwechseln sein. Mal sehen, wie's heute Abend aussieht.
Die große Ladung steht mir ja noch bevor. War erst ma nur ein Versuchsballon... Wink

Ja, dann wünsche ich Dir mit Deiner Aussaat ganz viel Erfolg und vor allem Spaß und Freude!
papamatzi
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1976
Lieblings-Gattungen : Echinofossulocactus

Nach oben Nach unten

Aussaat Nr. 1  Empty Re: Aussaat Nr. 1

Beitrag  Gast am Mi 14 Dez 2011, 12:08

Hi,

@Elke,
danke fürs Daumen drücken Wink . Hab die Dosen und meine Konstruktion jetzt zumindest mal fotografiert damit man sich drunter was vorstellen kann.

Von unten anfeuchten geht bei diesen Dosen nicht weil sie dicht sind. Ich hab überlegt was ich machen will: Dichte Dosen oder Töpfe die ich von unten anstauen kann. Die Dosen hatt ich halt schon herumliegen, also nahm ich die. Hab das Substrat aber vorher mit dem heißen Chinosol-Wasser übergossen, dann erst nach dem Abkühlen ausgesät. Deshalb wohl auch die schimmelnden Astro-Samen Rolling Eyes . Nächstes Mal sprüh ich nach dem aussäen nochmal drüber Smile .

Im Schlafzimmer hat es bei mir etwa 18 Grad, ich denk das ginge schon, oder (am Fenster/Balkontür etwa 13/15 Grad derzeit weil da von außen Luft angesaugt wird)??


@Matze:
Ich hätte auch nicht gedacht dass ich das so schnell schaffe. Für sowas brauch ich innere Ruhe, und die hab ich derzeit leider nicht allzu oft Wink .
Aber wie Elke schon sagt, Astrophyten sind Schnellstarter. Mal abwarten was der Rest sagt Neutral .
Ich hab ja auch noch nicht alle Arten ausgesät die ich eingekauft habe, da sind noch einige mehr ... Embarassed . Also fällt das auch unter Versuchsballon lol! .
Spaß hat schon das Aussäen gemacht, die Arbeit hab ich in der Staudengärtnerei am meisten geliebt: Den ganzen Tag lang entweder Stecklinge machen und stecken, oder aussäen. Theodora war in ihrem Element, und am Glücklichsten wenn sie am Abend nach Lavendel und Rosmarin geduftet hat (und davon glaub ich bissl high war Cool ) king .


Aussaat Nr. 1  K800_110

Aussaat Nr. 1  K800_112

Aussaat Nr. 1  K800_113


Zuletzt von Theodora K. am Mi 14 Dez 2011, 12:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bilder sollten auch mit rein oO".)
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aussaat Nr. 1  Empty Re: Aussaat Nr. 1

Beitrag  Wühlmaus am Mi 14 Dez 2011, 14:01

Ah, jetzt kann ich es mir besser vorstellen, was du mit Salatdosen meintest. Das ist ja dann nichts anderes aus eine Aussaat nach der Fleischermethode. Sieht doch gut aus.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: www.kaktus-fieber.de
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5821
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Aussaat Nr. 1  Empty Re: Aussaat Nr. 1

Beitrag  Torro am Mi 14 Dez 2011, 16:24

Das sieht bei mir ähnlich aus wie bei Theodora.
Nur das ich meist Eisschächtelchen nehme, nicht mit Chinosol
hantiere, da sämtliche Schachteln jeden Tag aufgerissen werden
um nach Opfern für das Pfropfen zu suchen... Gestört
Ach ja - und die stehen ohne Licht auf der Heizung bis alles gekeimt ist.
Erst dann kommen sie ins Licht, auf das Fensterbrett.
Die Lampe für die Zusatzbeleuchtung ist gerade erst bestellt, hab dieses Jahr
auch früher angefangen...

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Aussaat Nr. 1  Empty Re: Aussaat Nr. 1

Beitrag  Wühlmaus am Mi 14 Dez 2011, 16:38

Hallo Torro,

dann erzähle uns aber mal in einem anderen Thread etwas über deine Konstruktion nebst Beleuchtung. Das interessiert mich doch.

Ich schaffe es gar nicht, vor Jahresende noch größere Aktionen mit Aussaat zu machen.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: www.kaktus-fieber.de
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5821
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Aussaat Nr. 1  Empty Re: Aussaat Nr. 1

Beitrag  Torro am Mi 14 Dez 2011, 18:02

Bisher ist da nicht viel konstruiert, aber das mach ich.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Aussaat Nr. 1  Empty Re: Aussaat Nr. 1

Beitrag  Gast am Mi 14 Dez 2011, 19:18

Hallo Torro,

das hab ich gestern erst in einem Beitrag von Heinz (Astrophytum) gelesen, der auch ohne Licht keimen lässt. Aber nachdem ich es jetz schon so habe lasse ich es. Werde das aber auch mal versuchen.
Eisbecher sind eine gute Idee, aber für mich waren die etwas zu groß. Ich wollte das so klein wie möglich halten um die Ausfälle zu minimieren wenn was schiefgeht. Hab auch die Arten die mir wirklich wichtig sind nie zusammen in eine Dose gepackt, sondern mit Arten kombiniert die mir nicht ganz so wichtig sind. So kommt auf eine Dose kein mehrfacher Schmerz wenn was schiefgehen sollte (z.B. Lophophora mit Echinocereus Mischung). Das bin aber typisch ich Gestört .


Fleischer im eigentlichen Sinn ist es ja auch nicht mehr, da meine Neugier bei dieser Aussaat leider sehr extrem ist und ich auch öfter nachschau Embarassed . Bei den Astrophyten hat sich das ja ausgezahlt, sonst hätte ich den Schimmel nicht gesehn. Die Dosen sind eher schlecht einsehbar durch die Rippen.
Ich warte auf die Lieferung meiner Vierkanttöpfe, die nächste Aussaat wird dann auch im Anstauverfahren gemacht. Nur Versuch macht kluch um die für mich beste Variante zu finden Very Happy .
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aussaat Nr. 1  Empty Re: Aussaat Nr. 1

Beitrag  olli0408 am Mi 14 Dez 2011, 20:32

Hallo Theodora,

also ich habe auch einige Aussaaten in solchen Salatdosen vorgenommen, aber vorher einige Löcher in die Böden gebohrt. Ich konnte dann nach dem Aussäen wunderbar in Chinosollösung anstauen und hatte auch gleich die nötigen Abzugslöcher, sollte ich doch mal etwas zuviel gegossen haben. Meine Aussaaten stehen alle unter Kunstlicht (4x35W) und sind super gekeimt.
Gerade den Echinocereus haben die höheren Temperaturen tagsüber und die kühleren Temperaturen während der Nacht sehr gut gefallen.

Viel Erfolg weiterhin und denk dran *Foto*

LG
Oliver
olli0408
olli0408
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 246
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Mammillarien und alles was einen dicken Caudex bildet

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten