Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Seite 4 von 24 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 14 ... 24  Weiter

Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 4 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Astrophytum am Do 29 Apr 2010, 20:31

Ach ja der Standort ist sehr hell aber nicht den ganzen Tag vollsonnig ich denke mal das die grusoniis etwas nur 2 Std direkt in der sonne stehen länger nicht evtl liegts ja da dran?
Mfg.Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2726

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 4 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Egger am Do 29 Apr 2010, 20:44

Puh 3 Gramm Shocked
Das ist allerdings schon eine ganze Menge Very Happy
Und ich dachte immer das ich viel dünge scratch
Egger
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 4 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Arzberger am Fr 30 Apr 2010, 00:01

Ich habe mir auch das rote Düngesalz von Kakteen-Schwarz mitbringen lassen. Gemäss Anleitung sollte man
aber 0,1 g / Liter mischen. Ist denn 3 g nicht zuviel????
Bei den Sämlingen traue ich mich kaum, mehr wie eine Messerspitze auf 5 Liter zu nehmen!

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 4 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Travelbear am Fr 30 Apr 2010, 01:15

Hallo zusammen,

ich dünge auch immer etwas stärker und mehr stickstoffbetonter zu Beginn der Wachstumszeit. Ich nehme dann meist Flory 3 in einer Konzentration von 2 g/l. Damit dünge ich ca. 2 bis drei Mal, dann gehe ich zu Flory 4 mit 1 g/l über. @Alex, 0,1 g/l ist eine gute Konzentration, um seine Pflanzen ständig, also bei jedem Gießen mit etwas Nährstoffen zu versorgen. Als monatliche Düngergabe ist es aber zu wenig. Vorallem große Pflanzen haben einen höheren Nährstoffbedarf, daher ist die stärkere Konzentration auch gar nicht so falsch. Zumindest, bis die Pflanze ihren Motor angeworfen hat und zu wachsen beginnt. Dannach kann man dann mit der Düngergabe etwas zurückfahren.

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 4 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Astrophytum am Fr 30 Apr 2010, 05:53

Schreibfehler! Ich gebe 5 Gramm auf 5 Liter! Das kommt davon wenn man viele Dinge gleichzeitig machen will. 3 gramm auf eine Liter wäre wohl zuviel des guten. Entschuldigt bitte.
Mfg.Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2726

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 4 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  bucovina am Fr 30 Apr 2010, 14:06

Meiner steht (nach Gewöhnung natürlich) auch vollsonnig auf der Terrasse.

Das vertragen die Pflanzen.

Düngen tu ich nicht viel.

Ich denke aber das die Echinos empfindlich(er) auf Standortwechsel oder Drehungen reagieren.
Meine jedenfalls bei meinem sowas beobachtet zu haben. Andere reagieren da ja auch ein bisschen
verschnupft aber bei den Grusoniis ist es mir stärker aufgefallen. Smile


Gruß

B.
bucovina
bucovina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 107

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 4 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Arzberger am Fr 30 Apr 2010, 17:57

Bezüglich der Sonnenverträglichkeit hatte ich bei E. grusonii so meine Probleme.
Wenn die mal halbschattig gestanden haben, waren sie nur mit Schwierigkeit an die Sonne zu
gewöhnen. Dazu ist aber der Zustand der Pflanzen sehr wichtig, wie Bewurzelung und evtl.
Schädlinge. Sie sollten auch wirklich nicht gedreht werden.

Nun werde ich also noch eine Herbstdüngung geben, dieses Mal etwas konzentrierter,
dann ist Schluss. Im Freiland habe ich 2 Exemplare ohne Regenschutz, die haben den letzten
Winter, trotz Regenfälle und Kälte (soweit man dazu Kälte sagen kann... einmal 2 Grad)
ohne Probleme überstanden. Aber das ist ja am Mittelmeer nicht anders, wo sie ja ebenfalls
ausgepflanzt sind. Tontöpfe im Freiland ist ja auch machbar.

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 4 Empty E. grusonii mit eigenartigen Dornen

Beitrag  Leon am Mi 12 Mai 2010, 17:45

So wie schon angekündigt hat mein neuer E. grusonii gebogene Dornen. Ich wollte mich einfach mal vergewissern was ihr so dazu wisst. Habt ihr das schon bei anderen grrusoniis in Bot. gärten oä. gesehen? Dass es sich um einen E. grusonii curvispinus handelt glube ich nicht. Maximal um eine Mischform, aber davon habe ich noch nichts gehört.

Schaut euch einfach mal die Bilder dazu an:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Leon
Leon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 4 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  kaktussnake am Mi 12 Mai 2010, 23:26

hallo leon

sind die dornen an der ganzen pflanze so - oder gibt es eine veränderung zb durch zu hoch dosierte pflanzenschutzmittel - bei dimotheat kommt manchmal vorübergehend ein anormales dornenwachstum vor.

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2884
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 4 Empty Und er wächst doch!

Beitrag  Egger am So 11 Jul 2010, 12:19

Hallo Leute,

Mein Grusonii wächst Fröhlich

Hier mal ein Bild:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Scheitel sieht man neue goldgelbe Dornen was eindeutig ein Zeichen für Wachstum ist. Very Happy.
Spezial thanks @Barbara Wink.

viele Grüße Egger Very Happy
Egger
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1013

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 24 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 14 ... 24  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten