Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Seite 19 von 20 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20  Weiter

Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Cristatahunter am Mo 31 März 2014, 12:36

Es ist doch toll mit Fred zu schreiben. Meiner Meinung nach ist es doch so, dass die Fleischermethode funktioniert. Unabhängig ob wir wissen ob oder wieviel CO2 im Glas drin ist und ob sich das CO2 aufbraucht oder nicht. Es funktioniert einfach. Darum habe ich den Unterschied von Theorie und Praxis aufgezeigt. Beitrag 157. Der Herr Fleischer war wohl eher der Praktiker der einfach was probierte und Erfolg hatte. Wäre er Theoretiker würde es diese Methode vielleicht gar nicht geben.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13456
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  sensei66 am Mo 31 März 2014, 13:39

@ Elke: warum soll man immer gleich klein beigeben, nur weil ein rechthaberischer Ignorant seine wirren Thesen verbreitet? Wenn der Klügere immer nachgibt, regieren bald die Dummen... Solche Leute glauben immer noch, die Erde sei eine Scheibe.

Aber ich will sachlich bleiben und noch ein paar Gedanken zu Wolframs Ausführung (#156) beisteuern:
norna schrieb:...das ideale Gas-Gesetz. Dieses besagt, dass bei gleichbleibendem Druck das (mathematische) Produkt aus dem Gasvolumen und der herrschenden Temperatur immer gleich ist.
Nicht ganz... bei gleichbleibendem Druck gilt V/T=const.

norna schrieb:Beim Zusammenziehen der Luft im Fleischerglas würde ein Unterdruck entstehen. Dieser wird aber sofort durch einströmende Außenluft wieder ausgeglichen. Ein Original-Fleischerglas ist zwar mit Ringgummi und Deckelklammern versehen, aber dieser Verschluss ist keineswegs luftdicht! (Luftdichte Einmachgläser erhält man nur durch längeres Erhitzen des verschlossenen Glases mit Inhalt auf mindestens 80°C.
...Die Luft im Fleischerglas zieht sich also jede Nacht um (303-283)/303 = 6,6% zusammen. Diese 6,6% strömen jede Nacht an frischer Außenluft ins Glas.  Nach einem Jahr (365 Nächte) sind auf diese Weise 2400%, also das 24fache des Luftvolumens im Fleischerglas ausgetauscht worden.
...Dadurch entsteht ein sog. Konzentrationsgefälle (die CO2-Konzentration im Glas ist deutlich niedriger als außerhalb), welches dazu führt, dass beim nächtlichen Gaseinstrom CO2-Moleküle bevorzugt einströmen können. Man nennt diesen Vorgang Diffusion. Maximal könnten die Sämlinge jede Nacht das gesamte zur Verfügung stehende CO2 aufnehmen, welches dann in der nächsten Nacht wieder ersetzt würde usw.

Das halte ich auch für nicht ganz korrekt, da haben ja Dieter und Fred schon Einwände erhoben. Ein Druckausgleich durch einströmendes Gas findet, wenn überhaupt, nur sehr langsam statt. Mamas eingekochte Birnen von vor zehn Jahren stehen immer noch unter beachtlichem Unterdruck. (Luftdicht hat m.E. nichts mit dem Einkochvorgang zu tun, die Eigenschaften von Glas und Gummi werden dadurch nicht verändert.). Demnach fällt auch die Theorie der Diffusion aufgrund Konzentrationsunterschieden aus, zumal der Untercshied der CO2-Partialdrucke nicht besonders groß wäre.

norna schrieb:Betrüge der Wassergehalt aber 90% (was durchaus realistisch ist, (holländische) Salatgurken haben einen Wassergehalt von bis zu 97%!), dann würde das CO2 für die doppelte Lebendbiomasse an Sämlingen ausreichen. Außerdem ist in den Samen ja auch bereits ein ordentlicher Vorrat an Biomasse vorhanden, welche nicht erst photosynthetisch hergestellt werden muss. Usw… usw….
Wie auch Ernst schon angemerkt hat, das sind nicht zu vernachlässigende Punkte!

norna schrieb:Ansonsten lass ich Euch jetzt in Ruh damit.
Bitte nicht, ich finde so etwas erfrischend. Wen es nicht interessiert, der muss es doch nicht lesen. Geschweige denn kommentieren.  Wink 

ciao
Stefan
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2147

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Mo 31 März 2014, 14:06

Dieter schrieb:
Auch ohne jede Rechnung sieht jeder einigermaßen versierte Beobachter, dass in der Anfangsphase des Keimens und Wachsens eines Sämlings nahezu kein CO2 gebraucht wird.
Dazu bin ich wohl nicht versiert genug- woran sieht man das denn?

Grüße

Fred[/quote]

Hallo Fred,
ich will nicht lange theoretisieren, es gibt Aussaatschalen für die Keimung von Saatgut (für Vegetarier interessant), da keimt das Saatgut unter Wasser bzw. im Wasser, ein Sämling lebt am Anfang von seinen "Reserven".
Im Internet habe ich den interessanten Hinweis gefunden, dass es auch bei den CAM-Pflanzen (nicht nur Sukkulenten!) ein paar Unterwasser (Süßwasser)-Pflanzen gibt, die mit Hilfe dieses Stoffwechsels es schaffen, unter diesen Bedingungen zu existieren.
LG
Dieter *Wink*
avatar
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 691
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Fred Zimt am Mo 31 März 2014, 20:50

der eine Stefan schrieb:Meiner Meinung nach ist es doch so,
dass die Fleischermethode funktioniert.
Unabhängig ob wir wissen ob oder wieviel CO2 im Glas drin ist und ob sich das CO2 aufbraucht oder nicht.
Es funktioniert einfach.
Genau.  *daumen* 
Man muß auch nicht an den elektrischen Strom glauben um eine gewischt zu bekommen.

Soweit ich das überblicke, hat in dieser Diskussion auch noch keiner dran gezweifelt
daß die Methode funktioniert.
Aber offenbar ist es wichtig, ab und an mal drauf hinzuweisen-
dankeschön, wir wollen uns das jetzt mal ganz doll merken. Wink 




Dieter schrieb:Ich will nicht lange theoretisieren, es gibt Aussaatschalen für die Keimung von Saatgut (für Vegetarier interessant),
da keimt das Saatgut unter Wasser bzw. im Wasser,
ein Sämling lebt am Anfang von seinen "Reserven".
Aha, ich dachte Du meinst, der Versierte könne seine Beobachtungen an den Kakteensamen machen.
Danke für den Hinweis.
Ich lasse beispielsweise Drosera-Samen auch gerne im Wasser schwimmend keimen.

Die Frage nach dem Kohlendioxid hab ich mir erst gestellt nachdem ich Curds großen Astrophytum caput-medusae
im Glas gesehen hab. Soweit hilft die Reserve aus dem Samen nicht weiter.
Das Bild  -wie auch der Photograph- sind leider nicht mehr da.
Vermutlich und bedauerlicher Weise weil ich diese Frage stellte. Rolling Eyes 

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6266

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Astrophytum Fan am Di 29 Apr 2014, 20:50

Hallo,
Ich habe mehrere Aussaaten nach Fleischer. Jetzt frage ich mich wie man die überwintert. Im Herbst öffnen und trocknen lassen oder einfach mit den anderen kakteen kühl stellen?

MfG Michael
avatar
Astrophytum Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 852
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Lophophora, Turbinicarpus, Ariocarpus, Epithelantha, Obregonia, Aztekium und andere Mexikaner :)

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Mi 30 Apr 2014, 11:38

Astrophytum Fan schrieb:Hallo,
Ich habe mehrere Aussaaten nach Fleischer. Jetzt frage ich mich wie man die überwintert. Im Herbst öffnen und trocknen lassen oder einfach mit den anderen kakteen kühl stellen?

Hallo Michael,
Fleischer schreibt in seinem Buch, dass sehr kleine Sämlinge und die langsam wachsenden bis zu zwei Jahre im Glas verbleiben können. Der Vorteil war ja die Keimfreiheit und der Schutz vor harten Umweltbedingungen.
Der Nachteil: das Glas schluckt Licht, hier sollte man im Winter nachhelfen können.
Also ist zu entscheiden: sind die Sämis stark genug, dann öffnen und akklimatisieren,
falls nein: ein Jahr länger im "Gefängniis" klappt auch!
Persönliche Nötiz: ich habe im Herbst die Sämlinge umgepflanzt, leider mit einigen Ausfällen!
LG
Epi-Anzucht-Fan Dieter    *Wink*
avatar
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 691
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Astrophytum Fan am Mi 30 Apr 2014, 16:48

Also im Glas durchkultivieren?

Mfg Michael
avatar
Astrophytum Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 852
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Lophophora, Turbinicarpus, Ariocarpus, Epithelantha, Obregonia, Aztekium und andere Mexikaner :)

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Mi 30 Apr 2014, 20:20

Astrophytum Fan schrieb:Also im Glas durchkultivieren?

Mfg Michael

Ja
avatar
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 691
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Gläser für Fleischer Methode

Beitrag  tepexicensis am Fr 18 März 2016, 21:41

Hallo zusammen,
ich hab gerade einen Supermarktprospekt mit etwas anderen Augen angeschaut. Vergiss das Pesto, aber man könnte darin Strombocactus oder Aztekium aussäen Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ab Montag bei Edeka...
avatar
tepexicensis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 220
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, zunehmend Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  ClimberWÜ am Fr 18 März 2016, 23:48

tepexicensis schrieb:Hallo zusammen,
ich hab gerade einen Supermarktprospekt mit etwas anderen Augen angeschaut. Vergiss das Pesto, aber man könnte darin Strombocactus oder Aztekium aussäen Very Happy

Ab Montag bei Edeka...
oder größer, ohne Inhalt und für die Hälfte bei IKEA... ich habe drei kleine Rundtöpfe in Granulat reingestellt. Zweimal Strombocactus und einmal Parodia microsperma.
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 698
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Seite 19 von 20 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten