Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Seite 20 von 20 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20

Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Sa 19 März 2016, 09:38

Hallo Peter,

statt Fleischer-Glas: Gefrierbeutel, gut verschlossen tut es auch!
Ich bin von der "Fleischer-Methode" wieder abgekommen, da der Aufwand beim Vorbereiten sehr hoch ist. Sind die Samen nicht wirklich Sporenfrei und sind beim Einfüllen der Samen nicht ein paar Algen-Keime hineingefallen -- die Algen bzw. die Pilze wachsen schneller als die heiklen Sämlinge, denn nur für diese lohnt sicht der Aufwand; - - - aber jeder muss für sich selbst entscheiden   Teufel
avatar
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 691
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  ClimberWÜ am Sa 19 März 2016, 14:36

Hallo Dieter,

man kann es ja mal probieren mit Fleischer!
Zugegeben etwas Algen finden sich aber auch kleine Strombocacti. Schließlich kann der Hobbyist nicht wirklich keimfrei arbeiten.
Beutel lassen den Aufbau etwas wackelig werden, sie hängen zwar gut, aber das Stellen und Bewegen in meinen Lichtkästen gestaltet sich unbefriedigend. Zudem lassen Einmachgläser Kondenswasser seitlich herunterlaufen bei nicht hängenden Beuteln fraglich.
Daher werden die Blossfeldia ebenfalls ins Glas kommen. Dies kann jederzeit geöffnet und dank Töpfen kann beliebig weiter kultiviert werden.
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 698
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  jupp999 am Sa 19 März 2016, 14:45

Zudem lassen Einmachgläser Kondenswasser seitlich herunterlaufen
Auch vom Deckel? Den hat ein Beutel nämlich nicht.
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1565

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Sa 19 März 2016, 15:03

Hallo Peter,

auf die Idee mit dem Töpfchen im Einmachglas bin ich nicht gekommen, das löst das Problem: wie kriege ich die winzigen Sämlinge aus dem Einmachglas.
Fleischer schlägt vor, die Sämlinge bis zu zwei Jahren im Glas zu belassen, bevor sie pikiert werden. Ich hatte mich zu ungeschickt angestellt, denn nach dem Pikieren sind alle Sämlinge vertrocknet/gestorben.
Das Akklimatisieren ist ein nicht zu unterschätzendes Problem, besonders bei den kleinen aufgeblasenen Sämlingen, die bei mir ein Jahr im Glas verbrachten. Ich bin deshalb auf Folie umgestiegen. Die kleine Saatschale liegt in der Folie, das Ende der Folie ist umgeschlagen und liegt unter der Schale, die gelegentlich gekippt wird, um das Kondenswasser zu entfernen.
avatar
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 691
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Pieks am Sa 19 März 2016, 15:14

Naja, in so einem Glas mit 160ml ist es jetzt nicht wirklich am Regnen... Zur Not zweibisdrei Grad schräg stellen. Lässt sich jedenfalls prima sterilisieren, vor dem Verschließen die Gummiringe kurz in Spiritus getaucht und los gehts.

Liebe Grüße,
Tim
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5119
Lieblings-Gattungen : Lithops, Mammis, Sulcos, Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Ralle am Fr 09 Feb 2018, 19:42

Ich habe ebenfalls letztes Jahr probeweiser die Fleischermethode so ausprobiert, dass ich in ein Glas ein Töpfchen mit Samen hineingestellt hatte und es klappte prima. Zum pikieren brauchte ich nur das Töpfchen entnehmen und wie gewohnt die Sämlinge umsetzen ... was natürlich etwas schwieriger ist, wenn die die Sämlinge einfach so mit Erde in ein Glas gesetzt werden.

Was wäre denn der Vorteil, Erde direkt in ein Glas und Samen ausstreuen als ein Töpfchen ins Glas zu setzen. scratch

Gruß

Ralf

avatar
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2512
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Shamrock am Fr 09 Feb 2018, 21:23

Das Töpfchen ist halt ein zusätzlicher Arbeitsschritt, welcher verzichtbar ist.
Du kannst auch die Erde direkt in einen Gefrierbeutel kippen und diesen dann luftdicht irgendwo aufhängen. Der Vorteil ist die langsame Akklimatisation an "das Klima da draußen", indem du irgendwann nach und nach immer mehr Löcher in den Gefrierbeutel giekst (und Stellfläche spart man durch die Beutelvariante auch). Regen gibt´s, wenn man mal etwas an die Tüte klopft. Ich sehe da viele Tütenvorteile gegenüber der Glasvariante.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10728
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Ralle am Fr 09 Feb 2018, 21:33

Gutes Argument!
avatar
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2512
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Fr 09 Feb 2018, 22:34

Als Fleischer seine Methode publizierte, gab es noch keine Platik-Tüten und keine Mikrowelle.
Wichtig ist das Sterelisieren: ob Töpfchen oder Glas in den 100 Grad heißen Pott kommen, ist nicht das Problem; sondern der Samen muß steril sein!!!
Ich machte vor Jahren zwei Versuche, der Erolg lag bei 50 %.
MfG
avatar
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 691
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 20 von 20 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten