Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Bananengewächse (Musaceae)

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bananengewächse (Musaceae)

Beitrag  Rouge am Fr 11 Jul 2014, 10:15

Cool Wie schön die alle sind ....

Knie sei Dank sind mir meine alle eingegangen ... von daher freuen mich Eure Bilder umso mehr  Wink 

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 3513
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Bananenpflanzen heute

Beitrag  agavenroland am So 21 Sep 2014, 13:54







Bananenpflanzen heute  etwas über 3m hoch

VG    Roland       Kaktus2
avatar
agavenroland
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 362
Lieblings-Gattungen : Agaven-Bananenpflanzen

Nach oben Nach unten

Bananenpflanzen im Keller

Beitrag  agavenroland am Do 19 März 2015, 20:03

Hallo,
heute mal die Pflanzen beim überwintern in Kellerräumen



diese steht ganz im dunkeln außer die kurze Zeit wo mal jemand im Keller ist




diese stehen im Keller mit Fenster aber alle drei treiben schon Blätter und stoßen an der Decke an

VG   Roland Kaktus2
avatar
agavenroland
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 362
Lieblings-Gattungen : Agaven-Bananenpflanzen

Nach oben Nach unten

Meine Banane schiebt neue Blätter, eintrocknen lassen oder weiter gießen

Beitrag  Totto am So 22 Nov 2015, 15:26

Meine Winterharte Banane hab ich rein geholt. Im Topf.
Jetzt scheibt die neue Blätter. Steht kühl jetzt bei so 6-8 °C. Im Winter wird es da bestimmt auch kleine - Grade haben in dem ehemaligen Schweinestall.
Soll ich die weiter Giesen oder lieber nicht.

avatar
Totto
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 167

Nach oben Nach unten

Re: Bananengewächse (Musaceae)

Beitrag  Botanicus am So 22 Nov 2015, 17:19

Ich würde auf keinen Fall gießen. Ich nehme an, dass der Topf noch eine gewisse Restfeuchte hat.
Die Gefahr, dass sie faulen, wäre zu groß.

Meine Bananen stehen im Winter fast absolut trocken. Ich gieße höchstens 2 - 3 mal im Winter und auch dann nur sehr spärlich.
Das bekommt ihnen seit Jahren gut.
Da sie bei ca. 10 °C relativ warm stehen, treiben sie den Winter über noch weiter. Die neuen Blätter sind zwar gelb, da ohne Chlorophyll. Das gibt sich im Frühjahr aber recht schnell wieder.

P.S. Mir ist auch schon mal eine kaputt gegangen. Nicht weil sie vertrocknet ist, sondern weil sie weggefault ist.
avatar
Botanicus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 117

Nach oben Nach unten

Re: Bananengewächse (Musaceae)

Beitrag  Vorgartenpfleger am So 22 Nov 2015, 19:11

Meine bleiben im Garten. Sowie auch bei vielen Exotenfreunden.
Natürlich je nach Klima in der Region. Hier Musa basjoo, seit drei Jahren im Garten und sie werden immer größer.
Über den Winter kommen sie in einen Holkomposter gefüllt mit allem möglichem das im Herbst anfällt. Kompostheizung.
Nachdem die Scheinstämme abgefroren sind werden sie abgeschnitten. Oberhalb wird dann abgedeckt. Es kann natürlich auch eine besser isolierende Kiste gebaut werden und ev. innen mit einem Heizkabel unterstützt werden. Kurzfristige -10°C haben sie so überstanden. Sollte der Frost in die Kiste schleichen und die Scheinstämme abfrieren ist es auch kein Problem. Im Frühjahr über dem Erdniveau abschneiden und sie treibenden unten wieder aus. Daher muss das Rhizom besonders geschützt werden (hält aber einiges an Minus aus).
Wichtig: Ich schreibe hier von Musa basjoo, japanische Faserbanane!

avatar
Vorgartenpfleger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 109
Lieblings-Gattungen : Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Bananengewächse (Musaceae)

Beitrag  Jogler am So 22 Nov 2015, 19:29

Sehr interessant! Ich beneide immer die Leute aus wärmeren Klimaten. Bei mir im Mittelgebirge sind die Möglichkeiten als Exotenfreund für draußen leider begrenzt. Ich bin schon happy, wenn mein Phyllostachys vivax f. aureocaulis gut über den Winter kommt, der wird auch immer schön mit Laub und Reißig angehäufelt. Nach drei Jahren Standzeit, hat er endlich die magische 2 m Marke erreicht Smile
avatar
Jogler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184

Nach oben Nach unten

Re: Bananengewächse (Musaceae)

Beitrag  Totto am Mo 23 Nov 2015, 19:48

Botanicus schrieb:
P.S. Mir ist auch schon mal eine kaputt gegangen. Nicht weil sie vertrocknet ist, sondern weil sie weggefault ist.
Dann wird jetzt durstetet.
avatar
Totto
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 167

Nach oben Nach unten

Re: Bananengewächse (Musaceae)

Beitrag  agavenroland am Mo 23 Nov 2015, 20:20

Hallo,
im allgemeinen brauchen die Pflanzen nicht gegossen werden,denn der Wassergehalt in der Pflanze ist sehr hoch ( bei ensete maurelli ) bei den anderen weniger,
um ein faulen zu vermeiden wird in der kalten Zeit bei mir nicht gegossen
den Neutrieb der Pflanze schneide ich ab  da er im Frühjahr sowieso meist bei der ersten Sonne verbrennt/vertrocknet

VG Roland Kaktus2
avatar
agavenroland
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 362
Lieblings-Gattungen : Agaven-Bananenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Bananengewächse (Musaceae)

Beitrag  Echinopsis am Fr 22 Jan 2016, 17:10

...darf ich vorstellen?
Meine (angeblich!) frostharte Musa. Nachdem ich diese nun fast 10 Jahre im Topf gehalten hatte und diese nun den Topf gesprengt hat (und ich keine Lust mehr hatte die Pflanze jedes Jahr vom Dachboden in den Garten und umgekehrt zu schleppen) habe ich diese letztes Jahr ausgepflanzt.
Mal sehen ob sie den Winter überlebt!


_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14506
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten