Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Seite 11 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  Rouge am Di 19 Jun 2018, 21:41

yeahh yeahh Eucomis bicolor


_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4383
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Lachenalia peersii

Beitrag  plantsman am Mo 02 Jul 2018, 10:31

Moin,

Erstblüte meiner 2014 ausgesäten Lachenalia peersii. Die Blätter sind zum Zeitpunkt der Blüte, Ende April, schon sehr stark eingezogen.



_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1706
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  Lutek am So 22 Jul 2018, 13:21

@ rouge

Hallo Kerstin, tolle Eucomis. Sieht sehr hübsch im Macro aus!

Meine blüht dieses Jahr auch wieder ...


_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5609
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  Rouge am So 22 Jul 2018, 14:00

Danke Lothar! Ja, ich liebe sie auch sehr! Und hatte mir letztes Jahr doch glatt noch 3 andere Arten Eucomis gekauft - leider wollen die grad gar net blühen Sad Rolling Eyes

@plantsman: Stefan: Sehr hübsche Blüte!

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4383
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  RalfS am Do 20 Sep 2018, 19:20

Ada da guck.
Deine Zwiebelchen von Dipcadi serotinum treiben aus.
Du hast auf dem Schild vermerkt, dass die Aussaat 2017 war.
Sind das jetzt Blütenstengel, oder die ersten Laubblätter?
Die Pflanze scheint ein Winterwachser zu sein.


Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2247

Nach oben Nach unten

Massonia echinata cf.

Beitrag  plantsman am So 02 Dez 2018, 15:38

Moin,

@Ralf, bei der Dipcadi wird es noch etwas dauern bis zur ersten Blüten. Drei bis fünf Jahre können es schon werden. Deine zeigen jetzt die Jugendblätter. Es scheint ein winterwachsender Klon zu sein. In der grusonschen Sammlung wachsen fünf Klone, drei mediterrane und zwei kanarische Herkünfte. Von diesen ist einer ein Sommer- und die anderen vier Winterwachser. Das hätte ich auch nicht gedacht. Man muss sie also gut beobachten.

Massonia echinata (agg.) hatte ich am 31.10.2014 als Massonia depressa ausgesät. Schon im Herbst 2017 hat eine Zwiebel einen kleinen Blütenstand gezeigt. Diesen Herbst sind dann alle vier Pflanzen mit Blüten geschmückt, wobei zwei Klone offensichtlich später blühen. Hier der eine Topf mit den drei größten Zwiebeln. Man muss sie echt auf Abstand pflanzen weil die flatschigen Blätter sich sonst gegenseitig überdecken oder hochschieben und das Ganze dann unansehnlich wird.
Erst jetzt, mit Blüte, konnte ich feststellen, dass es eine Pflanze aus dem Massonia-echinata-Artenkomplex ist. Welche...... keine Ahnung. Die Variabilität in der Gattung und den einzelnen Arten ist offensichtlich immens.
Interessant ist der hefeartige Duft. Sie werden in der Heimat nämlich von Mäusen bestäubt und die stehen auf diesen Duft.



_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1706
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  Ada am So 02 Dez 2018, 18:37

RalfS schrieb:Ada da guck.
Deine Zwiebelchen von Dipcadi serotinum treiben aus.
Du hast auf dem Schild vermerkt, dass die Aussaat 2017 war.
Sind das jetzt Blütenstengel, oder die ersten Laubblätter?
Die Pflanze scheint ein Winterwachser zu sein.
Grüße
Ralf
Hallo Ralf,
da lacht mir ja das Herz, schön, dass die Dipcadi serotinum auch bei Dir wiederkommt.
Meinen kleinen Zwiebeln hatte ich ab Juli schon mal etwas Wasser in den Untersetzer getan, es war ja sehr heiß im Gewächshaus diesen Sommer. Und dann haben sie ab August angefangen auszutreiben, anscheinend haben sie einfach nur auf Wasser gewartet, dieses Foto ist vom 17. August 2018:



Auf dem Bild vom August sind es auch Jugendblätter, wie wir jetzt vom Stefan wissen (danke!). Mittlerweile haben meine auch weitere, flache Blätter bekommen. Auch wenn die Vegetationszeit bei mir schon im Sommer begonnen hat, ist sie wohl doch ein Winterwachser, mal sehen, auf jeden Fall hat sie immer noch saftig grüne Blätter. Sie steht draußen im Gewächshaus (hier friert es ja noch nicht), morgen werde ich mal ein Foto von den Blättern machen.

Auf die grün-braune Blüte bin auch sehr gespannt, ich mag diese ausgefallenen Zwiebelgewächse.
Liebe Grüße, sunny sunny sunny
Ada
avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 628
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  Ada am Fr 07 Dez 2018, 21:29

Schau mal, Ralf,
das sind die versprochenen Fotos meiner Dipcadi serotinum, Aussaat 2017. Die Pflanzen hier sind tatsächlich schon etwas weiter als bei Dir, und haben auch schon ein paar flache Blätter. Vielleicht versuchst Du es im nächsten Jahr auch mal, sie im Spätsommer durch eine kleine Wassergabe aufzuwecken?





Aber eine Weile wird es wohl noch dauern, bis zur Blüte. Erst einmal wieder über den Winter bringen . . . . .
liebe Grüße, sunny sunny sunny
Ada
avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 628
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Re: Scilloideae - alles über Hyazinthen, Milchsterne, Blausterne, Schneeglanz

Beitrag  RalfS am So 09 Dez 2018, 19:14

plantsman schrieb:....bei der Dipcadi wird es noch etwas dauern bis zur ersten Blüten.
Danke für die klärenden Worte Stefan.
Ich hatte bemerkt, dass ich den Topf seit meinem letzten Beitrag, Ende September, nicht mehr gegossen hatte.
Er bekam umgehend ein Bad im Regenfaß. Very Happy

plantsman schrieb:Massonia echinata (agg.) hatte ich am 31.10.2014 als Massonia depressa ausgesät.
Letztes Jahr habe ich sowohl Massonia depressa, als auch M. echinata ausgesät.
Von beiden Arten haben einige die Ruheperiode überlebt und sind im Spätsommer wieder ausgetrieben.
Die ganz schnellen könnten also schon nächste Saison blühen. Cool

Das "The Genus Lachenalia" hat diese Woche den Weg von Kew Gardens zu mir gefunden.
Leider war mein Exemplar nicht mehr eingeschweißt.
Der Schutzumschlag sah auch schon etwas gebraucht aus.
Vom Inhalt bin ich allerdings begeistert.
Bis ich das durch habe braucht es einige Kekse. grinsen
Es hat mich überrascht das sich die Blütezeiten der verschiedenen Lachenaliaarten über das das ganze Jahr verteilen.
Allerdings komme ich mit den Blühzeiträumen nicht immer klar.
Für meine Lachenalia pusilla heißt es :
"Flowering Period. April to June, with a peak in May."
Meine haben dieses Jahr Ende Oktober/Anfang November geblüht.
Im Buch sind wohl die Zeiten in Südafrika gemeint.
Man muß also den switch auf die Nordhalbkugel machen.
Einfach um ein halbes Jahr verschieben, dann passt es. scratch

Ada schrieb:....das sind die versprochenen Fotos meiner Dipcadi serotinum, Aussaat 2017.
Deine Dipcadi serotinum sind sehr viel weiter, als meine.
In der Ruhezeit werden meine in einen größeren Topf umgepflanzt,
dann werden sie etwas aufholen. Wink
Zur Zeit stehen sie noch in einem 5-er Töpfchen.
Ada schrieb:Vielleicht versuchst Du es im nächsten Jahr auch mal, sie im Spätsommer durch eine kleine Wassergabe aufzuwecken?
Das habe ich ja gemacht, deshalb waren sie Ende September auch schon so groß. Wink

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2247

Nach oben Nach unten

Scilla peruviana

Beitrag  manfredhils am So 09 Dez 2018, 19:47

In einem früheren Beitrag las ich etwas über Scilla peruviana.
Zur Kultur möchte ich folgendes hinzufügen:
Die Pflanze ist durchaus winterhart, zumindest in unserem Weinbauklima in Süddeutschland.
Die Zwiebel mindestens 15 cm tief einpflanzen. Sie treibt im Herbst neue Blätter, die den kalten Winter überstehen.
Höchstens mit ein paar Fichtenzweigen etwas schützen.
Im Frühsommer ist dann die Blüte.
Im heißen Sommer sterben die Blätter dann ab.
Oft wird die Pflanze in Gartencenter angeboten. Versuchen Sie es mit dieser wunderbaren Erscheinung!

Gruß
Manfred

avatar
manfredhils
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 101
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, Stenocactus

Nach oben Nach unten

Seite 11 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten