Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Seite 2 von 35 Zurück  1, 2, 3 ... 18 ... 35  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Hardy_whv am Do 10 März 2011, 19:26

Man macht es den Viechern ungemütlich, wenn man die Kakteen beim Gießen gezielt auch mal direkt überbraust und viel frische Luft ins Gewächshaus lässt. Ersetzt zwar nicht komplett den Einsatz von Chemikalien, reduziert aber die Frequenz, mit der man sie einsetzen muss.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2226
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  volker am Do 10 März 2011, 19:57

Hallo Martin

leg dir ein paar Chamacereus sylvestrii zu (keine Hybriden) und verteil die im GH. Da sind sie ala aller erstes dran. Gestört

LG Volker
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1878
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Echinopsis am Do 10 März 2011, 19:58

Stimmt, das ist ein guter Tip!

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14507
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  ferox am Do 10 März 2011, 22:12

volker schrieb:
leg dir ein paar Chamacereus sylvestrii zu (keine Hybriden) und verteil die im GH. Da sind sie ala aller erstes dran.
Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Teufel
avatar
ferox
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 794

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Gast am Fr 11 März 2011, 19:55

Hallo Freunde der Spinnmilbenfeinde

Marienkäfer und andere machen es auch. Very Happy Very Happy auf biologischen Weg.

Im Gw. gehalten weiß ich nicht so genau ? Themperatur & Feuchtigkeit ist da gefragt
bei den kleinen Käfern.
Ich bevorzuge Rogor ( Bi 58 ) einmal im Frühjahr und eimal zum Winter hin und genau so
1X Confidor in der jeweiligen Konzentration ( 00,1 % je Liter ).
Doch sollte man eines nicht vergessen wie andere das schon geschrieben haben .

IMMER VORSORGE durch unsere AUGEN ist dann besser als die CH.KEULE.
Gruß
Achim
Militär Diese Fiecher Brutal_2 Brutal oder soo geht es auch.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Wühlmaus am Mo 20 Feb 2012, 17:13

Hallo Leute,

ich muß das Thema mal hochholen, weil ich gerade dabei bin, dem Problem Spinnmilben Herr zu werden.


volker schrieb:Hallo Martin

leg dir ein paar Chamacereus sylvestrii zu (keine Hybriden) und verteil die im GH. Da sind sie ala aller erstes dran. Gestört

LG Volker

Genau auf den Chamaecereen, und zwar durchaus auch auf den Hybriden, haben sie sich vorwiegend ausgebreitet. Zumindest nehme ich nach allem, was ich gelesen habe, stark an, dass es sich um Spinnmilben handet. Die Triebe sind nämlich über und über rostig-braun und machen eher den Eindruck, als würde die Pflanze von außen vertrocknen. Mit Sicherheit war es über den Winter zu lange zu warm im Winterlager. Zudem kann es sein, dass ich mir durch Fremdpflanzen etwas eingeschleppt hatte.

Um mal auf die Bekämpfungsmöglichkeiten zurückzukommen: Ich wollte einen Neem-Extrakt auf die Pflanzen sprühen. Im Begleittext heißt es, dass die Pflanzen nicht tropfnass sein brauchen und dass das Mittel die Viecher direkt angeht, so dass sie sich nicht mehr vermehren, und auch die Nachkommenschaft geschädigt ist. Hat jemand damit Erfahrung?

Zudem mal die ganz banale Frage: Woran erkennt man denn, ob's hilft? Selbst mit Lupe kann ich die Spinnmilben nämlich nicht sehen. Der Belag auf den Trieben geht doch nicht mehr weg, oder? Also die CHs habe ich sofort der Biotonne übereignet. Aber da, wo der Schaden erst klein ist, wage ich doch auf Genesung zu hoffen.

Hier noch zwei Fotos. Der eine CH ist noch grün mit deutlich rostigen Flecken, der andere (leider sehr unscharf) ist total verrostet. Crying or Very sad

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG Elke


Zuletzt von Wühlmaus am Mo 20 Feb 2012, 18:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bilder hinzugefügt)

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5414
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Jürgen_Kakteen am Mo 20 Feb 2012, 18:35

Wühlmaus schrieb:Hallo Leute,

ich muß das Thema mal hochholen, weil ich gerade dabei bin, dem Problem Spinnmilben Herr zu werden.


volker schrieb:Hallo Martin

leg dir ein paar Chamacereus sylvestrii zu (keine Hybriden) und verteil die im GH. Da sind sie ala aller erstes dran. Gestört

LG Volker

Genau auf den Chamaecereen, und zwar durchaus auch auf den Hybriden, haben sie sich vorwiegend ausgebreitet. Zumindest nehme ich nach allem, was ich gelesen habe, stark an, dass es sich um Spinnmilben handet. Die Triebe sind nämlich über und über rostig-braun und machen eher den Eindruck, als würde die Pflanze von außen vertrocknen. Mit Sicherheit war es über den Winter zu lange zu warm im Winterlager. Zudem kann es sein, dass ich mir durch Fremdpflanzen etwas eingeschleppt hatte.

Um mal auf die Bekämpfungsmöglichkeiten zurückzukommen: Ich wollte einen Neem-Extrakt auf die Pflanzen sprühen. Im Begleittext heißt es, dass die Pflanzen nicht tropfnass sein brauchen und dass das Mittel die Viecher direkt angeht, so dass sie sich nicht mehr vermehren, und auch die Nachkommenschaft geschädigt ist. Hat jemand damit Erfahrung?

Zudem mal die ganz banale Frage: Woran erkennt man denn, ob's hilft? Selbst mit Lupe kann ich die Spinnmilben nämlich nicht sehen. Der Belag auf den Trieben geht doch nicht mehr weg, oder? Also die CHs habe ich sofort der Biotonne übereignet. Aber da, wo der Schaden erst klein ist, wage ich doch auf Genesung zu hoffen.

LG Elke

Hallo Elke
Wie du ja weißt hat mich Unglück "Spinnmilben" im Herbst auch eingeholt.
Weis der Teufel woher die kamen.
Wir haben ja damals unsere Erfahrens werte ausgetauscht.
Ich habe damals das Mittel "Spinnmilben-Frei Kanemite SC 30ml" eingesetzt.
Damit habe ich alle meine Kakteen besprüht und gegossen.
Einen lahmen Arm vom Sprühen gabs gratis dazu.
Aus heutiger Sicht war es aber erfolgreich.
Die befallenen Pflanzen sehen konstant schlecht aus und werden wohl im Frühjahr über den Jordan gehen.
Ein Neubefall bei meinen anderen Kakteen konnte ich bislang nicht feststellen. (zum Glück)
Das Mittel habe ich damals in der Versandapotheke für 9,95€ erworben.
Du kannst es ja mal versuchen vielleicht hilfts.
avatar
Jürgen_Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1429
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia / Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Wühlmaus am Mo 20 Feb 2012, 18:57

Jürgen_Kakteen schrieb:
Aus heutiger Sicht war es aber erfolgreich.
Die befallenen Pflanzen sehen konstant schlecht aus und werden wohl im Frühjahr über den Jordan gehen.

Hallo Jürgen,

widerspricht sich das nicht? Wink Mit "erfolgreich" meinst Du, dass die Plage nicht auf andere Pflanzen übergesprungen ist, nehme ich an. Sahen Deine Pflanzen denn auch so aus, wie meine? Ich will nur sicher gehen, dass es die richtige Vermutung ist mit den Spinnmilben.
Kanemite habe ich jetzt im Netz gefunden. Werde ich mir dann wohl auch noch zulegen. Ich habe jetzt erst einmal großzügig mit Neem gespritzt und die CHs, die komplett befallen waren, gleich entsorgt. Wenn wieder Gießzeit ist, werde ich nochmal ein Mittel zum Gießen benutzen. Das geht ja wohl mit Kanemite auch.

Danke nochmal.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5414
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Jürgen_Kakteen am Mo 20 Feb 2012, 19:11

Elke, da hast du natürlich recht.
Alle anderen habe ich vorsichtshalber auch gleich behandelt.
Die Dinger sind ja so klein und da dachte ich sicher ist sicher.
Hier hab ich dir mal ein paar Bilder meiner befallenen Objekte.
Wie gesagt so sahen sie schon aus als ich sie im November rein holte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Leider könnte ich dir noch weitere Bilder zeigen aber auf allen siehst du das Gleiche.
Den braunen bzw. rötlichen Fraß.
avatar
Jürgen_Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1429
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia / Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Micha am Mo 20 Feb 2012, 21:03

ein paar Chamacereus sylvestrii
Nabend
Ja Spinnmilben sind ne gaaaanz tolle Sache. Sind wie Pickel, man will se nich und kriegtse trotzdem. Laughing
Nee mal im ernst, ich kann dass so nicht bestätigen dass Chamaecereus das Viehzeug so anzieht.
Irgendwann is ja jeder mal mit Spinnmilben dran, so auch ich.
Und bei mir waren die Tierchen an allen Gattungen schon vertretten. Meiner Meinung nach sind Chamaecereus keine Zeigerpflanzen für Spinnmilbenbefall.
avatar
Micha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 278
Lieblings-Gattungen : Hybriden, Arios, Astros, Ecc.

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 35 Zurück  1, 2, 3 ... 18 ... 35  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten