Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Seite 6 von 35 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 20 ... 35  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  roli am Fr 03 Mai 2013, 18:48

Ach so, danke Hendrik, Very Happy
hab schon überlegt wo ich den her bekomm. Embarassed
@ Tim: Danke für den Tipp, dann weiß ich ja wo ich suchen muss. Wink
Und ja, ich würd Nikotin vorziehen.
avatar
roli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1156
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Rebutia, Lobivia

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  soufian870 am Fr 03 Mai 2013, 18:56

Ich definitiv auch Smile
Tabak ist ja nen Naturprodukt. Wenn ich ne Tabakpflanze hab und die Blätter trockne müßte das doch auch gehen oder ?
Ich hab früher auch Brennnesselsud oder Wermuthsud aufgesetzt um meine Rosenstöcke Blattlausfrei zu bekommen. Letzteres stinkt allerdings abartig Evil or Very Mad
avatar
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3523

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  stachelmaus am Fr 03 Mai 2013, 18:57

Hendrik, vielen Dank für diesen Bericht! Das ist ja mal ne andere Möglichkeit Pflanzenschutz zu machen. Gießt Du Deine Kakteen regelmäßig damit (Prophylaxe), wenn ja, wie oft?

LG Heike
avatar
stachelmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 207
Lieblings-Gattungen : Winterharte; Astros, Gymnos, schwarz Bedornte u viele andere

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Hendrik am Fr 03 Mai 2013, 19:03

Hi Tim

Nun, mit wissenschaftlichen Belegen kann ich nicht dienen. Aber meiner Einschätzung nach ist es so. Zumindest kann ich sagen, daß mir bei meiner letzten Anwendung von Bi58 tagelang speiübel war und ich den Geruch nicht mehr aus der Nase bekommen habe. Und das obwohl ich Handschuhe getragen habe und nur mit dem Wind von mir weg gesprüht habe. Alleine die Zubereitung in geschlossenen Räumen hat bei mir anscheinend schon ausgereicht.
Für sowas mußt du den Nikotinsud schon trinken. Wink

LG
Hendrik
avatar
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 506
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Hendrik am Fr 03 Mai 2013, 19:22

Ach Gott seid ihr fix.... Ich komme ja gar nicht hinterher mit den Antworten. Shocked
Ich gieße es ca. alle 2-3 Monate, vor allem sprühe ich es aber regelmäßig. So wie Neem.

Nochmal allgemein: Die Wirkung von Nikotin ist für mich persönlich zweifelsfrei. Das größere Problem ist vielmehr, wie man das Nikotin in die Pflanze bekommt! Da spielen so viele Faktoren eine Rolle, die ich selber nicht durchschaue. Die Pflanzenart, das Substrat, der richtige Luftdruck etc. Es dauert einfach eine Weile bis alle Pflanzen den ausreichenden Nikotinspiegel haben. Pflanzen, die selber Alkaloide bilden scheinen sich hier schwerer zu tun. Sie scheinen das Nikotin schneller ab zu bauen oder sie nehmen es schwerer auf weil die Rezeptoeren alle besetzt sind. Ich kann da nur rätseln. scratch
Man braucht also einfach etwas Gedult und Muße und muß bei solchen Pflanzen öfter nachbehandeln.
avatar
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 506
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Liet Kynes am Fr 03 Mai 2013, 19:29

Hi Hendrik
Trinken wird nicht nötig sein, Nikotinpflaster wirken auch über die Haut :
Ich fände auf jeden Fall sehr praktisch,wenn jemand die unterschiedlichen Gifte miteinander vergleichen könnte,im Bezug auf ihre Umweltverträglichkeit.
Z.B zur Behandung gegen Spinnmilben eine Erläuterung,weshalb ein gängiges Akarizid für Mensch und Tier schädlicher sein kann, als die Nikotinbehandlung.
Oder auch weshalb Nikotin gegen Wollläuse etwa Wirksoffen wie Imidacloprid vorzuziehen wäre.
Ich denke, die hier beschriebene Methode ist sicher sehr brauchbar und vor allem günstiger als die offiziell kaufbaren Schutzmitteln. Aber weshalb sie umweltverträglicher sein soll, könnten mir nur fachkundige Vergleiche letztendlich beweisen. Das wäre es dann auch,was mich zum Ausprobieren der Methode letzlich überzeugen könnte. Ansonsten bleibt Nikotin für mich ein Gift wie die anderen. Der Wirkstoff liegt schließlich im Falle der bechriebenen Lösungsmethode in entsprechend schädlicher Form und Potenzierung vor. Den Sud würde ich dann nicht mehr so bedenkenlos mit der Haut in Kontakt kommen lassen,wie vorher den Tabak aus dem er gewonnen wurde...
Gruß, Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  william-sii am Fr 03 Mai 2013, 19:59

Nikotin ist nicht ohne:
- Es war vor langen Jahren mal zugelassen im Gartenbau, die Zulassung wurde dann aber aufgehoben.
- Ich hatte vor 2 Jahren mal meine Pflanzen im Gewächshaus durchgesprüht, danach bin ich stundenlang rumgelaufen wie gedopt.
- Hendrik, woher hast du die Information, dass Nikotin systemisch wirken soll? Ich kenne das nur als Sprühgift, also zur äußerlichen Anwendung.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2883
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Fred Zimt am Fr 03 Mai 2013, 20:06

N'abend zusammen.
Hendrik, das ist ein schöner Text aber, mit Verlaub...

...habe immer einen starken Bio-Drehtabak genommen...
Pueblo-Tabak ist zwar ohne Zusatzsstoffe, aber soweit ich weiß wird er nicht nach Richtlinien der ökologischen Landwirtschaft angebaut.
Wenn deine Recherchen was anderes ergeben haben wär ich sehr an der Quelle interessiert.


für Mensch und Umwelt minimal belastendem Gift
Suspect
Fahrlässige Aussage
Nikotin ist als "sehr giftig" und "umweltgefährlich" zu kennzeichnen,
da kann der Tabak noch so öko sein.

Die systemische Wirkung ist auch hier zuverlässig
Ist das eine eigene Beobachtung? Ich hab mal gelernt daß es systemisch nicht besonders wirkungsvoll wär?
Nun, mit wissenschaftlichen Belegen kann ich nicht dienen.
Fein. Dann möchte ich raten mit Bemerkungen wie
Für sowas mußt du den Nikotinsud schon trinken.

Zurückhaltung zu üben.
Es hat ja durchaus Vorteile wenn ein Gift übel riecht.


Ich möcht niemand den Spass verderben, ihr seid ja alle schon groß.
Gegebenenfalls bitte noch folgendes bedenken und recherchieren:

Nikotin ist als Pflanzenschutzmittel nicht zugelassen.
Die letale Dosis mal mit der anderer Substanzen vergleichen, z.B. Kaliumcyanid...
Nikotin wird gut über die Haut aufgenommen
Es besteht eventuell die Möglichkeit das Tabakmosaikvirus zu verbreiten.
Die angesetzte Brühe ist nicht besonders lange haltbar.
Man kann auch reines Nikotin kaufen, da sind sicher weniger Beimischungen
drin wie im besten Tabak und das wär auch wesentlich billiger.
Klingt aber nimmer so umweltfreundlich und biologisch wie selbst gebraut, gell? Wink

Zum sich selber laut vorlesen:
"Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden.
Handschuhe und Atemschutz tragen.
Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.
Für Kinder und Haustiere unzugänglich aufbewahren."


Tut was ihr nicht lassen könnt.

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6035

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Hendrik am Fr 03 Mai 2013, 21:07

Hallo nochmal

Für mich gilt immer der Leitspruch "Versuch macht klug" deshalb habe ich es ausprobiert und bin mit dem Ergebnis inzwischen sehr zufrieden. Ich schlage vor ihr probiert es mal aus. Gerade bei solchen komplexen Zusammenhängen sind die theoretischen Möglichkeit immer begrenzt und man kann über viele Wirkungszusammenhänge nur spekulieren.
Der von mir geschriebene Artikel ist als Erfahrungsbericht zu sehen. Ich bin kein Wissenschaftler und erhebe auch diesbezüglich keinen Anspruch. Wie jeder meinen Erfahrungsbericht bewertet bleibt ihm selbst überlassen.
Ich bin von der systemischen Wirkung überzeugt, habe aber auch geschrieben, daß die Pflanzen regelmäßigen Kontakt mit Nikotin brauchen und es auch länger dauern kann bis die Pflanzen geimpft sind.
avatar
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 506
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Re: Was Hilft am besten gegen Spinnmilben

Beitrag  Fred Zimt am Fr 03 Mai 2013, 21:35

Hi Hendrik,
"umweltfreundlich und biologisch" in der Überschrift suggeriert eben auch harmlos.
Ob Nikotinbrühe umweltfreundlicher als andere Präparate ist hängt wohl im Einzelnen von der Anwendung ab.
Biologischer als Pyrethrum-Präparate wirds auch nicht sein.

Daß es wirkt zweifelt hier soweit niemand an.
Und daß es verboten ist, muß halt dabeistehen, auch in Daniels Interesse.

Hast Du dich mit dem Tabakmosaikvirus beschäftigt?
Sind Kakteen davon verschont?


Und:
Wie ist denn die Sache mit dem Bio-Tabak?
Rauchen

Fragt der

Fred


Zuletzt von Fred Zimt am Fr 03 Mai 2013, 22:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : zwei ß eingefügt, in der ersten Rage vertippt...)
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6035

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 35 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 20 ... 35  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten