Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Selbstfertil oder selbststeril

Seite 3 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Selbstfertil oder selbststeril - Seite 3 Empty Re: Selbstfertil oder selbststeril

Beitrag  m.p am Fr 25 Jan 2013, 12:59

haste du denn inseckten an den blüten beobachdet? also bei meinen notos seh ich oft hummeln und schwebfliegen in den blüten die stehen wohl auf gelb Very Happy vielelicht haben die vorher andere kakteen ebsucht man weiß es nicht
m.p
m.p
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 314

Nach oben Nach unten

Selbstfertil oder selbststeril - Seite 3 Empty Re: Selbstfertil oder selbststeril

Beitrag  Liet Kynes am Fr 25 Jan 2013, 13:22

Danke Euch für die bisherigen Antworten. Die Geschichte von Edith gibt mir große Hoffnung...

m.p schrieb:haste du denn inseckten an den blüten beobachdet? also bei meinen notos seh ich oft hummeln und schwebfliegen in den blüten die stehen wohl auf gelb Very Happy vielelicht haben die vorher andere kakteen ebsucht man weiß es nicht

Hi m.p

Nee,da habe ich nichts beobachtet.Wenn,dann passierte das in einem heimlichen Moment. Selbst dann war es wahrscheinlich eher eine Reizbestäubung. Hier denke ich an den von Frank erwähnten Löwenzahn : Den werden die meisten Flieger im Gepäck tragen. Da der Noto aber nicht draußen stand,muss da schon jemand durchs Fenster gekommen sein : Wenn sowas mal passiert, interessieren sich die meisten Insekten aber i.d.R nur noch dafür, den Ausweg zu finden und sind dann mit der Innenseite der Fensterfront beschäftigt,nicht aber mit Nahrungsaufnahme. Dem Pollen der Bäume vor dem Fenster würde ich eher zu trauen,von alleine bis in diese Blüte geschwebt zu sein.Der bräuchte auch keine ganz freie Flugbahn. Also,ich werde säen und in ein paar Jahren dann sehen was die Blüte und Bedornung sagen.
Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Selbstfertil oder selbststeril - Seite 3 Empty Re: Selbstfertil oder selbststeril

Beitrag  Torro am Fr 25 Jan 2013, 13:35

Tim, das ist so selten nicht... Wink
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6710
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Selbstfertil oder selbststeril - Seite 3 Empty Re: Selbstfertil oder selbststeril

Beitrag  davissi am Fr 25 Jan 2013, 13:54

Hi Tim,


soweit ich weiß gibt es so etwas wie eine "Sperre", welche verursacht, dass die Kakteen aus Südamerika nicht mit mexikanischen/nordamerikanischen Kakteen bestäubt werden können. Das dürfte auch umgekehrt so sein.
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Selbstfertil oder selbststeril - Seite 3 Empty Re: Selbstfertil oder selbststeril

Beitrag  Torro am Fr 25 Jan 2013, 14:00

David, das stimmt so nicht. Siehe: Haage/Sadovsky.
Frailea bewirkt Reizbestäubung bei Astro ...

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6710
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Selbstfertil oder selbststeril - Seite 3 Empty Re: Selbstfertil oder selbststeril

Beitrag  davissi am Fr 25 Jan 2013, 14:46

Hallo Frank,


ja, Reizbestäubung ist möglich - aber eine Hybridisierung erfolgt NICHT.
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Selbstfertil oder selbststeril - Seite 3 Empty Re: Selbstfertil oder selbststeril

Beitrag  m.p am Fr 25 Jan 2013, 16:02

hier is der leninghausii von dem ich letztens samen gerneted habe nur blüte kein andere noto zu der zeit, da er aber draußen steht denke ich das vielelicht inseckten mit anderen kakteenpollen den vielleicht bestäubt haben könnten [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
m.p
m.p
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 314

Nach oben Nach unten

Selbstfertil oder selbststeril - Seite 3 Empty Re: Selbstfertil oder selbststeril

Beitrag  Shamrock am Fr 25 Jan 2013, 21:48

Um mal auf deine Eingangsfrage einzugehen: Wissen tue ich es nicht aber vermuten schon. Bei etlichen meiner Notos habe ich feststellen können, dass sie mit dem Alter plötzlich auch Samen ansetzen (was sie früher nicht gemacht haben). Würde ja auch mit der Beobachtung von Edith konform gehen. Aber in wie weit könnte das Alter einer Pflanze Einfluss auf ihre Fortpflanzungsstrategie haben? Normalerweise ist doch Selbstfertilität oder - sterilität genetisch festgelegt (mal Reizbestäubungen, etc. ausgenommen).

Da ich allerdings ein Aussaatmuffel bin, habe ich noch nie getestet, ob der Samen nicht evtl. auch taub ist. Allerdings kann man Rudolft hier mal danach fragen. Der hat letzten Sommer eine Lieferung N. herteri-, N. roseoluteus und noch zwei oder drei andere Notosamen von mir bekommen. Mein letzter Stand war, dass zumindest was gekeimt ist.

Dazu muss ich aber auch gestehen, dass meine Notos im Sommer regengeschützt draußen stehen und somit Gott und die Welt da vorbeifliegen. Gerade Hummeln sind da immer wieder sehr begeistert. Im Zweifelsfall kannst du gerne auch mal die Späte Großstirnschwebfliege (Scaeva pyrastri) dazu befragen, welche sich hier im N. roseoluteus tümmelt. Vielleicht kennt die sich bei dieser Thematik etwas besser aus?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15241
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Selbstfertil oder selbststeril - Seite 3 Empty Re: Selbstfertil oder selbststeril

Beitrag  Cristatahunter am Fr 25 Jan 2013, 23:46

Für mich, wieder ein Grund zu behaupten: Der Kaktus hält sich an keine Regeln der Botanik. Der macht was er will Hauptsache er kann wachsen und sich vermehren. Wenn ein kein Partner da ist zum Bestäuben dann macht er es halt selbst. Hauptsache es erscheinen Nachkommen. Warum wohl haben die Kakteen ein so grosses Verbreitungsgebiet und leben orten wo sonst nichts mehr wächst.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16251
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Selbstfertil oder selbststeril - Seite 3 Empty Re: Selbstfertil oder selbststeril

Beitrag  Shamrock am Do 11 Jul 2013, 13:47

Etwas weiterführend zu dieser Thematik gibt´s hier noch einen weiteren, ähnlichen Thread für alle Interessierten: https://www.kakteenforum.com/t10525-notocactus-samenansatz

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15241
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten