Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wollläuse???

Seite 5 von 41 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 23 ... 41  Weiter

Nach unten

Re: Wollläuse???

Beitrag  alex am Fr 19 Nov 2010, 10:50

Hallo!

Du wirst um die chemische Keule nicht herum kommen, denn sonst wirst Du die Viecher nie wirklich ein für alle mal los.

Es gibt da so ein Granulat, das streut man auf's Substrat und harkt es etwas ein, das hilft ziemlich gut gegen die Viecher - leider habe ich den Namen vergessen. Embarassed

Nachtrag:

Ich denke es war dieses hier.:

Universal-Schädlingsfrei, früher Provado genannt, als lösliches Granulat zum Gießen und Tauchen
avatar
alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 267
Lieblings-Gattungen : Ceropegia, Ceropegia und ... Ceropegia

Nach oben Nach unten

Re: Wollläuse???

Beitrag  Gysmo am Fr 19 Nov 2010, 18:06

Hi

ich "giesse" jeweils ein bisschen Schnaps/Spiritus auf die Stelle, bis jetzt hat es immer funktioniert. Die fallen dann wohl ins Koma und kommen nicht mehr hoch Twisted Evil
avatar
Gysmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Re: Wollläuse???

Beitrag  Travelbear am So 21 Nov 2010, 03:15

Hallo Lilie,

Hausmittel helfen sicherlich wenn der Befall noch gering ist und die Pflanzen noch einigermaßen gesund und kräftig sind. Das versprühen von Alkohol ist sicherlich eine Hilfe für offen lebende Tiere, Laven und Eier. Versteckte Individuen kann man damit nicht abtöten und so ist der Neubefall eigentlich schon vorprogrammiert. Am besten sind in der Tat sogenannte systemisch wirkende Insektizide, die von der Pflanze über die Wurzel aufgenommen werden. Mittels des Saftstromes der Pflanze verteilt sich dann das Gift in der Pflanze auch in den entlegensten Winkel und saugende Insekten werden dann abgetötet. Ebenso Larven und gerade geschlüfte Larven. Wichtig ist daß die auf der Verpackung angegebene Dosierung eingehalten wird. Bei Granulaten besteht auch fast nie die Gefahr eines Verdampfens des Wirkstoffes, da diese dann meist nicht flüchtig sind. Somit gibt es dann weder für den Menschen noch für Haustiere eine Gefährdung. Lediglich Nagetiere wie Meerschweinchen, Hamster, Ratten und Hörnchen, würde ich nicht an die Pflanzen lassen, es könnte zu bösen Magenverstimmungen führen.

Allerdings müßten dann bei mir diese Hausbewohner mehr die Gemütsverstimmung ihres Herrchens fürchten! Evil or Very Mad

Gruß

Peter

Servus Gysmo! Schön Dich mal wieder zu lesen! Very Happy
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Wollläuse???

Beitrag  Gast am Di 28 Dez 2010, 20:01

Hallo Lilie
Habe das Problem auch mit meinen Orchideen gehabt.
Habe mir dann Promanal von Neudorff gekauft und diese kleinen Vampiere zur Strecke gebracht.
Wirkstoff ist Paraffinöl ( Weißöl ) Nicht Bienengefährlich !!
Sollte dann auch bei Kakteen wirken .
Gruß
Achim Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

PArodia hat Wollläuse

Beitrag  jeanny2503 am Sa 27 Aug 2011, 14:37

Meine Parodia hat Wollläuse. Sind die auch Schuld an den bräunlichen flecken oben in der Spitze?? Ich habe jetzt ersteinmal das Substrat weggeworfen, die Parodia unter Wasser versenkt für eine Weile und alle Wollläuse die noch zu sehen waren ertränkt:-) entfernt .
WEnn alles nix hilft , dann muss ich wohl noch zur chemie greifen oder hat jemand noch einen Tip?



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
jeanny2503
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 669
Lieblings-Gattungen : Echinofossulo, Mammillarien, Aztekis, Pedios, Strombos, Feros aber auch winterharte Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Wollläuse???

Beitrag  Jens am Sa 27 Aug 2011, 17:49

Hallo, braune Flecken am Kakteenscheitel sind immer verdächtig auf rote Spinne (Spinmilben). Die kriegt man oft von Obstbäumen o.ä. vom Garten in die Sammlung. Meist hilft nur ein Milbenmittel (Akarizid) z.B. Kiron.
avatar
Jens
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 343

Nach oben Nach unten

Re: Wollläuse???

Beitrag  jeanny2503 am So 28 Aug 2011, 10:39

mh, ich konnte keine Spinne entdecken. Ich habe sie jetzt einzeln gestellt und noch mit Blattglanzspray eingenebelt. Das war ein Tip meiner Mutter die ihre Orchideensammlung damit vor Wollläusen gerettet hat.
avatar
jeanny2503
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 669
Lieblings-Gattungen : Echinofossulo, Mammillarien, Aztekis, Pedios, Strombos, Feros aber auch winterharte Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Wollläuse???

Beitrag  Jehan am So 28 Aug 2011, 10:59

Seltsame braune Flecken :
Könntest du mal ein größeres Foto einstellen, vielleicht eines vom rechten der vier ?
Gegen Wolläuse probiere mal das :
https://www.kakteenforum.com/t3450-wolllause-biologisch-bekampfen

grüsse
avatar
Jehan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 374

Nach oben Nach unten

Re: Wollläuse???

Beitrag  peter1905 am So 28 Aug 2011, 13:13

Hallo...

von dem Blattglanzspray würd ich allerdings abraten...soll die Poren
der Epidermis (nicht nur bei Kakteen!!!) verstopfen.
Wenn du die retten willst würd ich zu einem vernünftigen wirksamen
Gift greifen, damit die Viecher wirklich abgetötet werden, die können
nämlich recht hartnäckig sein.
Richtig angewendet greift so ein behandelter Kaktus auch nicht groß
in die Umwelt ein (falls man das befürchtet).
Ich bekämpf entweder richtig mit Einsatz von Gift oder ich entsorge die Pflanze
um eine Ausbreitung der Ungeziefer sicher zu verhindern.

Ach ja die rote Spinne siehst mit blosem Auge kaum, da musst ne Lupe nehmen

_________________
Liebe Grüße aus Niederbayern

Peter
avatar
peter1905
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2555
Lieblings-Gattungen : Mammillaria / Thelocactus / Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: Wollläuse???

Beitrag  wikado am So 28 Aug 2011, 13:33

Ich hatte auch schon mal Wolläuse und habe mir im Baumarkt so ein Spray gekauft das heißt Axoris und ist von Compo. Bei mir hat das geholfen und das bei Wolläusen und auch schon bei Wurzelläusen.
Bei dem rechten sieht mir das eher wie eine Scheitelverletzung aus, wo er neue austreibt.
avatar
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2368
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 41 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 23 ... 41  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten