Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Bi 58 gegen Spinnmilben?

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  sensei66 am Mi 09 Aug 2017, 00:11

Hallo Thomas,

der Epidermis schadet das sicher nicht, trocknet auch schnell wieder. Die ist sicher widerstandsfähiger als deine Haut, und ein Händedesinfektionsmittel ist (meist) auch nichts anderes.
Aufpassen muss man eventuell nur mit blau bereiften Kakteen, die eine Art Wachsschicht haben. Die wird unter Umständen angelöst.

ciao
Stefan
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2079

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  TobyasQ am Mi 09 Aug 2017, 11:16

Das heisst ich kann auch Händedesinfektionsmittel verwenden? Was darf nicht darin enthalten sein?
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 722
Lieblings-Gattungen : EC, Monotypen, Cleistocactus, Matucana, Winterharte, Epiphyten

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  sensei66 am Mi 09 Aug 2017, 13:54

Generell würde ich sagen, dass Händedesinfektionsmittel auch gehen. Die bestehen in den meisten Fällen aus einem Alkoholgemisch (Ethanol, Propanol) mit etwas Wasser. Zum Teil sind höhere Alkohole in geringen Konzentrationen (<1%) enthalten. Die tun sicher auch nicht weh, machen aber vielleicht Flecken. Ein Blick aufs Etikett sollte aber schon sein...
Bitte nicht mit Flächendesinfektionsmitteln verwechseln, das ist richtig fieses Zeug.
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2079

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  TobyasQ am Mi 09 Aug 2017, 14:15

Dann muss ich mal die Hygienemanagerin unserer Reinigungsfirma abpassen, wenn im Toilettenvorraum bei den Dosierern die Nachfüllflaschen getauscht werden. Da lass ich mir eine leere Pulle geben zum Nachlesen; im Spender auf dem Kopf ist blöd. Jetzt keine Tipps von wegen abfotogieren und dergleichen: Das Etikett ist immer teils verdeckt und lesen über 3 Fotos genauso blöd. Rolling Eyes
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 722
Lieblings-Gattungen : EC, Monotypen, Cleistocactus, Matucana, Winterharte, Epiphyten

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  wolfgang dietz am Mi 09 Aug 2017, 14:48


Meine Erfahrungen mit Bi 58 : Wachstumsbremse und Dornenreduktion ( besonders bei Astrophyten) auf zwei Jahren. Ich werde es NIE wieder verwenden!
Nette Grüße, Wolfgang
avatar
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  Ralle am Mi 09 Aug 2017, 16:39

wolfgang dietz schrieb:
Meine Erfahrungen mit Bi 58 : Wachstumsbremse und Dornenreduktion  ( besonders bei Astrophyten) auf zwei Jahren. Ich werde es NIE wieder verwenden!
Nette Grüße, Wolfgang

Aha...!? scratch

Haben damit noch andere solche Erfahrungen machen können?

Gruß

Ralf

avatar
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2439
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  Simon am Do 10 Aug 2017, 22:18

Moin Tobyas,
...ich greif´ nochmal den vor-vorletzten Post auf...is nicht bös gemeint,ich war nur zu langsam... Schlafen
TobyasQ schrieb:Das heisst ich kann auch Händedesinfektionsmittel verwenden? Was darf nicht darin enthalten sein?

Ich würde von Handdesinfektionsmittel eher abraten. Diese Mittel dienen der Keimreduktion auf der menschlichen Haut (Bakterizid u. viruzid). Das sie auch Milben(Spinnen) u. Insekten abtöten...KÖNNEN >nicht müssen... Rolling Eyes ist eine zufällige Nebenwirkung des hohen Alkoholgehaltes der meisten Lösungen.
Da diese Produkte zur (regelmäßigen) anwendung auf der Haut vorgesehen sind enthalten sie meistens hautpflegende Komponenten (wie Alantoin), Duftstoffe,Verdickungsmittel oder auch Wirkstoffe aus längerkettigen (schwerflüchtigen) Alkoholen.
Diese hinterlassen wie sensei 66 bereits sagte oft einen Schmierfilm.
...wer schon mal versucht hat sich mit Händedesinfektionslösung (in der Annahme es sei "nur" Alkohol) die Brille zu putzen kennt diesen Effekt....

Ich habe mal die Inhaltsstoffe der 2 bei uns im Labor gängigsten HD kopiert:

Sterillium:    
Zusammensetzung: 100   g   Lösung   enthalten:  
Wirkstoffe:   Propan-2-ol   45,0   g,   Propan-1-ol  30,0  g,  Mecetroniumetilsulfat  0,2  g.  
Sonstige  Bestandteile:  Glycerol 85 %,    Tetradecan-1-ol,  
Duftstoffe,  Patentblau  V    85    %,    Gereinigtes    Wasser.    
Anwendungsgebiete:
 Zur  hygienischen  und  chirurgischen  Händedesinfektion.  Zur  
Hautdesinfektion   vor   Injektionen   und   Punktionen.  

Spitacid®️ Lösung zur Anwendung auf der Haut.
Zusammensetzung: 100 g Spitacid®️ enthalten: Wirkstoffe: 46,0 g Ethanol (96% MEK-vergällt), 27,0 g 2-Propanol (Ph.Eur.), 1,0 g Benzylalkohol. Sonstige Bestandteile: Wasserstoffperoxid-Lösung 30%, Macrogol-6-glycerolcaprylocaprat (Ph.Eur.), Geruchsstoffe, gereinigtes Wasser.
Anwendungsgebiete: Hygienische und chirurgische Händedesinfektion.

Gut, 30% Wasserstoffperoxid sind sicher nicht darin enthalten...das wär´glatte Körperverletzung. Twisted Evil ..Es fehlt aber eine Mengenangabe, wie viel gramm der 30% igen Stammlösung pro 100 ml Endprodukt enthalten sind, da Inhaltsstoffe die unter "sonstige Bestandteile" laufen micht mit Mengenangabe...wenn überhaupt.. deklariert werden brauchen.

In diesem sinne würde ich sagen:

TobyasQ schrieb:Was darf nicht darin enthalten sein?

U.A. Wasserstoffperoxid in unbekannter Konzentration.

Ich glaube, wenn Du nur die gegen Spinnentiere wirksame Komponente = den Alkohol ohne den ganzen andern Klimbim nimmst, kommst Du sicherer UND kostengünstiger zum Ziel. *daumen*

Versuch Spiritus (nimm den  geruchsneutralen> oben in der gelben Bande auf der Flasche steht "Geruchsneutral") 3 Teile Wasser + 7 Teile Spiritus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...Schon Gut,das soll keine Werbung sein nur eine Such-hilfe.... habe mir mal die Hacken abgelatscht auf der Suche nach Spiritus der NICHT STINKT (=unvergällt)..steht nämlich nicht immer drauf...

oder versuch Ethanol 70% aus der Apotheke.


Viel Erfolg!!!

Simon
avatar
Simon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  sensei66 am Fr 11 Aug 2017, 09:19

Hallo Simon,

da hast du natürlich Recht, daher mein Hinweis auf das Etikett. Es gibt aber schon Händedesinfektionsmittel mit einem nur sehr geringen Anteil an Zuschlagstoffen (z.B. Terralin liquid, Sterillium virugard), die m.E. bei einer Sprühanwendung sicher nicht schädlich wären. Das Schmieren kommt hauptsächlich vom Glycerin, das sollte auch keine schädlichen Wirkungen auf die Pflanzen haben. Aber soweit in Detail wollte ich nicht gehen...
Natürlich schließen sich farbige (das normale Sterillium) Desinfektionsmittel oder Lösungen von Wasserstoffperoxid aus (in dem von dir genannten Beispiel muss die Gesamtkonzentration an H2O2 unter 5% liegen, sonst müsste es im Sicherheitsdatenblatt aufgeführt sein).

Simon schrieb:habe mir mal die Hacken abgelatscht auf der Suche nach Spiritus der NICHT STINKT (=unvergällt)..steht nämlich nicht immer drauf...
Unvergällten Spiritus gibts nicht, sonst wäre Branntweinsteuer fällig. Das würde man schnell am Preis merken...

ciao
Stefan
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2079

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  Simon am Fr 11 Aug 2017, 19:56

Moin moin,

sensei66 schrieb:
Simon schrieb:habe mir mal die Hacken abgelatscht auf der Suche nach Spiritus der NICHT STINKT (=unvergällt)..steht nämlich nicht immer drauf...
Unvergällten Spiritus gibts nicht, sonst wäre Branntweinsteuer fällig. Das würde man schnell am Preis merken...Stefan

Uuuups, peinlich Embarassed ....Also Spiritus der NICHT STINKT (auch wenn er vergällt ist.. Wink )
Danke Stefan!


Simon
avatar
Simon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  G.A.S. am So 20 Aug 2017, 10:50

nikko schrieb:Moin,
...
Anzeigerpflanzen sind Chamaecereus (Hybriden) und Lophophora, die werden immer zuerst befallen...  

LG,
Nils

Hallo,
offensichtlich habe ich da noch eine Anzeigerpflanze, - Mammillaria sanchez-mejoradae .
Diese war als Einzige stark von der roten Spinnmilbe befallen, obwohl die Kakteen dicht beieinander stehen.
Daraufhin habe ich sie mit einem Wasserstrahl abgespritzt und die gesamte Sammlung mit KIRON behandelt.
avatar
G.A.S.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 139
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Turbinicarpus und sonstige Mexikaner. Frostharte

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten