Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Bi 58 gegen Spinnmilben?

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  Spickerer am Mo 04 Sep 2017, 19:41

Hallo zusammen,
bei neuen Pflanzen habe ich schon oft Schädlinge bemerkt. Will man kein Mittelchen wie Bi 58 verwenden, so taucht man sie nach dem entfernen der Erde umgehend in einem Eimer mit Wasser unter um sie dort ein paar Tage zu belassen. So werden sich die Areolenwolle und die verbliebenen Erdreste vollsaugen. Dabei säuft garantiert alles ab, nur die Pflanze überlebt. Anschließend ein wenig pflegen, Substrat hinzu und ein paar Tage Erholung gönnen. Ich habe schon mal eine Pflanze drei Wochen im Wasser vergessen. Es hat ihr nicht geschadet und sie war danach absolut schädlingsfrei.

Gruß, Spickerer
avatar
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 496
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön ist

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  Mc Alex am Di 05 Sep 2017, 07:04

Sukkulenten zu Wasserpflanzen umerziehen klingt interessant, werde ich definitv versuchen wenn ich mal Probleme mit Schädlingsbefall habe (was ich nicht hoffe). Wink
avatar
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1002
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  Hansi am Di 05 Sep 2017, 10:43

Die Spinnmilbe tritt meißt bei großer Hitze auf,
Mir geht es oft dass sie zu späht erkannt wird.
Hatte auch in diesem Jahr wieder Probleme, nun komme ich letztendlich zu dem Entschluss mein Gewächshaus zu schwefeln.
Das ist für mich eine einfache und wirkungsvollste Methode.
Ich bin Imker und mein Wabenmaterial wir ständig mit Schwefeldampf behandelt und das werde ich bei kühler Witterung machen, weil ich mindestens 2 Tage das GWH nicht betreten kann und alle Luken zu sein müssen.
Mal eine Möglichkeit die noch nicht besprochen wurde.
avatar
Hansi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 319

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  Spickerer am Fr 08 Sep 2017, 19:51

Hallo zusammen,
ihr könnt der Wasserersäufungsmethode ruhig trauen. Irgendwann ertrinken alle Insekten. Sie besitzen oft winzige Härchen, zwischen denen sich noch eine Weile noch die Luft hält. Aber irgendwann ist die verbraucht und dann wird es ernst für die Viecher und sie werden ertrinken, falls es ihnen nicht irgendwie gelingt an die Oberfläche zu gelangen. Allerdings laufen sie ebenfalls Gefahr zu ersaufen, wenn sie anfangen sich zu bewegen. Dann geht die Luft nach und nach flöten. Es ist also eine giftfreie Alternative für Einzelpflanzen, wie z. B. Neuerwerbe. Für Sammlungen taugt die Methode eher nicht so gut, wegen der Menge halt.

Gruß, Spickerer
avatar
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 496
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön ist

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  Hansi am Sa 09 Sep 2017, 09:48

Und wie soll ich meine 2m langen Säulen ersaufen???
avatar
Hansi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 319

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  Shamrock am Sa 09 Sep 2017, 09:51

Hansi schrieb:Und wie soll ich meine 2m langen Säulen ersaufen???
Statt Luftmatratze mit in den Pool nehmen? So eine Zwei-Meter-Säule hat sicher auch ordentlich Auftrieb. Rolling Eyes

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10756
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  TobyasQ am So 17 Sep 2017, 13:38

So, ich hab dann mal das Etikett abgelichtet.
Was sind die fehlenden 36,9g, Wasser? Aber ich vermute eher Inhaltsstoffe, die wegen ihrer Geringfügigkeit nicht deklariert werden müssen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1046
Lieblings-Gattungen : EC, Cleistocactus, Matucana, Epi, Thelo-, Tephro-, Ptero-, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  Orchidsorchid am So 17 Sep 2017, 16:11

Hansi schrieb:Die Spinnmilbe tritt meißt bei großer Hitze auf,
Mir geht es oft dass sie zu späht erkannt wird.
Hatte auch in diesem Jahr wieder Probleme, nun komme ich letztendlich zu dem Entschluss mein Gewächshaus zu schwefeln.
Das ist für mich eine einfache und wirkungsvollste Methode.
Ich bin Imker und mein Wabenmaterial wir ständig mit Schwefeldampf behandelt und das werde ich bei kühler Witterung machen, weil ich mindestens 2 Tage das GWH nicht betreten kann und alle Luken zu sein müssen.
Mal eine Möglichkeit die noch nicht besprochen wurde.        
Hallo Hansi
wie willst Du das mit dem Schwefel anstellen ,wenn Du Schwefelstreifen wie sie in der Imkerei eingesetzt werden einfach verbrennst läufst Du Gefahr das in Verbindung mit Luftfeuchtigkeit Schwefelige Säure entsteht und die ist denke ich nicht gut für die Kakteen.Ich habe in meiner Lehrzeit diesen VERSUCH mal mit Geranien im Gwh gemacht und das ging VOLL in die Hose die Geranien hatten keine grünen Blätter mehr und die Triebspitzen waren auch dahin.

Grüsse Manfred
avatar
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 914
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Aztekium,Ecc. horizonthalonius Turbinicarpus, Rebutia, Ariocarpus, Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  Reinhard am Mo 18 Sep 2017, 19:05

Schwefeln funktioniert sehr gut im Gewächshaus. Da wird nix abgebrannt, sondern der Schwefel wird verdampft in einem speziellen Heizgerät. Kann man nur in der kalten Jahreszeit durchführen, da man ja nicht gleichzeitig lüften darf. Nachteil - es stinkt ne Weile:twisted:
Gruß,
Reinhard
avatar
Reinhard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 608
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ariocarpus,Ferocactus, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Re: Bi 58 gegen Spinnmilben?

Beitrag  Orchidsorchid am Mo 18 Sep 2017, 19:39

Reinhard schrieb:Schwefeln funktioniert sehr gut im Gewächshaus. Da wird nix abgebrannt, sondern der Schwefel wird verdampft in einem speziellen Heizgerät. Kann man nur in der kalten Jahreszeit durchführen, da man ja nicht gleichzeitig lüften darf. Nachteil - es stinkt ne Weile:twisted:
Gruß,
Reinhard

Hallo Reinhard
In der Imkerei werden Schwefelstreifen abgebrannt um z.B.Wachsmotten zu bekämpfen und gleiches wäre fatal im Gwh einzusetzen,
sollte nur Info sein (zu Beitrag 23)

Grüsse Manfred

avatar
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 914
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Aztekium,Ecc. horizonthalonius Turbinicarpus, Rebutia, Ariocarpus, Winterharte

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten