Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

KuaS auf dem Campingplatz?

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: KuaS auf dem Campingplatz?

Beitrag  Knufo am So 17 Sep 2017, 18:04

Hallo Günter,

es freut mich, dass Du auf der Börse fündig geworden bist. Somit hatte die Planänderung doch auch ihre Vorteile.
Bei dem Geschenk handelt es sich um einen Gymnocalycium bruchii, oder??

Auf jeden Fall wünsche ich Euch eine gute Rückfahrt. Nehmt Ihr die 160 Daheimgebliebenen dann mit zurück für den Winterschlaf??
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2732
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: KuaS auf dem Campingplatz?

Beitrag  nordlicht am So 17 Sep 2017, 19:27

@  Uwe,
es freut mich, dass dir die Beiträge gefallen. Wenn ich wieder zuhause bin, werde ich ein Resümee ziehen und hier berichten. Ich werde über meine Erfahrungen und über Konsequenzen daraus für künftige Aussaaten, Reisen etc.. berichten.

@ Elke,
ich glaube, ich wäre auch ohne Planänderung glücklich geworden. aber ich nehme alles so wie es kommt und versuche, das Beste daraus zu machen.
Das Geschenk ist eine Coryphantha nickelsae,......ich habe angefangen, mir einen kleinen Coryphantha-Bestand aufzubauen.
Danke für deine guten Wünsche für die Rückreise.
Die ca. 160 Daheimgebliebenen werden noch etwa drei Wochen zusammen mit den Kleinen auf dem Campingplatz bleiben, dann geht es langsam in Richtung Keller, es sei denn, dass Nachtfröste drohen, dann geht es eher in die Winterruhe Schlafen .

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1742
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: KuaS auf dem Campingplatz?

Beitrag  Knufo am So 17 Sep 2017, 19:35

Hallo Günter,

ach so. Auf jeden Fall hat Schmuusi schöne neue Kameraden bekommen und der Frieden ist wieder hergestellt.
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2732
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: KuaS auf dem Campingplatz?

Beitrag  nordlicht am Mi 20 Sep 2017, 19:33

Moin zusammen,

gestern sind wir, das sind die beste aller Ehefrauen und ich, sowie viele Hundert Kakteensämlinge unbeschadet nach ca. 2.300 Km Deutschlandreise in Dersau auf dem Heimat-Campingplatz angekommen. In den letzten zwei Tagen hat es Kakteensämlinge in 6 Töpfchen ordentlich durcheinander gerüttelt und aus dem Substrat gehoben. Es waren auf den letzten zwei von insgesamt sieben Etappen katastrophale Straßenverhältnisse (A7), wie wir sie vorher nicht erlebt haben. 75% der Sämlinge dürfen noch bis zum Ende der Saison, sofern es frostfrei bleibt, auf unserem Campingplatz in meiner Kaktushütte verbringen, die restlichen 25% habe ich vorsorglich mit nach Hause genommen, ....auch die Rüttelgeschädigten.

Mein Resümee ist eindeutig,....trotz der überwiegend widrigen Witterung (kalt und nass) und der zuletzt katastrophalen Straßenverhältnisse würde ich sagen, es waren insgesamt keine nennenswerten Verluste festzustellen (weniger als 10 der zuletzt etwa ca. 300 pikierten Sämlinge)

Dagegen habe ich im vorigen Jahr bei einer etwa gleich lange dauernden Reise die Erfahrung gemacht, dass ich bei den wenigen Sämlingen, die ich mit auf die Reise genommen habe, keine Verluste erlitten habe, bei den Daheimgebliebenen waren die Verluste sehr hoch, allerdings war das Wetter völlig anders, nämlich heiß und trocken.

Über meine Erfahruingen mit Kakteeninteressierten, die ich kennengelernt habe, berichte ich später.

Wie ist es den etwa 160 Daheimgebliebenen ergangen??? Ganz kurz, die dreiwöchige Gießpause ist ihnen supergut bekommen, es war ohnehin überwiegend zu kalt für die Jahreszeit, ich habe sie auch jetzt noch nicht gegossen, es ist einfach viel zu kalt. Viele Kakteen haben fleißig geblüht, insbesondere an den Astrophytum und an den Echinopsen, aber auch Lobivia arachnacantha, Thelocactus bicolor habe ich viele vertrocknete Blüten entdeckt.

Immer noch blüht eine Rebutia Hybride, meine Parodia mairanana, und ein Gymnocalycium ritterianum. Knospen haben noch einige Echinopsen, meine Thelocactus bicolor, eine Rebutia Hybride, Gymnocalaycium rittterianum,......


_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1742
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: KuaS auf dem Campingplatz?

Beitrag  nordlicht am Do 01 März 2018, 18:15

Moin,

wie geht es meinen frostharten Kakteen auf dem Campingplatz im Winter?

Heute waren wir zum zweiten mal im Winter auf dem Campingplatz, zum ersten mal bei frostigen Temperaturen und eisigem Ostwind. Die Frage würde ich mit gut beantworten, alles sieht "wintergerecht", das heißt stark geschrumpft aus.

Dass die Campingsaison in 3 1/2 Wochen beginnen soll, konnte ich mir heute nur schwer vorstellen, aber seht selbst.
Viel Spaß beim Anschauen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die stehen seit knapp einem Jahr ohne irgendeinen Wetterschutz draußen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die stehen sehr luftig, aber mit Dach,.....übrigens der ebay-Erwerb vorne Mitte ist der einzige Überlebende, alle anderen sind im Kaktushimmel. Wenn ich dann bedenke, was ich für alle bezahlt habe, dann hätte ich den beim Kakteenzüchter für das halbe Geld kaufen können.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Opuntien, eigene Aussaat aus 2016, stehen seitdem draußen, im Winter mit Regenschutz.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Noch eine Opuntie, das Ohr ist so stark eingeschrumpft, dass fast nur noch Dornen zu sehen sind.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von nordlicht am Fr 02 März 2018, 08:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1742
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: KuaS auf dem Campingplatz?

Beitrag  nikko am Fr 02 März 2018, 07:43

Moin Günther,
das sieht gut aus! Meine Winterharten leiden zur Zeit aber auch, tagelang -10°C... Dabei wollte ich um diese Zeit schon mal langsam mit dem Giessen anfangen!
Mal sehen, was z.B. im Mai noch alles lebt! 

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: KuaS auf dem Campingplatz?

Beitrag  nordlicht am Fr 02 März 2018, 08:26

Moin Nils,

Ich habe im letzten Frühjahr testweise einen einjährigen Ecc.-Sämling ins Freie ausgepflanzt. Er hat den ganzen relativ kühlen und feuchten Sommer überlebt. Bin gespannt, ob er den Winter auch übersteht, er hat aber im Winter ein Dach über dem Kopf.

Alle anderen Frostharten meiner 2016er und 2917er Aussaat stehen wettergeschützt bei mir Zuhause mit ein wenig Kälteschutz. Tiefste Temperatur war mit Kälteschutz -8,9 Grad, ohne waren es -14 Grad.

Bin sehr gespannt, wie sich die gesamte Tiefkühlware nach dem Auftauen entwickelt.

.....mit dem"Gießen" wirst Du wohl noch etwas warten müssen,....sonst gibt's Eiszapfen lol!

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1742
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: KuaS auf dem Campingplatz?

Beitrag  nikko am Fr 02 März 2018, 09:07

Moin Günther,
das wird in der Tat spannend! Ich habe meine winterharten 1-jährigen Ecc. Sämlinge auch draußen gelassen, im ungeheizten GWH... ich werde mich überraschen lassen!

Aber immer toll, wenn z.B. die zusammengeschrumpelten Ecc. coccineus, triglochidiatus & Co. sich aufpumpen und dann blühen. Kanns kaum erwarten! Very Happy
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Ecc. coccineus v paucispinus)



LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: KuaS auf dem Campingplatz?

Beitrag  nordlicht am Mo 20 Aug 2018, 14:53

Moin,

wer seine Kakteen in der Wohnung, auf dem Balkon, im Haus, auf der Terrasse, im Garten oder sonstwo pflegt, weiß, dass am Ende der Stellfläche immer mindestens ein Kaktus übrig bleibt Teufel .

Wer seine Kakteen vom Frühling bis zum Herbst auf dem Campingplatz hält, auch der er erkennt das Platzproblem jedes Jahr aufs neue.

Vor ein paar Wochen habe ich mir gesagt, jetzt ist Schluss! Es muss eine vernünftige Lösung gefunden werden.

Und so sieht sie im Rohbau aus. Die Grundfläche beträgt etwa 2,5 qm.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Ganze steht auf höhenverstellbaren Schwerlastfüßen, die Fugen zwischen den Gehwegplatten sind mit Dichtungsmittel verschlossen. Die unteren Balken sind durch Schwerlastwinkel mit den Gehwegplatten verbunden.

Die Ecke ist gut windgeschützt, dort hat mehrere Jahre dauerhaft ein etwa 4 qm großes Zelt frei gestanden, das auch schwere Winterstürme bis 130 km/h ohne Schäden überstanden hat.

Ein großes Dachfenster wird noch angefertigt und anschließend eingebaut,.....eine zweiteilige Tür muss auch noch angefertigt werden.

Da alles von Anfang bis Ende einzeln von mir angefertigt wird, und ich keinerlei Handwerk erlernt habe, dauert es halt ein bisschen länger. Aber bis zum Winter wird alles dicht.

Diese Kameraden -und noch viele mehr- warten schon darauf, dass ich weitermache.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1742
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: KuaS auf dem Campingplatz?

Beitrag  nikko am Di 21 Aug 2018, 08:31

Moin Günther,
sieht schon sehr gut aus! Ich bin gespannt, wie es aussieht, wenn die 'Bewohner' drin sind! Very Happy

Was machst Du im Winter mit den Kakteen?

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten