Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

+36
Adrian22
Karoka
Spike-Girl
Ralla
Trude
CharlotteKL
CH-Euphorbia
Lithopslove
plantsman
Andreas75
jupp999
nordlicht
Dreckbuddler
Litho
Dietmar
frosthart
Kees
Cristatahunter
soufian870
Doodelchen
abax
thommy
Spickerer
Gymnocalycium-Fan
TobyasQ
Sheosha
Avicularia
stationnord
Bimskiesel
Cactophil
cirone
Lutek
Tarias
Antonia99
KarMa
benni
40 verfasser

Seite 19 von 20 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20  Weiter

Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 19 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Henning Mo 23 Okt 2023, 16:32

Pflegefälle und was daraus geworden ist  - zum Wegschmeißen eindeutig zu schade!  Und man freut sich, wenn das Blümchen dann wieder wird.
Sehr schön!  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5272
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 19 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Kaktusfreund81 Di 24 Okt 2023, 07:06

Hallo Stefan,

da hat sich die Rettungsaktion gelohnt - deine M. matudae ist wirklich zum Prachtstück geworden! *daumen*
Die macht was her. Very Happy

_________________
Beste Grüße
Sami


https://www.notocactus.eu/
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2273
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 19 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  doc snyder Di 24 Okt 2023, 10:05

Schöner Erfolg Stefan! Danke...Wo gibt es diese stabilen Aufhängungen?
doc snyder
doc snyder
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 357
Lieblings-Gattungen : alle

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 19 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  OPUNTIO Di 24 Okt 2023, 12:43

Die gibt es bei MacGyver.Inc. 😎
Nein, nur Spaß. Die sind alle Marke Eigenbau.
Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4176
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 19 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  doc snyder Di 24 Okt 2023, 13:23

Danke...ich kann nur selbst kaufen Cool
doc snyder
doc snyder
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 357
Lieblings-Gattungen : alle

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 19 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Henning Di 24 Okt 2023, 13:30

Moin Stefan,
nenn doch bitte mal ein paar Zutaten bzw Rohmaterialien, die Du für die schönen Hängetöpfe verwendet hast. Vielleicht kann man ja was abgucken. Wink
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5272
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 19 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  OPUNTIO Di 24 Okt 2023, 20:39

Hallo Henning
Die Töpfe an sich sind Standardware. Ketten und Schlüsselringe aus einem Sonderposten-Baumarkt.
Und weil ich gerne Sachen wieder verwende, stammt der Rest aus dem Alteisencontainer meines Arbeitgebers. Bohrmaschine, Schweißapparat und eine Spraydose Felgensilber. Das sind alle Zutaten.
Irgendwo gibt es hier einen Thread in dem es um abgestürzte Ampeln geht. Da steht einiges davon drin.
Nur find ich ihn gerade nicht.
Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4176
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 19 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  TobyasQ Di 24 Okt 2023, 20:52

OPUNTIO schrieb:... Irgendwo gibt es hier einen Thread in dem es um abgestürzte Ampeln geht. Da steht einiges davon drin.
Nur find ich ihn gerade nicht.
Da ist er doch:
https://www.kakteenforum.com/t22498p30-hangeampeln#426956
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3625
Lieblings-Gattungen : Agaven, x Mangaven, Euphorbia, Stapeliae, Karnivoren

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 19 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Henning Di 24 Okt 2023, 22:13

Moin Stefan,
das hört sich richtig gut an, hat für mich nur leider zwei Haken: 1. habe ich keinen Arbeitgeber mitsamt Alteisencontainer und 2. würden meine nicht vorhandenen Schweißkünste wohl maximal für ein paar unschöne Löcher im Blech ausreichen. Beides ausgesprochen schade, da ich "Resteverwertung" auch sehr gerne betreibe und mich für so etwas begeistern kann. 
Weitermachen! 
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5272
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist - Seite 19 Empty Re: Pflegefälle, deren Herkunft und was daraus geworden ist

Beitrag  Ralla Gestern um 21:44

Ralla schrieb:
Ralla schrieb:Eines Tages tauchte im Büro ein Kaktus auf. Ein Kollege, der auch schon mal in Mexiko im Urlaub war, hatte sich einen Kaktus mit Sombrero gekauft und fand das lustig, weil es ihn an seinen Urlaub erinnerte. Das Ding sah also ähnlich aus, wie in dem Link hier: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/619KBKQXF8L._AC_SL1001_.jpg

Der Kollege war nicht dazu zu überreden, das aufgeklebte Dekozeugs zu entfernen. Er erzählte, dass der Kaktus schon mehrere Jahre bei ihm sei und ansich nie Wasser bekäme, von Dünger wollen wir gar nicht erst reden.
Ich habe mich dann im Büro des Sombrerokaktus angenommen und das Ding immer mal gewässert, war ja Frühjahr.

Die Konsequenz der Wassergaben war unerfreulich für den Kollegen. Das Ding wurde dicker und nach und nach rissen die Dornen, an denen die Deko angeklebt war, ab. Der Heisskleber mit dem der Sombrero und das andere Zeugs angeklebt waren, haftet sehr gut, da der Sombrero mit dem Breitenwachstum nicht mitwuchs, riss es statt dessen dem Kaktus die Dornen aus. Als der Sombrero (endlich) fiel, wurde der Kaktus für den Kollegen sofort uninteressant. Ich durfte ihn mitnehmen.

1. Neue Erde und ab in den Garten (keine direkte Sonne am Anfang, da der das sicher nicht gewöhnt war). Er hat sehr weiche, weisse Dornen. Die abgerissenen Dornen bildeten ein kranzförmiges Loch an der Seite.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

2. Im Garten kam sofort Geschneck daher und futterte an der kahlen Stelle herum. Entsprechend wanderte der Kaktus sofort auf die Dachterrasse mit Sonne.
Nach dieser kurzen Sommersaison (die fing ja im Büro an) wurde der Kaktus beim Einräumen noch mit Insektiziden versorgt, da er mit den wolllausanfälligen Cymbidien überwintern musste. Er war offensichtlich gewachsen und die neuen Dornen hatten eine gelbliche Farbe.
Mein Verdacht in dem Moment, es könnte eine Säule werden, wenn er mal gross ist.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

3. Nach der Winterruhe kam er wieder nach draussen, etwas schlanker als im Winter, aber das ist ja normal.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

4. Im August ist er oben herum wieder dick geworden, vermutlich hatte er lange nicht so viel Wasser und Dünger, wie bei mir und ich habe Kindel/Seitentriebe in Bodennähe entdeckt. Die neuen Dornen sind schon lange nicht mehr weiss und auch nicht mehr so weich, wie an Anfang. Es geht ihm offensichtlich gut.
Mein Verdacht heute, es wird ein Kaktus, der in die Breite wächst mit vielen Seitentrieben. Oder mehrere Säulen nebeneinander? Egal.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

5. Jetzt ist er bei mir das zweite Mal im Winterquartier, da ich ihn nicht für winterhart halte.

Resultat: Selbst bei einem misshandelten kleinen Kaktus besteht noch Hoffnung auf ein normales Leben.
Vielleicht zeigt er irgendwann sogar mal Blüten

Einen Namen hat er immer noch nicht, aber das ist auch egal.

Ich habe mal wieder dieses alte Thema rausgesucht. Der Kaktus lebt weiter und sieht mittlerweile etwas erwachsener aus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Update: 5 Jahre nach der Übernahme
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Notocactus magnificus - after 5 years care by Ralla Fotos, auf Flickr
Ralla
Ralla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3810

benni, Kaktusfreund81, Esor Tresed, Christine Heymann, konrad_fitz und Thea mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Seite 19 von 20 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten