Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Überwinterung

Seite 1 von 43 1, 2, 3 ... 22 ... 43  Weiter

Nach unten

Überwinterung Empty Anfängerfragen zum Überwintern

Beitrag  Tim am Mo 27 Sep 2010, 13:41

Moin,
ich habe vor 11 Jahren einige Kakteen geerbt, die schon recht groß sind. Leider habe ich mich nie richtig mit ihnen beschäftigt. Mittlerweile sind nur noch knapp die Hälfte übrig und seit einigen Monaten lese ich mich in mehreren Foren schlau, weil mir einige Pflanzen sehr wichtig geworden sind und weil zwei Aktionen im lokalen Landesmuseum, bei der wir weit 500 Kakteen (2-3 jährige Samlinge zum selber eintopfen) verschenkt haben, mich angeschubst haben.

Zuerst: Ich habe hier einen viele Jahre alten Astrophytum ornatum, einen Gymnocalyium saglione, eine Mammilaria pringlei und einen (vermutlichen) Echinopsis oxygona die noch nie geblüht haben (ich habe sie unwissentlich immer "durchkultiviert"). Sie sind aber sicher schon sehr lange blühfähig (der A. ornatum hat fast 40cm).

Welche Bedingungen müssen mindestens für eine Vegetationspause erfüllt werden ?
Da ich in den Beschreibungen immer nur die Mindesttemperaturen gefunden habe, bin ich unsicher. Gibt es eine Obergrenze für die Vegetationspause? Müssen die Pflanzen mindestens 3(?) Monate ruhen? etc.
Wie bei vielen anderen auch habe ich das Problem der Temperaturen. Im Keller hier ist es kalt, aber da es ein Altbau ist, habe ich Schimmelbedenken. Bei meiner Mutter gibt es das eigentlich ideale Kellerfenster, aber da stand letzten Winter ein großer Cereus peruvianus fa. monstrosus, dem evtl. doch zu warm für eine echte Pause war.
Also: gibt es allgemeine Minimalanforderungen ?


Ach so: Der A.Ornatum ist, weil damals eine zeitlang vernachlässigt, im Mittelteil etwas eingeschnürt.
Macht der mit viele Gedult noch etwas Dickenwachstum durch, oder verwächst sich sowas niemals wieder? Nicht mal ein bischen...?
Er ist mir ziemlich wichtig,da mein Vater damals ziemlich stolz auf ihn war. (er hatte wohl zur Studienzeit mal bis zu 220 Arten, von denen heute noch 10 bei mir leben. Der Rest ist verschenkt bzw. größtenteils hin Sad )
Tim
Tim
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 548

Nach oben Nach unten

Überwinterung Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Echinopsis am Mo 27 Sep 2010, 17:51

Hallo Tim!

Erstmal herzlich Willkommen im Forum!

Bedingungen? Nun, die Kakteen sollten hell, kühl und trocken überwintert werden, ich empfehle Temperaturen von 5-10 Grad.
Kannst Du solche Gegebenheiten bieten?

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15141
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Überwinterung Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Gast am Mo 27 Sep 2010, 18:00

...ich darf Daniels Antwort nochmal wiederholen und dazusagen das bei den Temperaturen die Betonung auch auf Trocken liegen muß !
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Überwinterung Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Tim am Mo 27 Sep 2010, 18:40

Danke für die Antworten

Hm, die Temperaturen sind ein echtes Problem. Bei mir im Keller habe ich IM Raum ~14Grad, am (undichten) Fenster kann es aber auch zugig sein (mit Außentemperaturen). Bei meiner Mutter wird es wohl auch am Fenster nicht unter 10Grad geben. Isofenster im Ausgebauten, aber unbeheizten Keller. Hell und trocken geht sicher, aber eben die leidigen Temperaturen....
vor allem über lange Zeit und gleichmäßig....
Ich habe schon überlegt aus Plexiglas ein "zweites Fenster" zu bauen, auf Fensterbrett zu stellen und zwischen Fenster und Plexiglas die Kakteen zu stellen...

Hat mal jemand Experimente gemacht, ob 14 Grad + hell + trocken zur Blüteninduktion auch reicht ?
Tim
Tim
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 548

Nach oben Nach unten

Überwinterung Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Gast am Mo 27 Sep 2010, 18:50

Also ich sag´s mal von der Leber weg , Ja , auch 14°C sollten reichen ... wenn nicht werd ich bestimmt gleich berichtigt lol!
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Überwinterung Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Tim am Di 28 Sep 2010, 20:42

hm, dann werde ich diesen Winter mal hoffen und probieren, ob ich meinen Altpflanzen endlich mal Blüten entlocken kann. Vor allem meinem A.ornatum. Übrigens hat der das seltsame Verhalten, wenn er sich wohlfühlt (also in der entsprechenden Wachtumsphase) jeweils den unteren Stachel einer neuen Areole gebogen herauszuschieben. Das hat er dieses Jahr auf dem Balkon und in voller Sonne auch wieder gemacht (siehe Avatarbild). Da ich das bis jetzt bei keinem anderen gesehen hab...ist das normal?

Und zur o.g. Frage: Machen alte Astrophyten noch etwas Dickenwachstum? Leider stand er vor einigen Jahren nicht ganz so Optimal und ist auf halber Höhe leicht dünner. Kann sich sowas mit VIEL Zeit verwachsen ?
(30 Jahre hat er mindestens schon)

Tim
Tim
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 548

Nach oben Nach unten

Überwinterung Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Hardy_whv am Di 28 Sep 2010, 22:23

Streich aus der Liste der Bedürfnisse einfach mal das "hell". Licht im Winter ist für die meisten Kakteen relativ unwichtig. Kühl ist wichtig, trocken ist eine Grundvoraussetzung.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2272
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Überwinterung Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Amur am Di 28 Sep 2010, 22:46

Also zumindest der Astrophytum dürfte keine Probleme haben.
Meiner steht auf dem isolierten aber unbeheizten Dachboden (gut die Wechselrichter der Solaranlage geben etwas Wärme ab).
Da hat es meist 12-14°, wenns wärmer wird, mach ich die Fenster auf und ganz selten gehts mal bis an die 10° runter, wenns sehr kalt (unter -10° max) und neblig ist (dann bringen die Wechselrichter auch keine Wärme).
Und der blüht seit 4 Jahren den ganzen Sommer über immer wieder.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da hab ich noch 2 Bilder wo er mal etliche Blüten auf einmal hatte:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Amur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 231
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Überwinterung Empty Überwintern - im Kühlschrank???

Beitrag  heinrich am Mo 18 Okt 2010, 22:03

Hallo zusammen,

zum Thema Überwintern habe ich auch mal eine Frage: ich kann ziemlich leicht 12-15Grad im meist unbenutzten Gästezimmer bieten. Das sollte für die meisten meiner Säulen ausreichen.
Allerdings habe ich auch einige Kakteen, die es laut der Infos hier und sonstwo im Netz gerne etwas kühler hätten, so um die 5 Grad. Das kann ich nun in keinem Raum bieten.

Nun heisst es ja immer, Hauptsache trocken und möglichst kühl. Daher kam mir die Idee, dass ich ja einen Ort habe, der konstant zwischen 5 und 7 Grad bietet: meinen Kühlschrank. Da ist es zwar dunkel und eventuell feucht, aber letzterem könnte man ja begegnen, wenn man den Kaktus in eine Plastiktüte zusammen mit etwas Silica einpackt......das hält trocken......

Ist das nur eine wilde Utopie meinerseits oder könnte so etwas gelingen? Hat so etwas schon mal jemand probiert? Im Prinzip ist ein im Winter auf 5Grad beheiztes GWH ja auch nix anderes, oder habe ich da einen Denkfehler begangen?

Würde mich über weiterhelfende Antworten freuen

Gruß
Heinrich
heinrich
heinrich
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184

Nach oben Nach unten

Überwinterung Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Egger am Mo 18 Okt 2010, 22:31

Interessante Sache, mit dem Silica könnte es durchaus klappen kann ich mir vorstellen.
Aber wenn ich mal auf meiner Lyoner Dornen hätte würde der Haussegen wegen den Kaki´s doch entgültig schiefhängen. Laughing
Ausprobieren würde ich sagen, am besten mit ein paar "Opfern"...

viele Grüße Egger
Egger
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 969

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 43 1, 2, 3 ... 22 ... 43  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten