Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kaliumpermanganat statt Chinosol?

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Kaliumpermanganat statt Chinosol?

Beitrag  Thomas G. am Fr 09 Feb 2018, 09:28

Gegen akuten Schimmel hab ich heuer bei Aussaaten mit Erfolg Saprol benutzt.

Hat prima funktioniert, allerdings war der Befall auch sehr gering.

Viele Grüße

Thomas
avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1285
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Kaliumpermanganat statt Chinosol?

Beitrag  benni am Fr 09 Feb 2018, 23:40

Ja, habe ich auch gemacht - hat wunderbar funktioniert und den Sämlingen (Lithops)
hat es nicht geschadet
Liebe Grüsse
benni
avatar
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 765
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, auch Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Re: Kaliumpermanganat statt Chinosol?

Beitrag  Kotschoubey am Sa 10 Feb 2018, 08:24

Ich benutze seit zwei Jahren Kaliumpermanganat-Lösung als Samenbeize. Es ist ein extrem starker Oxidator, der einfach alles Organische - Keime, Sporen, Fruchtfleisch etc.- wegoxidiert. Einfach dazu die Samen in ein kleines Glasschälchen geben, gerade mit etwas Wasser bedecken und zwei Tropfen Lösung dazu. Bei quasi sauberen Samen bleibt das Wasser violett, bei stark mit Fruchtfleisch verschmutzen Samen wird das Wasser schnell braun, dann gebe ich noch zwei Tropfen Lösung hinzu, bis alles wegoxidiert ist. Nach ein paar Stunden sauge ich das Wasser mit einer Spritze ab und lasse die Samen im Schälchen über Nacht abtrocken. Ist für mich die perfekte Samenbeize, kann auf Giftkeulen verzichten, habe keine Probleme mit Schimmel oder anderen Pilzen mehr. Das sterilisierte Aussaatsubstrat staue ich aber zusätzlich mit Chinosol-Lösung an, habe auch keine Keimhemmung beobachten können.
avatar
Kotschoubey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 667
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Coryphantha, Zwergkakteen, mex. Kleingattungen, polsterbildende und Caudex-Kakteen, Mesembs

Nach oben Nach unten

Re: Kaliumpermanganat statt Chinosol?

Beitrag  Cristatahunter am Sa 10 Feb 2018, 08:39

Kotschoubey schrieb:Ich benutze seit zwei Jahren Kaliumpermanganat-Lösung als Samenbeize. Es ist ein extrem starker Oxidator, der einfach alles Organische - Keime, Sporen, Fruchtfleisch etc.- wegoxidiert. Einfach dazu die Samen in ein kleines Glasschälchen geben, gerade mit etwas Wasser bedecken und zwei Tropfen Lösung dazu. Bei quasi sauberen Samen bleibt das Wasser violett, bei stark mit Fruchtfleisch verschmutzen Samen wird das Wasser schnell braun, dann gebe ich noch zwei Tropfen Lösung hinzu, bis alles wegoxidiert ist. Nach ein paar Stunden sauge ich das Wasser mit einer Spritze ab und lasse die Samen im Schälchen über Nacht abtrocken. Ist für mich die perfekte Samenbeize, kann auf Giftkeulen verzichten, habe keine Probleme mit Schimmel oder anderen Pilzen mehr. Das sterilisierte Aussaatsubstrat staue ich aber zusätzlich mit Chinosol-Lösung an, habe auch keine Keimhemmung beobachten können.
Ja genau das beste vom besten.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14371
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Kaliumpermanganat statt Chinosol?

Beitrag  M.Ramone am Sa 10 Feb 2018, 12:45

william-sii schrieb:Und das Substrat komplett sterilisieren, nicht nachher noch etwas dazumischen.

Ja ist klar, sonst macht das Sterilisieren ja keinen Sinn. Bei der Nepenthes wollte ich nur eventuelle Keime/ Pilze aus dem Torf kriegen, die durch die wegfaulende Pflanze, bzw. den wegfaulenden Wurzeln da rein gekommen sind. Die Pinienrinde wollte ich nicht da reinpacken, weil die zum Einen neu (& komplett trocken aus so einem kleinen Seramis Beutel mit Tonbrickets) war und ich etwas Angst davor hatte, dass sie mir die ganze Bude vollraucht. Gut, dass hat der Torf dann übernommen Gestört

Danke für deine Anleitung zum Nassbeizen von Samen, kotschoubey! Vielleicht werde ich es doch mal mit den größeren Samen probieren.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 444
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Kaliumpermanganat statt Chinosol?

Beitrag  Mexikaner am Mi 21 Feb 2018, 16:45

Nur als Beispiel:

-Mesembs-Aussaat (14 Tage alt), nicht gebeizt
-Substrat : purer Bims,ungewaschen,0-8mm,nicht sterilisiert
-alle 3 Tage mit Schachtelhalmlösung (10ml/l) tropfnass gesprüht

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 329
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Kaliumpermanganat statt Chinosol?

Beitrag  M.Ramone am Mi 21 Feb 2018, 17:06

Wow, das sind tolle Fotos, Ines!

Stehen die Töpfe in gepannter Luft? Ich gehe jetzt mal nicht davon aus, da du alle drei Tage sprühst.

Schachtelhalmextrakt steht neben Chinosol bereits auf meiner Einkaufsliste; ich möchte gerne rumprobieren. Ich hoffe die Ergebnisse werden deinen gleichen.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 444
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Kaliumpermanganat statt Chinosol?

Beitrag  Mexikaner am Mi 21 Feb 2018, 17:41

Danke.
Sie standen bis gestern in gespannter Luft,aber heute habe ich die Haube abgenommen. Jetzt höre ich auch auf mit dem Sprühen, denn normalerweise wachsen bei der Raumluft jetzt keine Pilze mehr.

Viel Spaß bei deiner Aussaat! Very Happy
avatar
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 329
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Kaliumpermanganat statt Chinosol?

Beitrag  M.Ramone am Mi 21 Feb 2018, 18:06

danke
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 444
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Kaliumpermanganat statt Chinosol?

Beitrag  dorfbm am Mi 21 Feb 2018, 18:28

hallo
hätte in Bezug von Saprol eine Frage bekommt man dieses auch bei Baywa oder hornbach.
Das sind die nächstlegenden baumärkte in meiner Umgebung
lg maria
avatar
dorfbm
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 525
Lieblings-Gattungen : eigentlich alles

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten