Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Cintia knizei

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Cintia knizei - Seite 5 Empty Re: Cintia knizei

Beitrag  OPUNTIO am So 26 Apr 2020, 14:40

Ich finde es hochinteressant, das die Petalen erst am zweiten Blühtag ihre volle Länge erreichen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3761
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Cintia knizei - Seite 5 Empty Re: Cintia knizei

Beitrag  Shamrock am Di 19 Mai 2020, 22:57

OPUNTIO schrieb:Ich finde es hochinteressant, das die Petalen erst am zweiten Blühtag ihre volle Länge erreichen.
Du meinst sowas hier?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So extrem wie dieses Jahr war´s aber bisher auch noch nie.  Shocked

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22702
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Cintia knizei - Seite 5 Empty Re: Cintia knizei

Beitrag  Shamrock am Fr 22 Mai 2020, 00:59

Der wahrscheinlich letzte Cintia-Blütengruß in dieser Saison:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22702
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Cintia knizei - Seite 5 Empty Re: Cintia knizei

Beitrag  Matches am Fr 29 Mai 2020, 19:55

nachdem meine Cintia zwei lange Nächte Ende März bei -12°C aushalten mussten, hatte ich gedacht, dass sie gehimmelt sind.
Heute entdeckte ich bei einer der beiden Pflanze Knospen. Also doch unbeschadet überstanden.
Vorgestern hatte ich gegossen und heute sind die Knospen deutlich zu erkennen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4091
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Cintia knizei - Seite 5 Empty Re: Cintia knizei

Beitrag  Shamrock am Sa 30 Mai 2020, 01:00

Glückwunsch! Aber wer auf über 4.000 Höhenmetern wächst, ist sicher nicht sonderlich kältesensibel. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22702
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Cintia knizei - Seite 5 Empty Re: Cintia knizei

Beitrag  Matches am Sa 30 Mai 2020, 08:38

Shamrock schrieb:Glückwunsch! Aber wer auf über 4.000 Höhenmetern wächst, ist sicher nicht sonderlich kältesensibel. Wink

Danke Matthias.
Habe mich noch nie drum gekümmert, wie diese Art in der Natur wächst und ob sie dort überhaupt auffällt oder in ihrer Kleinheit verschwindet.
Cay hatte mal ein Standortbild im Forum eingestellt, wo die Pflanze - außer die äußersten Spitzen der Knupel im Boden versteckt waren. Bei uns sind die Pflanze ja eher oberirdisch.
Ist Cintia nun eine Weingartia oder nicht? Lassen die sich miteinander bestäuben? Hat das schon mal jemand probiert.
Wahrscheinlich blühen bei mir zeitgleich: Cintia und Weingartia pygmaea HTH 29 Tupiza to Mal Paso,Potosí, Bolivien, 4300m.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und auch weingartia neumanniana könnte blühen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich würde eine Bestäubung einfach mal probieren. Wenn allerdings dies schon tausendfach probiert wurde und nichts dabei herauskam würde ich mich auch nicht wirklich bemühen. Hat da jemand Ahnung.
Kann dazu sulcowilli vielleicht was aussagen, falls Du diesen Thread heir verfolgst?
Freundliche Grüße
Matthias


Zuletzt von Matches am Sa 30 Mai 2020, 09:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4091
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Cintia knizei - Seite 5 Empty Re: Cintia knizei

Beitrag  Nopal am Sa 30 Mai 2020, 09:07

Da mich genau dieser unnatürliche wuchs vor einigen Jahren sehr geärgert hat habe ich meine 3 Cintia einen Winter draußen stehen gelassen.
Die Temperaturen sind des öfteren auf - 12 Grad gefallen und über einige Tage war die Temperatur dauerhaft unter minus 5 Grad oder darunter.
Auch ein Gymnocalycium spegazzinii hat mir diese Kultur damals nicht übel genommen.

Dennoch immer ärgerlich wenn Kakteen in unserer Kultur nicht annähernd so aussehen wie sie eigentlich aussehen sollten...

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2795
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Cintia knizei - Seite 5 Empty Re: Cintia knizei

Beitrag  Matches am Sa 30 Mai 2020, 09:12

Nopal schrieb:Da mich genau dieser unnatürliche wuchs vor einigen Jahren sehr geärgert hat habe ich meine 3 Cintia einen Winter draußen stehen gelassen.
Die Temperaturen sind des öfteren auf - 12 Grad gefallen und über einige Tage war die Temperatur dauerhaft unter minus 5 Grad oder darunter.
Auch ein Gymnocalycium spegazzinii hat mir diese Kultur damals nicht übel genommen.

Dennoch immer ärgerlich wenn Kakteen in unserer Kultur nicht annähernd so aussehen wie sie eigentlich aussehen sollten...

Beste Grüße
Nopal

Danke für Deine Erfahrungen im Blick auf die Temperatur.
Als ich die Pflanzen aus dem Keller holte, war die Cintia auch ziemlich im Boden zurückgezogen, aber ich habe sie leider nicht fotografiert.
Da ich vorgesterns gegossen hatte, stehen sie jetzt unnatürlich stark in Saft.
In der wachstumszeit bekommen meine Pflanzen zwei mal im Monat Wasser. Für die einen ist da viel zu viel und für die in kleinen Töpfen mnachmal grenzwertig.
Leider habe ich es bisher nicht geschafft Unterschiede zu machen.
Ich gieße immer mit einer 10l Gießkanne über alles hinweg. Zu mehr reicht die Zeit nicht.
Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4091
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Cintia knizei - Seite 5 Empty Re: Cintia knizei

Beitrag  Shamrock am Sa 30 Mai 2020, 09:51

So ein Angießen quittiert die Cintia dann gerne mit Aufplatzen.
Weder Weingartia noch Copiapoa - aber monotypische Gattungen darf's halt nur in Mexiko geben und dort sind sie schon schlimm genug.
Ohne extra tiefen Topf kann eine Cintia selbst bei sonst bester Kultur nur aufgeblasen sein. Erstaunlich find ich dagegen, dass man bei 7/8 unterirdischer Existenz im Winter auch mal gießen muss.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22702
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Cintia knizei - Seite 5 Empty Re: Cintia knizei

Beitrag  Matches am Sa 30 Mai 2020, 10:29

Shamrock schrieb: Erstaunlich find ich dagegen, dass man bei 7/8 unterirdischer Existenz im Winter auch mal gießen muss.

Bei mir kriegt kein Kaktus im Winter Wasser, weil ich an viele garnicht rankomme. (von Anfang September bis Mitte April gibt es nichts und sie überleben es - auch Notos und ähnliche).
Alle dies nicht überleben, können bei mir halt nicht gedeihen. Erstaunlich wie anpassungsfähig sie sind.

Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4091
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten