Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank

+12
chrisg
OPUNTIO
July
Kaktussonne32
Dietmar
nordlicht
Gymnocalycium-Fan
Tarias
Cristatahunter
peter1905
TobyasQ
sensei66
16 verfasser

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Nach unten

Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank - Seite 7 Empty Re: Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank

Beitrag  kaktus534142 Mi 19 Feb 2020, 22:01

Also ein letztes Update:

Ich habe den Mamakaktus nochmal genauer untersucht und wollte ihn austopfen und in das neue Substrat packen... Ergebnis: Der war nur noch Schimmel und ist auseinandergefallen - das wars! Die anderen 3 waren, wie ihr ja schon erkannt hatte auch steinhart und im Müll.

Kaktus #3 habe ich nochmal genauer untersucht und es stellte sich raus, dass er unten an der dünnsten Stelle ebenfalls steinhart und vertrocknet war. Ich habe ihn dann scheibchenweise abgeschnitten und siehe da: ziemlich weit oben war er noch grün und feucht. Ich habe ihn jetzt mit der feuchten Schnittstelle in Vogelsand gesteckt - er ist ziemlich flach und ich weiß nicht, ob das klappt.

Daneben habe ich jetzt die anderen Stecklinge mit Spiritus betupft und trocknen lassen. Dann habe ich den Ableger #3, welcher keine Wurzeln hatte ganz sauber ganz unten abgeschnitten und die feuchte Seite ebenfalls in Vogelsand gesteckt (1/3 eingebuddelt).

Ableger #2 kommt mit den kleinen Wurzeln in den Vogelsand.

Ableger #1 kommt mit etwas größeren mini Wurzeln ins Substrat.

Ich habe also noch genau 4 Hoffnungen. Einer muss einfach überleben und dafür brauche ich jetzt nochmal einen Detail-Hinweis.

Welchen Steckling wie oft und wieviel gießen? Die sind ja alle in unterschiedlichen Stadien... Oh man, wenn das nur gut geht Brutal


kaktus534142
kaktus534142
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24
Lieblings-Gattungen : Kaktus

Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank - Seite 7 Empty Nach Topfgröße

Beitrag  Gast Mi 19 Feb 2020, 22:52

Die befinden sich nicht in unterschiedlichen Stadien, die sind nur unterschiedlich groß. Very Happy
Wie das mit dem Vogelsand funktioniert, hab ich weiter vorn beschrieben, da würde ich auch alle Stecklinge gleich behandeln, egal wie klein. Den Kaktus, den Du ins Substrat gesteckt hast, lässt Du 1-2 Wochen in Ruhe. Dann kannst Du vorsichtg ansprühen. In 3-4 Wochen gibt es den ersten Schluck Wasser. Bei geeigneten Temperaturen kommt er raus auf den Balkon oder in dem Garten. Wenn Du in der warmen Jahreszeit durchdringend gießt, wartest Du mit dem nächsten Gießen, bis das Substrat im Topf wieder trocken ist. Das dauert je nach Topfgröße unterschiedlich lang.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank - Seite 7 Empty Re: Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank

Beitrag  Gast Do 20 Feb 2020, 00:10

kaktus534142 schrieb:ziemlich weit oben war er noch grün und feucht. Ich habe ihn jetzt mit der feuchten Schnittstelle in Vogelsand gesteckt
Was eine ganz schlechte Idee war... Wenn wir schon beim Stichwort Wundheilung, Wunderverschluss, etc. waren... Da ist jetzt Schimmel vorprogrammiert. Bevor man einen Kaktus mit einer frischen Schnittfläche in irgendein Substrat steckt, muss man die Wunde gute 10 Tage trocknen und heilen lassen.

Wenn du das Hobby wirklich etwas vertiefen willst, dann empfiehlt sich zuallererst eines der unzähligen Anfängerbücher, welche bei amazon und Co. für ganz wenig Geld zu bekommen sind.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank - Seite 7 Empty Re: Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank

Beitrag  kaktus534142 Do 20 Feb 2020, 00:53

Shamrock schrieb:
kaktus534142 schrieb:ziemlich weit oben war er noch grün und feucht. Ich habe ihn jetzt mit der feuchten Schnittstelle in Vogelsand gesteckt
Was eine ganz schlechte Idee war... Wenn wir schon beim Stichwort Wundheilung, Wunderverschluss, etc. waren... Da ist jetzt Schimmel vorprogrammiert. Bevor man einen Kaktus mit einer frischen Schnittfläche in irgendein Substrat steckt, muss man die Wunde gute 10 Tage trocknen und heilen lassen.

Wenn du das Hobby wirklich etwas vertiefen willst, dann empfiehlt sich zuallererst eines der unzähligen Anfängerbücher, welche bei amazon und Co. für ganz wenig Geld zu bekommen sind.

In der Beschreibung der Vogelsandmethode, auf die ihr mich verwiesen hattet hieß es hierzu:
Der Steckling wird geschnitten und mit der noch nassen Schnittstelle in den Sand gesteckt und etwa zu 1/3 eingegraben. Keine Angst vor Fäulnis oder Pilzen. Der Sand ist pudertrocken und das im Sand enthaltene Anis, sorgt für genügend Desinfektion.

Von daher dachte ich, das Vorgehen sei genau richtig? Das gilt dann offensichtlich nicht für den Schnitt, den ich bei dem Kaktus #3 vorgenommen habe? Kann ich dann nicht jetzt bei dem den Sand abspülen und 10 Tage trocknen lassen?

LG
kaktus534142
kaktus534142
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24
Lieblings-Gattungen : Kaktus

Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank - Seite 7 Empty Re: Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank

Beitrag  Gast Do 20 Feb 2020, 01:07

Ah, okay - ich persönlich hab bisher immer alles ohne Vogelsand erfolgreich bewurzelt. Wenn die Erfahrungswerte anderer da keine Gefahr sehen, dann ist ja alles gut.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank - Seite 7 Empty Re: Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank

Beitrag  Gast Do 20 Feb 2020, 07:02

Feuchte Schnittstelle im Vogelsand ist kein Problem. Das wurde hundertfach versucht und hat jedes Mal geklappt Very Happy
Das im Vogelsand enthaltene Anis wirkt antimikrobielll. Nach meiner Erfahrung funktioniert Vogelsand insbesondere bei Echinopsen recht gut.. Wichtig ist, daß man sich mit der ersten Wassergabe zurückhält. Bei.Matthias wären das 10 Tage. Ich sag immer 1-2 Wochen, je nachdem, wie warm die Stecklinge stehen. Je wärmer, je kürzer, aber immer mindestens 1 Woche. Wenn Du nicht sicher bist, warte lieber etwas länger. Und das erste Wasser wird nur vorsichtig gesprüht.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank - Seite 7 Empty Re: Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank

Beitrag  l. Kimberley Do 20 Feb 2020, 07:20

kaktus534142 schrieb: Einen Spezialkakteen händler haben wir glaube ich nicht in Kiel.

Shocked Na sowas, ein Nachbar??? MOIN! Winken

Bin auch aus der Landeshauptstadt. Ja Du hast Recht, hier ist in ganz SH nix zu finden an solchen Läden. Am besten bist Du noch bei Dehner aufgehoben, da bekommt man zumindest Lechuza pon, das ist eine Mischung aus Bims, Lava und Zeolith, falls man was Mineralisches sucht. Kakteenerde bekommt man zwar auch, aber die ist ja leider nich so pralle, ggf. zum untermischen...

Ansonsten bleibt wirklich nur die Bestellung im Internet. (Kakteen Haage, Köhres, Vulcatec als Beispiele)

ps, Stichwort Vogelsand, gibt es ganz billig bei Rossmann, versetzt mit Anis, hab ich auch schon benutzt, keinerlei Probleme mit Schimmel o. ä.

Gruß Bettina
l. Kimberley
l. Kimberley
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 413
Lieblings-Gattungen : alles was klein und knubbelig ist

Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank - Seite 7 Empty Re: Bitte um Hilfe!!!! - Kakteen krank

Beitrag  migo Sa 22 Feb 2020, 22:09

l. Kimberley schrieb:
Am besten bist Du noch bei Dehner aufgehoben, da bekommt man zumindest Lechuza pon, das ist eine Mischung aus Bims, Lava und Zeolith, falls man was Mineralisches sucht. ..
Danke für den Tipp!
Hab mir heute mal bei Dehner (hatte ich sonst nie auf dem Schirm) einen Sack besorgt - Körnung 2-5mm. Hat mir ne Menge Rennerei erspart. *daumen*
migo
migo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 654

Nach oben Nach unten

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten