Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus?

+13
Timm Willem
Fred Zimt
Wüstenwolli
Phyllo
Blütenmeer
Torro
NorbertK
simsa
sleepwalker
dorfbm
Schildi99
wikado
Portulak
17 verfasser

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus? - Seite 5 Empty Re: Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan Do 22 Dez 2016, 23:09

Hallo Norbert,
zum Thema: nachlassende Wüchsigkeit und Schwächung von Pflanzen, die nur vegetativ vermehrt wurden:
die Erkenntnisse sind nicht neu, sondern im Erwerbsgartenbau lange bekannt. In jeder Pflanze gibt es Gendefekte und Zellen reagieren mit Reparaturprogrammen. Manche Defekte sind für den Weiterbestand nicht wesentlich, die Pflanze erscheint geschwächt. Je nach äußeren Bedingungen  treten diese Gendefekte mal häufiger, mal kaum bemerkbar auf. Z.B. bei der Vermehrung von Erdbeeren läßt die Wüchsigkeit mit der Zeit nach, man sagt, die Sorte ist überaltert.
Unter günstigen Bedingungen z.B. harte Kultur, verzögert sich die Überalterung deutlich. Anders ausgedrückt: Klon ist nicht gleich Klon! Man sagt auch: "die Pflanzen bauen ab". Auch im Buch von A. Haage kannst Du das nachlesen  mit dem Hinweis: eine neue Züchtung zu erwerben.
Bilder werde ich liefern, wenn Deine Pflanzen wieder in Trieb kommen.
MfG
Dieter
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1190
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus? - Seite 5 Empty Re: Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus?

Beitrag  NorbertK Do 22 Dez 2016, 23:50

Hallo Dieter,
das steht jetzt aber nicht im Zusammenhang mit den Flecken, oder doch? Also wäre es ganz gut, möglichst die Mutterpflanze oder zumindest eine Pflanze der ersten frühen Klongenerationen zu besitzen. Da stellt sich natürlich auch die Frage ab wann es gravierend wird. Gendefekt hört sich dann aber schon an wie Mutation. Nun gibt es aber auch Pflanzen, die sich so gut wie ausschließlich vegetativ vermehren, die scheinen dann weitestgehend immun zu sein.
NorbertK
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1458
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus? - Seite 5 Empty Re: Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan Fr 23 Dez 2016, 09:04

Hallo Norbert,
die Genetik kann sehr kompliziert sein und ist auch für Fachleute nicht im Einzelnen verstanden.
So gibt es sehr stabile Genkombinationen, die sich über Millionen von Jahren nicht verändert haben, Beispiel: Igel
Andere Kombinationen sind instabil wie bei vielen Kakteenarten. Nach relativ kurzer Zeit sind sie nicht mehr kreuzbar.
Auch bei Epis kennen wir das: manche Arten sind leicht, andere so gut wie nicht zu kreuzen.
Mutation: das ist ein risieges Kapitel, dazu ein später mehr.
MfG
Dieter
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1190
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus? - Seite 5 Empty Re: Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus?

Beitrag  NorbertK Fr 07 Apr 2017, 16:03

Hallo an Alle,
bei meiner Clown ging es mit Fleckenbildung noch eine Weile munter weiter aber nun scheint langsam Stillstand einzutreten.
Und so sieht es derzeit aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Tja, leider arg zugerichtet, scheiß Virus. Aber aktuell sehe ich wieder eine Chance. Bei meiner Recherche über Meristemvermehrung (Zellkultur / Klonen) habe ich gelesen, dass die obersten Sprossspitzen virusfrei sein sollen. Das hat mich nun auf die Idee gebracht dies so anzuwenden. Sobald sich ein neuer Sproß zeigt würde der sich doch dafür eigenen, oder etwa nicht? Wie seht Ihr das? Würde es reichen diesen Sproß einfach zu pfropfen (vorausgesetzt die Unterlage ist frei von Viren) anstatt in-vitro heranzuziehen?
NorbertK
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1458
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus? - Seite 5 Empty Re: Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan Sa 08 Apr 2017, 14:52

Hallo Norbert,
Dein "Clown" sieht nicht erfreulich aus, da stimme ich dir zu; aber wie das abstellen?
Habe das bisher mit Neubewurzelung eines Sprosses versucht, die Ergebnisse: gut, aber langwierig; schneller geht es sich mit Propfen.
MfG
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1190
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus? - Seite 5 Empty Re: Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus?

Beitrag  NorbertK Sa 08 Apr 2017, 20:27

Hallo Dieter,
die Clown hatte ich zusammen mit einer Arturo aus den USA erhalten. Bei ihr wuchs gerade ein neuer Trieb heran, da fing der Ableger an merkwürdige pockenartige Flecken zu bilden. Den Neutrieb musste ich wegschneiden um ihn wenigsten zu retten. Toitoitoi, bisher ist nichts wieder passiert und wächst, wenn auch sehr langsam. Ich denke das noch eine reelle Chance besteht wenn die Triebe noch ganz jung sind und sodann gleich abgenommen werden. Diese jungen Triebspitzen sind in der Regel frei von Viren.
NorbertK
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1458
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus? - Seite 5 Empty Re: Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan Sa 08 Apr 2017, 21:12

Hallo Norbert,
die Meristem-Kultur - danke für den Link - war mir zu aufwendig. Ich ziehe es vor, virenfreie Unterlagen zu erzeugen und auf diese zu pfropfen. In der Praxis ist das aber nicht so leicht, man liest immer mal wieder, dass Epis aus USA häufiger virenverseucht sein sollen, ob das stimmt? Ich habe keine Erfahrung.
Als Konsequenz: ich pfropfe im Normalfall nur Sämlinge auf ganz junge Triebe von Hylos, Peres und Selenis. Bei Spaltpfropfungen hatte ich selten Erfolg; mit Anplatten werde ich es mal probieren.
Zur Zeit beginnen meine Unterlagen zu treiben, in ca. 4 Wochen werde ich erste Versuche in 2017 machen.
Zur Keimquote von Epis bei mir: nach 4 Wochen sind etwa 50% der ausgesäten Epis gekeimt; manche Hybriden totaler Ausfall; andere (wenige) fast vollständig. Mit dem langem Atem: da hast Du recht. Aber ich bin kurzatmig. Aus der Aussaat in 2015 habe ich nur eine extrem gute Pflanze erzielt, die schön wächst aber noch keine Tendenz zum Blühen zeigt; der Rest ist nichts Aufregendes.
Aus 2013 erwarte ich drei Erstlingsblüten; wenn die was sind, werde ich sie zeigen - wahrscheinlich werden diese bei weitem nicht so schön sein wie Deine gezeigten Blüten. Warten wir es ab; die Hoffnung stirbt zuletzt.
MfG
lol!
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1190
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus? - Seite 5 Empty Re: Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus?

Beitrag  NorbertK Sa 08 Apr 2017, 22:45

Dieter, ich meinte ja nicht es unbedingt in-vitro zu mache, obwohl es für mich auch machbar wäre. Pfropfen ist aber leichter erledigt. Und wenn so winzige Sämlinge pfropfbar sind sollte es mit einem winzigen Neuaustrieb doch auch möglich sein. Es geht ja nicht um Massenvermehrung sondern lediglich darum virenfreies Material heranzuziehen.
NorbertK
NorbertK
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1458
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus? - Seite 5 Empty Verschorfte Stellen an Epiphyllum

Beitrag  Aysha1024 Fr 19 Mai 2017, 14:42

Hallo zusammen,

habe an einem als "Burning Dream" erhaltenen Steckling, jetzt 3-jähringe Pflanze diese verschorften Stellen. Kennt das jemand? Sind die harmlos? Oder lieber ausschneiden?
Die Pflanze macht auf mich ansonsten einen gesunden Eindruck.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dieses "Krankheitsbild" zeigt keine andere Pflanze bei mir, scheint nicht ansteckend zu sein.

MfG
Bernhard
Aysha1024
Aysha1024
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 63
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum

Nach oben Nach unten

Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus? - Seite 5 Empty Re: Epiphyllen mit gelben Flecken - Virus?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan Fr 19 Mai 2017, 15:00

Hallo Bernhard,
dieses "Krankheitsbild" habe ich auch an einigen Pflanzen, relativ harmlos; Stötung im Säftehaushalt der Pflanze.
Pflanzen werden nicht nachhaltig dadurch geschädigt, sind aber optisch verunstaltet.
Woher kommt diese Verfärbung?
Ich vermute - sicher bin ich mir nicht - das Substrat  + Standort passen dem Epi nicht (Substrat zu salzhaltig - Dünger - oder zu dicht oder beides).
Ich würde einen Ableger (fleckenfrei) neu bewurzeln und die alte Pflanze mit mehr Aufmerksamkeit pflegen.
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1190
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten