Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Substrat für die Aussaat

+29
Shamrock
Trude
CharlotteKL
Alberto
SunPedro
Tapeloop
sensei66
AngP
Litho
Kaktuschristoph
Andreas75
kaktuskater
william-sii
Hardy_whv
Spitzkopf
cirone
rabauke
Maitzendirtsch
Fred Zimt
nikko
Cristatahunter
Ralle
moecks
Exoten Sammler
schlupp
DieterR
wikado
Wüstenwolli
vo_kaktus2
33 verfasser

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Substrat für die Aussaat  - Seite 3 Empty Erde ?

Beitrag  cirone Fr 25 Apr 2014, 09:29

Was halltet ihr von Vogelkäfigsand als Aussaaterde ?

LG
Ulrike
cirone
cirone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Caudex und quer Beet

Nach oben Nach unten

Substrat für die Aussaat  - Seite 3 Empty Re: Substrat für die Aussaat

Beitrag  Cristatahunter Fr 25 Apr 2014, 09:37

Vogelsand ist gut zum bewurzeln von Stecklingen. Zum Aussäen empfehle ich feinen Bims oder Seramis.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Substrat für die Aussaat  - Seite 3 Empty Re: Substrat für die Aussaat

Beitrag  cirone Fr 25 Apr 2014, 10:07

Danke , prima .
Ich habe einen Steckling von *Ephiphyllum* der seid Januar nur sehr, sehr spärlich im Erdeseramiesgemisch bewurzelt.
Nun werde ich es mal mit Vogelsand versuchen.

Das Resultat werde ich Euch mitteilen.

LG
Ulli
cirone
cirone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Caudex und quer Beet

Nach oben Nach unten

Substrat für die Aussaat  - Seite 3 Empty Re: Substrat für die Aussaat

Beitrag  Fred Zimt Fr 25 Apr 2014, 12:46

Hi Uli,
Stecklinge bewurzeln und Aussaaterde sind unter Umständen zwei paar Stiefel.

Zum Vogelsand findest Du allerhand über die Suchfunktion-fortgeschrittene Suche-google Suche.
Der Vogelsand wirkt aber keine Wunder.
Wenn dein Steckling schon ein paar Wurzeln hat würd ich ihn eher in ein "richtiges" Substrat pflanzen.
Steht er denn warm genug, um in Schwung zu kommen?
Erfahrungsgemäß geht die Bewurzelerei im Winter eher schleppend voran,
zumindest bei mir. Wenn jetzt Temperatur, Licht und Feuchtigkeit stimmen gehts erst richtig los. Wink 

Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5560

Nach oben Nach unten

Substrat für die Aussaat  - Seite 3 Empty Re: Substrat für die Aussaat

Beitrag  cirone Fr 25 Apr 2014, 16:42

Ok ,Danke
Er hat noch keine Wurzeln.
Ich werde es beobachten und wenn sich der Zustand verschlechtert umtopfen.
Im Moment will ich erst mal abwarten . Der Gute steht nun draußen im Gewächshäuschen, warm und schattig.

PS: Danke Fred , habe bei *Fortgeschrittene - suche* alles interessante gefunden.
cirone
cirone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Caudex und quer Beet

Nach oben Nach unten

Substrat für die Aussaat  - Seite 3 Empty Re: Substrat für die Aussaat

Beitrag  Spitzkopf Mo 05 Mai 2014, 07:11

Hallo
hatte auch von Vulka Tech Bims bestellt. Der verklumpt so stark wie Beton im Topf. Wenn ich da noch sieben muß kann ich auch was anderes kaufen.
Grüße
Ralph
Spitzkopf
Spitzkopf
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 102

Nach oben Nach unten

Substrat für die Aussaat  - Seite 3 Empty Re: Substrat für die Aussaat

Beitrag  Hardy_whv Mo 05 Mai 2014, 19:01

Spitzkopf schrieb:Der verklumpt so stark wie Beton im Topf.

1. Stört das den Gärtner oder die Pflanzen? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Pflanzen damit sehr gut leben können. Und wenn gegossen, ist es weich genug, dass die Pflanzen ihre Wurzeln wachsen lassen können.

2. Ich habe bei Vulcatec-Substraten eigentlich nicht die Erfahrung gemacht, dass die hart werden. Aber vielleicht ist das relativ. Ich habe Substrate, in denen ich auch einen relativ hohen Anteil an Löss habe ... die können wirklich hart werden.


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1751
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Substrat für die Aussaat  - Seite 3 Empty Re: Substrat für die Aussaat

Beitrag  william-sii Mo 05 Mai 2014, 19:44

Spitzkopf schrieb:Hallo
hatte auch von Vulka Tech Bims bestellt. Der verklumpt so stark wie Beton im Topf. Wenn ich da noch sieben muß kann ich auch was anderes kaufen.
Grüße
Ralph
Hallo Ralph,
in den letzten Jahren hat sich der Feinanteil bei Vulkatec-Substraten signifikant erhöht. Irgendwo müssen die ja hin mit ihrem "Abfall".
Ich siebe grundsätzlich den Feinanteil unter 1 mm aus mit einem Sieb aus Fliegengitter. Das geht schnell und dann klebt nichts mehr. Den Feinanteil im Bims wasche ich dann noch mit einem Tuch aus, so bekomme ich, noch ca. 15% Organik untergemischt, ein sehr gutes Aussaatsubstrat.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3075
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Caillean mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Substrat für die Aussaat  - Seite 3 Empty Frust bzgl Substrat für Aussaat

Beitrag  AngP Do 28 Mai 2020, 11:37

Hallo,
ich habe mir etliche Mammillaria Samen bestellt und auch erhalten, finde aber ums Verrecken (wg Corona) keine Aussaaterde zum mischen mit den verschiedenen mineralischen Bestandteilen. Bisher hatte ich Erfolg mit Compo Aussaaterde gemischt mit feinem Perlit und feinem Lavagranulat (durch Aussieben).

Kann ich auch normale Blumenerde als Bestandteil nehmen oder ist die Vordüngung davon tatsächlich schlecht für Kaktussämlinge? Bzw. WIE schlimm wirkt sich die vorgedüngte Erde aus? Ich glaube die Aussaaterde ist ebenfalls vorgedüngt, aber evtl. nicht so stark?

Ich will endlich aussähen und versuche schon seit Tagen das richtige Material zu finden. Kann man Blumenerde vielleicht "auswaschen"? (Dann natürlich sterilisieren etc. etc.,)

Über eure Ideen und Anregungen würde ich mich sehr freuen. Very Happy

PS. Habe im Forum gesucht, aber aufgrund des Systems in diesem Forum gibt es viele jahrelange Threads, was die Suche nach geeigneter Information sehr schwer macht, es sei denn man sucht jahrelang Laughing
AngP
AngP
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 60
Lieblings-Gattungen : Alle die hier in Alicante mit Sonne und Hitze klarkommen

Nach oben Nach unten

Substrat für die Aussaat  - Seite 3 Empty Re: Substrat für die Aussaat

Beitrag  sensei66 Do 28 Mai 2020, 13:17

Hi Angie,

Frust ist nicht nötig. Im Prinzip brauchst du gar keine Erde, nicht wenige säen auf rein mineralischen Substraten aus (ich auch). Aber es geht natürlich auch mit Erde. Welche du dann verwendest ist meiner Ansicht nach völlig egal. Es muss keine Anzuchterde sein, gewöhnliche (gesiebte) Blumenerde tut es auch.
Was die Nährstoffe betrifft, sehe ich das auch nicht so eng. Sobald die Nährstoffe aus dem Samenkorn aufgebraucht sind, brauchen die Sämlinge Futter. Bei rein mineralischer Aussaat muss also recht bald gedüngt werden. Ich setze bereits dem Anstauwasser bei der Aussaat Dünger zu, andere machen es wiederum etwas später. Wenn du vorgedüngte Erde verwendest, kannst du dir das sparen. Keine Angst, dass zuviel Dünger Probleme bereiten können, wenn du dem mineralischen Substrat nur einen Teil Erde zumischst, verteilt sich das.

Viel Erfolg
Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1674

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten