Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Vogelsandmethode

+34
Polaskia
Esor Tresed
RalfS
thx-tom
Ada
Odessit
Rebutzki
Poco
Cassiopeia
Dietmar
Pieks
M.Ramone
romily
papamatzi
Litho
Nopal
Lutek
Palmbach
william-sii
Cristatahunter
Bombax
Ralle
mrcl
sensei66
adrian
KarMa
rabauke
stachelbär
Travelbear
ferox
kaktussnake
Egger
Pahi
Echinopsis
38 verfasser

Seite 8 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 8 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Rebutzki Mi 24 Jul 2019, 18:08

Für das Bewurzeln reicht nicht allein das Substrat ! Nach Bims habe ich auch diese Vogelsand-Methode ausprobiert. Mit zweifelhaften Erfolg.
Da spielen so viele Parameter mit, so dass ich nicht sagen. * Das ist es *
In dem einen Jahr klappt es ausgezeichnet und dann wieder nicht. Auf jeden Fall hängt das auch mit der Kondition des Steckling zusammen. Größe der Schnittstelle usw.
Z.B. habe ich dieses Jahr Stecklinge bekommen, die im Eierkarton bewurzelt wurde.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Der Absender sagte mir aber auch, dass heliosa-Stecklingen dieses nicht zum Erfolg brachte.
Rebutzki
Rebutzki
Rebutzki
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 405
Lieblings-Gattungen : Rebutia und Aylostera ( Mediolobivia )

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 8 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Dietmar Mi 24 Jul 2019, 21:46

sensei66\" schrieb:
Die Vogelsandmethode wurde ursprünglich für frisch geschnittene Stecklinge ausgedacht. Und da ist die keimhemmende Wirkung des Anisöls von Vorteil. Hat nichts mit dem Bewurzeln an sich zu tun, killt einfach Bakterien und Pilze.

Das erklärt es doch eigentlich kurz und prägnant.

Abgesehen davon ist Vogelsand kein einheitliches Produkt. Da mag es durchaus Unterschiede je nach Hersteller geben.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1249

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 8 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Odessit Do 18 Jun 2020, 21:31

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wollte die Unterlage aus ästhetischen Gründen kürzen. Es funktioniert wohl ((
Odessit
Odessit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 395
Lieblings-Gattungen : Frostharte Kakteen und a. Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 8 Empty Vogelsand und Sukkulenten?

Beitrag  Poco Di 26 Jan 2021, 01:27

Guten Abend,

hat schon mal jemand die Vogelsandmethode bei Haworthien und Gasterien ausprobiert? Ich muß ein paar bewurzeln, weil die Wurzelläuse überhand genommen haben.

Grüße von Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 203
Lieblings-Gattungen : Gasterien, Echinopsen, Sedum, Opuntia fragilis

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 8 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Ada Di 26 Jan 2021, 08:40

Guten Morgen Poco,

bei mir hat es mit einer Gasteria funktioniert. Sie hatte alle Wurzeln verloren, und es war nur noch der nackte Wurzelhals da. Da mir an dieser Gasteria sehr viel lag, war ich sehr froh, als ich vor zwei Wochen gesehen habe, dass sie im Vogelsand neue Wurzeln gebildet hat.
Ein Foto könnte ich Dir die Tage nachreichen,

liebe Grüße,
Ada
Ada
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1446
Lieblings-Gattungen : Aloe, Gasteria, Mesembs, Opuntiadae, Lobivia & Co.

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 8 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Poco Do 28 Jan 2021, 21:16

Ada schrieb:Guten Morgen Poco,bei mir hat es mit einer Gasteria funktioniert. Sie hatte alle Wurzeln verloren, und es war nur noch der nackte Wurzelhals da. Da mir an dieser Gasteria sehr viel lag, war ich sehr froh, als ich vor zwei Wochen gesehen habe, dass sie im Vogelsand neue Wurzeln gebildet hat.
Ein Foto könnte ich Dir die Tage nachreichen

Hallo Ada,

schön zu lesen! Wie lange hat die Wurzelbildung bei Dir gedauert? Ich möchte ein paar kleine Jungpflanzen bewurzeln, die unter die Wurzelläuse geraten sind und ebenso nur noch einen nackten Stumpf haben.

Alles Gute, Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 203
Lieblings-Gattungen : Gasterien, Echinopsen, Sedum, Opuntia fragilis

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 8 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Ada So 31 Jan 2021, 14:08

Hallo Poco,

das hat schon mehrere Wochen gedauert mit der Wurzelbildung bei der Gasteria, naja, es ist ja nicht gerade die Wachstumsperiode jetzt. Schau mal die Bilder, soviel ist es jetzt. Ich hatte sie am Fenster stehen, und habe immer wieder mal vorsichtig von unten gegossen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viel Glück mit Deinen!
Beste Grüße,
Ada
Ada
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1446
Lieblings-Gattungen : Aloe, Gasteria, Mesembs, Opuntiadae, Lobivia & Co.

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 8 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Odessit Mi 10 März 2021, 15:17

Hallo zusammen! Ich musste leider meine alte Lobivia schneiden, da ich beim Umtopfen Wurzelfäule festgestellt habe. Natürlich kam alles weg, was braune Stellen hatte, das Kopfstück ist aber noch groß genug.

Nun zu meiner Frage. Der Kaktus stand seit Anfang Apil auf dem Balkon regengeschützt. Jetzt, wo er Wurzeln schlagen soll, wo wäre der bessere Platz dafür?
1) Wohnzimmer Fensterbank süd-west, Temperatur um 16-18° C
2) Im Keller unter LED Licht, Temperatur um 12-15 °C
3) Auf dem Balkon weiter stehen lassen, regengeschützt versteht sich.

Ich tendiere zum Wohnzimmer, liege ich dabei richtig? Will gerade bei diesem alten Kaktus nichts falsch machen. Danke Euch im Voraus!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Odessit am Mi 10 März 2021, 16:18 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Odessit
Odessit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 395
Lieblings-Gattungen : Frostharte Kakteen und a. Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 8 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Kaktusfreund81 Mi 10 März 2021, 15:44

Ich tendiere zum Wohnzimmer ...
Ich auch!

Zum Bewurzeln ist m.E. der wichtigste Faktor Trockenheit und Sauberkeit des Sandes; nur ab und zu sprühen, sodass der Sand oberflächlich ganz leicht feucht wird, aber schnell wieder abtrocknet. Aufstellungsort idealerweise eine helle Fensterbank in einem nicht zu warmen Raum.

Mit dieser Behandlung habe ich fast jedes Kakteen(-stück) in der Vergangenheit erfolgreich zum wurzeln gebracht.

_________________
Beste Grüße
Sami


https://www.notocactus.eu/
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2177
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 8 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Odessit Mi 10 März 2021, 16:14

Kaktusfreund81 schrieb:
Ich tendiere zum Wohnzimmer ...
Ich auch!

Zum Bewurzeln ist m.E. der wichtigste Faktor Trockenheit und Sauberkeit des Sandes; nur ab und zu sprühen, sodass der Sand oberflächlich ganz leicht feucht wird, aber schnell wieder abtrocknet. Aufstellungsort idealerweise eine helle Fensterbank in einem nicht zu warmen Raum.

Mit dieser Behandlung habe ich fast jedes Kakteen(-stück) in der Vergangenheit erfolgreich zum wurzeln gebracht.

Super, ich danke Dir! Dann lass ich das gute Stück im Wohnzimmer stehen. Der Sand ist frisch aus der Tüte und staubtrocken. Ich lass den Kaktus so zwei Wochen trocken stehen, da die Schnittfläche doch sehr groß ist. Dann fange ich an, wie du schon sagst, gelegentlich leicht zu besprühen. Hoffen wir das Beste!
Odessit
Odessit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 395
Lieblings-Gattungen : Frostharte Kakteen und a. Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Seite 8 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten