Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Vogelsandmethode

Seite 7 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 7 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Shamrock am Fr 05 Apr 2019, 21:20

Nopal schrieb:Würde man die Kakteen vielleicht nur 4 x im Jahr Gießen und die Erde die Feuchtigkeit lange hält würde es vielleicht genügen oder nicht?
Würde wahrscheinlich sogar jahrelang gutgehen, wenn man seine Kakteen nur einmal im Jahr gießt. Allerdings kann man dann wohl kaum von Kakteenpflege reden, sondern sollte es eher als lebenserhaltende Maßnahmen bezeichnen.

Bei einer großen Sammlung mag es aus zeitlichen Gründen schon sehr pragmatisch sein mittels großer Töpfe und sehr wasserhaltendem Substrat mit viermal Gießen im Jahr über die Runden zu kommen - aber man sollte dabei nie vergessen, dass man sich damit auf eine Gratwanderung begibt. Je nach Wetter und Art halten nämlich so manche Wurzeln nicht viel von dieser Vorgehensweise... Im Habitat stehen sie ja auch seltenst wochenlang dauerfeucht.

Wenn man über eine kleine Sammlung verfügt, dann kann man mit kleinen Töpfen und sehr durchlässigem Substrat genau das Gegenteil praktizieren. Damit kann man auch immer wunderbar steuern, wann und wielange der Kaktus feucht stehen darf und hat somit viel mehr Zugriff auf den Wasserhaushalt.

Allerdings hat nun die ganze Thematik mit Vogelsand rein gar nichts mehr zu tun und somit eigentlich auch nichts in diesem Thread verloren...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16634
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 7 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Cristatahunter am Fr 05 Apr 2019, 22:13

Vogelsand hat den Vorteil, man bekommt ihn an jeder Ecke.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17074
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 7 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Nopal am Fr 05 Apr 2019, 22:16

Aber warum diesen Aufwand wenn der Kaktus im 0815 Kakteen Substrat genau so seine Wurzeln bildet?

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2351
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 7 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Shamrock am Fr 05 Apr 2019, 22:17

Weil Menschen einfach immer irgendeinen Hype brauchen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16634
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 7 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  M.Ramone am Fr 05 Apr 2019, 23:44

Um den Hype ging es mir nicht. Ehrlich gesagt, habe ich jetzt auch nicht mitbekommen, dass Vogelsand gehyped worden ist.
Mir wurde damals ein Beitrag verlinkt, in dem -glaube ich- ein Vergleich zwischen Vogelsand mit und ohne Bewurzelungspulver und noch was anderem, gezogen worden ist. Das Ergebnis war schon beeindruckend. Und eben super einfach.

Hinzu kommt, dass das Zeug einfach nichts kostet und man beim wöchentlichen Einkauf einfach mal eine Tüte aus dem Regal greifen kann.
Für mich hat es noch den Vorteil, dass ich die Stecklinge einfach von allen anderen Töpfen unterscheiden kann, weil ich den Vogelsand in Kaffeetassen fülle. Bei mir steht hier einige Wochen lang alles kreuz und quer. Und so verpeilt wie ich bin, könnte es durchaus mal vorkommen, dass so ein Teil der Mittagssonne oder ein paar Tage Regen ausgesetzt wäre.

Und sollte man doch mal einen Pilz in den Sand schleppen, dann wird die Tasse einfach ausgekippt und gut ist. Da muss ich nicht den Bims in die Tonne kippen oder nochmals backen, oder sonstwas.
Die Verwendung von Vogelsand ist eben super einfach und schnell.

Simon, welcher Aufwand?!
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1526
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 7 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Cassiopeia am Sa 06 Apr 2019, 00:02

Meinst du das hier ?

Cassiopeia
Cassiopeia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 86
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 7 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  M.Ramone am Sa 06 Apr 2019, 01:26

Ach, das war ein Video. Smile Aber ja, das meinte ich. Danke!
Wie gesagt, gesehen, ausprobiert, bin zufrieden.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1526
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 7 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Nopal am Sa 06 Apr 2019, 08:12

Okay, viel mehr Aufwand als sein Haussubstrat zur bewurzlung zu nutzen ist es auch nicht.

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2351
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 7 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Cristatahunter am Sa 06 Apr 2019, 09:12

Meine Methode kommt auch ohne Antrocknungsphase aus. Teilweise sind bereits nach zwei Wochen, wurzeln zu sehen.

Im Video wurden aber nur Arten gezeigt die wir vermutlich in unseren Achselhölen bewurzeln könnten. Aber wie ist es mit Arten die wir von der Unterlage schneiden. Ariocarpen, Turbinicarpen, Sclerocacteen usw. Dass sind doch die herausforderungen des Kakteenfreundes.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17074
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Vogelsandmethode - Seite 7 Empty Re: Vogelsandmethode

Beitrag  papamatzi am So 07 Apr 2019, 16:15

Cassiopeia schrieb:Meinst du das hier ?
Interessantes Video und interessanter Vergleich.
Aber leider haben sie es bei der Vogelsandmethode belassen und auch nur mit leicht zu bewurzelnden Planzen getestet. Ok, das mag für sie, wie für viele andere, der häuigste Anwendungsfall sein.
Auch haben sie leider nicht zum Besten gegeben, was für ein "Wundermittel" sie verwendet haben. Von daher ist dieser Vergleich eigentlich nichts wert.

Aber ist ja auch wurscht. Jeder findet ohnehin die für ihn beste Methode und wird diese dann verwenden. Ist ja auch gut so. Smile
Ich werde für mich jetzt noch Stefans Methode (mit ein wenig angefeuchtetem Seramis untendrin) ausprobieren. Vielleicht bringt das ja nochmal eine Verbesserung oder Vereinfachung. Ansonsten bleibe ich bei meiner. Wink

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
papamatzi
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1806
Lieblings-Gattungen : Echinofossulocactus

Nach oben Nach unten

Seite 7 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten