Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat unter LED Kunstlicht

Seite 3 von 24 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13 ... 24  Weiter

Nach unten

Aussaat unter LRD Kustlicht

Beitrag  kahey am Fr 24 Aug 2012, 10:16

Hallo Oliver,

ich habe jetzt über jeden Schenkel 40 Watt T5 sind 80Watt gesamt und mein Pflanzen Wachstum ist gut, etwas mehr könnte auch nicht schaden.

Wenn ich auf jeder Seite 3 LED a 50cm mache sind zusammen 6x 50cm das müßte reichen.

LG

Dieter
avatar
kahey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 594
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat unter LED Kunstlicht

Beitrag  Fred Zimt am Fr 24 Aug 2012, 14:19

Hallo LED-Forscher,
ich bin kein rechter Fachmann, aber ich bin sicher,
dass die von Oliver vorgeschlagene Leuchte keinen signifikanten wirtschaftlichen Vorteil
gegenüber einer Beleuchtung mit Leuchtstoffröhren bietet.

Der Wirkungsgrad (Licht für'n Euro) der SMD-LEDs ist nicht überragend,
das wären 55 lm/W.
Eine T5-Röhre der für unsere Zwecke bewährten Lichtfarbe 865 kommt auf über 90 lm/W,
hab grad mal hier geschaut: http://www.narva-bel.de/de/Produkte/Leuchtstofflampen_LT/T5_1120.html
und die kostet nackt gradmal 3,50 Euro.

Wer mit der SMD- Lichtleiste Strom spart, der spart auch an Licht Sad

Dieter, schau doch mal im flowgrow-Forum, da steht allerhand interessantes zu Aquarien und LED http://www.flowgrow.de/
Nach allem was ich jetzt gelesen hab kann man momentan mit einer einigermassen bezahlbaren LED-Beleuchtung
aufgrund des PAR-Wertes und des geringeren Abstrahlwinkels der Emitter ca. 1/3 der Energie sparen.

Ich hab im letzten Winter in einer Kontraption aus Styroporbox und so einem China-Strahler
http://www.ebay.de/itm/10-20-30-50W-LED-Flutlicht-Strahler-Licht-kaltweis-weis-Fluter-Lampe-N00007-/260959746024?pt=DE_M%C3%B6bel_Wohnen_Leuchtmittel&var&hash=item3cc269b7e8&_uhb=1#ht_5661wt_1026
ausgesäht.
Das ist vom Wirkungsgrad deutlich besser als die vorgeschlagene Lichtleiste und ein extra Netzteil brauchts auch nicht.
Hat für meine Zwecke gut funktioniert.

Hoffe das hilft bissle weiter Cool
Grüße
Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6738

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat unter LED Kunstlicht

Beitrag  olli0408 am Fr 24 Aug 2012, 16:10

Hallo Fred,

ich denke wir müssen hier unterscheiden zwischen Stromersparnis (wirtschaftlicher Vorteil) und der Effektivität für die Kakteenanzucht. Wie du ja im Thread lesen konntest bin ich dabei diese Effektivität zu testen und muß dann möglicherweise hinterher feststellen, daß die LED´s nicht ausreichen. Wohlgemerkt es geht nur um die Anzucht und nicht um eine dauerhafte Kultivierung.
Zur Stromersparnis ist zu sagen, daß ich insgesammt T5 LSR mit 300 Watt hängen hatte und nun LED´s mit insgesammt 70 W.
Das bedeutet bei mir eine Ersparnis von ca. 200,- € im Jahr.
Zumindest die Aquarienpflanzen wachsen sehr zufriedenstellend weiter und es gibt kein Algenproblem bestimmter Arten, die gern bei Lichtmangel auftreten.

LG
Oliver
avatar
olli0408
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 252
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Mammillarien und alles was einen dicken Caudex bildet

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat unter LED Kunstlicht

Beitrag  Fred Zimt am Fr 24 Aug 2012, 16:28

Hi Oliver,
dann hatte ich das mit der Effektivität falsch verstanden.

Beziehungsweise garnicht verstanden Rolling Eyes
Wie misst Du denn die Effektivität?

Was ich sagen wollte:
Wenn die 70W ebendieser LED-Beleuchtung ausreichen dann hättens
70W mit Leuchtstoffröhren und guten Reflektoren auch getan
Oder vielleicht noch weniger mit den, von Karlchen erwähnten, high power LEDs.
Hast Du die Möglichkeit die Beleuchtungsstärke zu messen?
Verwendest Du tatsächlich warmeiße LEDs?

Grüßle

Fred

avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6738

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat unter LED Kunstlicht

Beitrag  olli0408 am Fr 24 Aug 2012, 16:40

Hallo Fred,

vermutlich ist Effektivität der falsche Ausdruck. Mir geht es darum im Winter auszusäen um den Kleinen einen gewissen Vorsprung zu verschaffen. Wenn die Sämlinge am Ende der nächsten Freiluftsaison dann genauso gut dastehen, wie die unter LSR vorgezogenen in diesem Jahr, dann ist der Versuch mit LED´s zumindest meiner Meinung nach erfolgreich und wirtschaftlich interessant. Ich verwende Kaltweiße LED´s aus dem Shop, möglicherweise habe ich den falschen Link eingegeben.
Ich muß folgende Grundflächen ausleuchten: 180x60cm, 120x60cm, 80x60cm, das bekommst du mit insgesamt 70W LSR nicht hin.

LG
Oliver
avatar
olli0408
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 252
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Mammillarien und alles was einen dicken Caudex bildet

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat unter LED Kunstlicht

Beitrag  Fred Zimt am Fr 24 Aug 2012, 17:19

Hallo Oliver,

wir kriegens schon noch sortiert Very Happy

>180x60cm, 120x60cm, 80x60cm, das bekommst du mit insgesamt 70W LSR nicht hin.

Nö, bei weitem nicht.
Aber mit LEDs, die grad den halben Lichtstrom pro Watt
haben, leider auch nicht. Cool

Versteh mich bitte nicht falsch,
Ich will dir das jetzt nicht madig machen
und vermutlich übersehe ich etwas Wichtiges.

Überschlägig betrachtet kosten mich 300W Beleuchtung,
12 Stunden pro Tag,
150 Tage im Jahr
-momentamal-
0,3kW x 12 x 150 = 540kW/h
bei einem Strompreis von 25 Cent pro kW/h
also 540 x 0,25 =
135,-Euro pro Saison.

Wo lieg ich denn da falsch?

Ich glaub ich hör mich an wie ein Leuchtstoffröhrenfetischist Gestört
ich hab aber selber ein paar Pflänzlein ganzjährig unter LEDs, darum interessiert mich das.

Grüßlein
Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6738

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat unter LED Kunstlicht

Beitrag  Cristatahunter am Fr 24 Aug 2012, 17:57

Wo liegt da der Unterschied in der Effizienz eine Box mit 31cm x 31cm 0.0961 Quadratmeter Platz für 9 10ertöpfe 15W Leistung und 600Lumen

Oder 60cm x 120cm 0.72quadratmeter 72 10ertöpfe die 7,5 fache Fläche 144W Leistung und 9600 Lumen 2Crolux und 2 840er Weisslicht Röhren.

OK die Zukunft gehört sicher den LED aber mit Effizienz hat das noch nicht viel zu tun. OK die Lampe hält 11 Jahre doch in 3 Jahren ist die Technik so weit das bereits eine Neue gekauft wird um Up to Date zu sein.

Sorry ich weiss ich gehe mit den LED hart ins Gericht, aber ich wollte das einfach mal los werden.

Gruss Stefan
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15235
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat unter LED Kunstlicht

Beitrag  Fred Zimt am Fr 24 Aug 2012, 18:42

Nochmal kurz,
bevor ich mich zur Meditation zurückziehe:
Seh' ich das richtig, dass 70W LED-Beleuchtung aus dem Link
mit Netzgerät so ca 550,- Euro kosten dürften?

Dafür kriegt man insgesamt 3420 Lumen, optimal verteilt auf die Anbaufläche von 2,28qm
ergibt eine theoretische Beleuchtungstärke von 1500 lux.
Reicht das?

avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6738

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat unter LED Kunstlicht

Beitrag  Fred Zimt am Fr 24 Aug 2012, 18:45

Stefan: Trinken
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6738

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat unter LED Kunstlicht

Beitrag  olli0408 am Fr 24 Aug 2012, 21:55

Hallo Fred,

also jetzt hast du mich aber neugierig gemacht und eventuell mache ich ja auch einen Denkfehler scratch
Also ich würde mich freuen, wenn du mir in meiner Rechnung den Fehler zeigst.

Meine Aquarien werden nicht 150 Tage, sondern 365 Tage a 10 Stunden beleuchtet:

Mit T5: 300W = 0,3 KW x 10h = 3KW x 365 Tage = 1095 KW x 0,25 € = 273,75 €

Mit LED: 70 W = 0,07 KW x 10h = 0,7 KW x 365 Tage = 255,50 x 0,25 € = 63,88 €

Wo mache ich hier den Fehler?

Ich möchte hier auch nicht behaupten, daß ich mit den LED´s, die ich verbaut habe das Non-Plus-Ultra besitze, aber füe die Aquarien sind sie eine gute Lösung und nach meiner Rechnung habe ich die Anschaffungskosten nach ca. zwei Jahren wieder raus.
Die Aquarien sind mit Glasscheiben abgedeckt und ich habe bislang immer die Aussaattöpfe unter die Aquarienlampen gestellt, so brauchte ich keine weitere Aussaatbeleuchtung. Nun teste ich halt, ob es auch mit den LED´s funktioniert.

LG
Oliver


avatar
olli0408
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 252
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Mammillarien und alles was einen dicken Caudex bildet

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 24 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13 ... 24  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten