Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

San-Pedro-Kaktus

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: San-Pedro-Kaktus

Beitrag  Mc Alex am Mo 25 Sep 2017, 07:02

So süß wir meine Lophophoren gerade blühen, die kann man ja gar nicht verspeisen, naja und Trichocereus pachanoi sind ja viel zu groß. Wink
avatar
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1164
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: San-Pedro-Kaktus

Beitrag  Nopal am Fr 10 Nov 2017, 15:48

Bei Cactuspedia steht das Trichocereus pachanoi bis zu - 12 Grad verträgt.
Kann das jemand bestätigen?

Beste Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1509
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: San-Pedro-Kaktus

Beitrag  ClimberWÜ am Fr 10 Nov 2017, 17:27

etwas mehr Text zum Thema findet man unter http://troutsnotes.com/ bzw. http://sacredcacti.com
Die Links zu den PDFs stehen unten auf http://troutsnotes.com/sacred-cacti/
u.a. http://sacredcacti.com/wp-content/uploads/2015/02/SanPedro_2006_with_pachanoi_pachanot_addendum.pdf
http://sacredcacti.com/wp-content/uploads/2015/02/CactusAlkaloids_2013.pdf
http://sacredcacti.com/wp-content/uploads/2015/02/CactusChemistryBySpecies_2014.pdf
Cactus Chemistry By Species 2014

The most recent illustrated edition
674 pages ~230 Mb PDF
with minor corrections
1 April, 2014
und es ist trotz des Datums kein April Scherz.
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 723
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: San-Pedro-Kaktus

Beitrag  Timm Willem am Fr 10 Nov 2017, 20:51

Nopal schrieb:Bei Cactuspedia steht das Trichocereus pachanoi bis zu - 12 Grad verträgt.
Kann das jemand bestätigen?

Beste Grüße
Nopal
- 12 glaube ich nicht, aber ich kann sicher bestätigen, dass trocken, ohne Luftbewegung und Feuchtigkeit im letzten Winter bei mir etwa 20 Unterlagen durchgefroren waren ohne Schaden zu nehmen.
avatar
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227

Nach oben Nach unten

Re: San-Pedro-Kaktus

Beitrag  Nopal am Fr 10 Nov 2017, 21:09

Mit kommt es auch nach sehr viel vor.
Meine große Pflanze habe ich letztes Jahr bis - 4 Grad Dauerfrost ausgesetzt ohne Schaden aber mehr hab ich mich nicht getraut.

Beste Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1509
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: San-Pedro-Kaktus

Beitrag  Shamrock am Fr 10 Nov 2017, 21:21

Naja, der kommt aus Ecuador und Peru. Auch wenn er da bis auf über 3.000 Höhenmetern zu finden ist, glaube ich dennoch nicht, dass er so nah am Äquator mit -12 °C konfrontiert wird.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: San-Pedro-Kaktus

Beitrag  migo am Sa 11 Nov 2017, 14:33

Bis minus Fünf habe ich mich getraut, wenn es dann noch kälter wurde, kam er in den kühlen Flur oder Keller bei plus Fünf.
avatar
migo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 478

Nach oben Nach unten

Re: San-Pedro-Kaktus

Beitrag  lautaro am Sa 11 Nov 2017, 17:14

Hallo
Ich meine es ist ein Unterschied ob wir von Dauerfrost sprechen wie er in Deutschland vorkommt oder von nächtlichen Minustemperaturen und Tagestemperaturen zwischen+ 15 und+ 20 Grad in denb peruanischen Anden-

Mit transatlantischen Grüssen
avatar
lautaro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 110
Lieblings-Gattungen : Eriosyce, Copiapoa, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: San-Pedro-Kaktus

Beitrag  migo am So 12 Nov 2017, 18:52

migo schrieb:Bis minus Fünf habe ich mich getraut, wenn es dann noch kälter wurde, kam er in den kühlen Flur oder Keller bei plus Fünf.
Also von großartigem Dauerfrost konnte man da nicht reden. Tagsüber um 0 Grad und das ganze kaum länger als drei Tage ...mehr "Winter" gab das Ruhrgebiet die letzten Jahre kaum her. Rolling Eyes
avatar
migo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 478

Nach oben Nach unten

Re: San-Pedro-Kaktus

Beitrag  Timm Willem am So 12 Nov 2017, 19:18

Hallo,
ja klar wird niemand versuchen die im Dauerfrost zu halten. Ich denke, es geht hier mehr um Frühfrost und Spätfrost(Reihenfolge der aktuellen Jahreszeit angelehnt) und dabei speziell ums Ein- und Ausräumen. In diesem Zusammenhang sind einige Trichos sicher wesentlich belastbarer als Mytillocactus oder jusberii.
Abgesehen davon ist im Temperaturverlauf in alpinen Lagen nahe dem Äquator in Südamerika nach meinem Kenntnisstand zwar eine ausgeprägte Tagestemperaturamplitude vorhanden, aber eben auch zwei „Sommer“ und zwei „Winter“ im Verlauf eines Jahres. Es gibt also ausgeprägte Wachstumszeiten und zumindest eine trocken-kalte Saison.
avatar
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten